Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ressourceneffizienz konkret: - Mit gutem Beispiel voran

19.03.2010
Fachtagung zeigte Ressourceneinsparpotenziale auf

Unter dem Motto "Ressourceneffizienz konkret!" stand die diesjährige Fachtagung der Aktionslinie Hessen-Umwelttech des Hessischen Wirtschaftsministeriums an der Universität Kassel. In Vorträgen und Werkstätten gingen die Teilnehmer der Frage nach, wie sich durch Prozessveränderungen Ressourcen einsparen lassen.

"Diese Tagung bietet die Möglichkeit, eine Reihe erfolgreicher Wege zu größerer Ressourceneffizienz kennenzulernen." Mit diesen Worten rief Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch zum Auftakt der Veranstaltung die anwesenden Unternehmer dazu auf, sich von Praxisbeispielen inspirieren zu lassen.

Die Brisanz der Thematik verdeutlichte der Eröffnungsvortrag des Senior Economist der Deutsche Bank Research, Dr. Josef Auer. Mit Szenarien zur künftigen Preisentwicklung bei Rohstoffen und Energie verdeutlichte er, dass es sich aufgrund des zu erwartenden Preisanstiegs schon heute lohnt, auf energiesparende Technologien zu setzen und gezielt Ressourcen zu sparen.

Ein erfolgreiches Praxisbeispiel stellte Frank Lohmann vor. Der Assistent des Vorstandsvorsitzenden der Arnold AG erläuterte, welche Einsparungen sein Unternehmen durch Veränderungen im Produktionsprozess erzielen konnte. Im Zuge einer Flächenerweiterung am Hauptsitz in Friedrichsdorf hatte das metallverarbeitende Unternehmen eine Hessen-PIUS-Beratung in Anspruch genommen. Ziel des Beratungskonzepts ist es, schon während der Produktion stärker auf Umweltschutzkriterien und Ressourcenschonung zu achten und damit Kosten zu senken. Bei der Arnold AG resultierte daraus ein fünfstufiges Maßnahmenbündel. Nach der begonnen Realisierung spart das Unternehmen inzwischen pro Jahr bis zu 85.000 Euro an Energiekosten. Damit kann sich die Ausgangsinvestition von rund 255.000 Euro bereits innerhalb von drei Jahren amortisieren. Aufgrund der hohen Einsparpotenziale für Wirtschaft und Umwelt hat das Hessische Wirtschaftsministerium mit Hessen-PIUS ein EU-kofinanziertes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen aufgelegt, das von der RKW Hessen GmbH koordiniert wird.

Welche Förderangebote für mittelständische Unternehmen die Deutsche Bundesstiftung Umwelt im Programm hat, darüber informierte Ulf Jacob, Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit im stiftungseigenen Zentrum für Umweltkommunikation. An einer Reihe von Beispielen belegte er, welche Einspareffekte sich durch gezielte Investitionsförderung erreichen lassen.

Nach einer halbstündigen Diskussion gingen die Teilnehmer dann in parallelen Themenwerkstätten auf die Suche nach Optimierungspotenzialen. Aus den Bereichen "Solarenergienutzung", "Green-IT" und "Einsparpotenziale durch effizientes Wasser- und Abwassermanagement" gab es dabei Anregungen, die zur Nachahmung ermutigten. Beim abschließenden "Get-together" war dann reichlich Gelegenheit, sich mit den Vortragenden auszutauschen und weitere Verbesserungsideen für das eigene Unternehmen mitzunehmen.

Mehr Informationen zur Aktionslinie Hessen-Umwelttech gibt es im Internet unter www.hessen-umwelttech.de. Einen Überblick zum Beratungsprogramm Hessen-PIUS und den Förderkonditionen erhalten Interessierte unter www.hessen-pius.de

Pressekontakt:

Edeltraud Kruse / Uwe Berndt
Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelmshöher Str. 35
60389 Frankfurt
Telefon 0 69 / 40 56 29 54
info@mainblick.com
Veranstalter: Aktionslinie Hessen-Umwelttech
Dr. Carsten Ott
Projektleiter Aktionslinie Hessen-Umwelttech
HA Hessen Agentur GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 38 - 42
65189 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 7 74 83 50
carsten.ott@hessen-agentur.de
Beratungsprogramm „Hessen-PIUS“ und Veranstaltungsorganisation
Sascha Gutzeit
RKW Hessen GmbH
Düsseldorfer Str. 40
65760 Eschborn
Tel.: 0 6196 / 97 02 - 21
s.gutzeit@rkw-hessen.de

Edeltraud Kruse | Mainblick – Agentur
Weitere Informationen:
http://www.hessen-pius.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
14.12.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Pro und Contra in der urologischen Onkologie
14.12.2018 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics