Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reibung minimieren um Wirtschaftlichkeit zu erhöhen

13.02.2014
Reibung, Verschleiß und Schmierung: Diese Themen diskutieren Experten auf der VDI-Konferenz „Tribologie in Getrieben“ am 4. und 5. Juni 2014 in Karlsruhe

Die Anforderungen der Industrie an Maschinen, einzelne Elemente und Anlagen steigen stetig. Sie sollen effizient arbeiten und dabei die Ressourcen schonen. Wie sich die Wirtschaftlichkeit mithilfe einer Reduzierung von Reibungsverlusten erhöhen lässt, steht im Vordergrund der VDI-Fachkonferenz „Tribologie in Getrieben“ am 4. und 5. Juni 2014 in Karlsruhe.

Sie thematisiert aktuelle Fragestellungen zu den Mechanismen von Reibung und Verschleiß. Anwender und Entwickler zeigen Möglichkeiten auf, um Verschleißschäden zu verhindern und so Stillstands- und Folgekosten zu vermeiden.

Die Ursachen und Gegenmaßnahmen spezifischer Verschleißphänomene bilden einen ersten Schwerpunkt der Veranstaltung. Konferenzleiter Prof. Matthias Scherge berichtet über die mechanischen Wechselwirkungen im oberflächennahen Bereich von Werkstoffen und erläutert das Verhältnis von Motor- und Getriebetribologie. Wie Grenzschichten sowie die Endverarbeitung tribologische Prozesse in Getrieben und Wälzlagern beeinflussen, erklärt Dr. Walter Holweger von Schaeffler Technologies. Lagerfrühausfälle aufgrund von White Etching Cracks und aktuelle Erkenntnisse hierzu thematisiert Dr. Kenred Stadler von SKF.

Darüber hinaus befasst sich die Konferenz „Tribologie in Getrieben“ mit neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Schmierung. Alternative Schmierstoffe, unter anderem mesogene, ionische oder Magnetflüssigkeiten, und deren Einsatzmöglichkeiten stellt Dr. Gerd Dornhöfer von Robert Bosch vor. Wie sich durchgängige Versuchsketten nutzen lassen, um Getriebekomponenten tribologisch zu bewerten, erläutert Edgar Thelen von ZF. Zudem präsentiert Dr. Johann Schnagl von BMW, welchen Einfluss dünne Öle und glatte Oberflächen im Achsgetriebe haben, um die Reibung zu reduzieren. Anforderungen an die Zustandsüberwachung von Industriegetrieben und ein passendes Konzept für ein modernes Getriebezustandsüberwachungssystem stellt Edwin Kimpl von Eisenbeiss vor.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/tribologie oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH
Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/tribologie
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt
06.04.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren
03.04.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Langlebigere Satelliten, weniger Weltraumschrott

Forschende der Universität Stuttgart nehmen innovatives induktives Plasmatriebwerk auf Helicon-Basis in Betrieb

Erdbeobachtungssatelliten für niedrige Flughöhen, kleiner, leichter und billiger als herkömmliche Modelle: Das sind die Ziele des EU- Projekts „DISCOVERER“, an...

Im Focus: X-ray vision through the water window

The development of the first high-repetition-rate laser source that produces coherent soft x-rays spanning the entire 'water window' heralds the beginning of a new generation of attosecond technology

The ability to generate light pulses of sub-femtosecond duration, first demonstrated some 20 years ago, has given rise to an entirely new field: attosecond...

Im Focus: Innovative Technologien für Satelliten

Er kommt ohne Verkabelung aus und seine tragende Struktur ist gleichzeitig ein Akku: An einem derart raffiniert gebauten Kleinsatelliten arbeiten Forschungsteams aus Braunschweig und Würzburg. Für 2023 ist das Testen des Kleinsatelliten im Orbit geplant.

Manche Satelliten sind nur wenig größer als eine Milchtüte. Dieser Bautypus soll jetzt eine weiter vereinfachte Architektur bekommen und dadurch noch leichter...

Im Focus: The human body as an electrical conductor, a new method of wireless power transfer

Published by Marc Tudela, Laura Becerra-Fajardo, Aracelys García-Moreno, Jesus Minguillon and Antoni Ivorra, in Access, the journal of the Institute of Electrical and Electronics Engineers

The project Electronic AXONs: wireless microstimulators based on electronic rectification of epidermically applied currents (eAXON, 2017-2022), funded by a...

Im Focus: Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

Vor ziemlich genau einem Jahr ist das Belle II-Experiment angelaufen. Jetzt veröffentlicht das renommierte Journal Physical Review Letters die ersten Resultate des Detektors. Die Arbeit befasst sich mit einem neuen Teilchen im Zusammenhang mit der Dunklen Materie, die nach heutigem Kenntnisstand etwa 25 Prozent des Universums ausmacht.

Seit etwa einem Jahr nimmt das Belle II-Experiment Daten für physikalische Messungen. Sowohl der Elektron-Positron-Beschleuniger SuperKEKB als auch der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Langlebigere Satelliten, weniger Weltraumschrott

09.04.2020 | Physik Astronomie

Impuls für die Pilzforschung

09.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Optimierung der Therapie diabetischer Nierenerkrankungen durch Computermodell

09.04.2020 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics