Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Programmieren lernen leicht gemacht - GFOS lädt zum GFOS Java Summercamp

04.02.2016

Auch in diesem Jahr wird es im Rahmen der GFOS Akademie zwei GFOS Java Summercamps am Ende der Sommerferien geben – ein Camp for beginners und ein Camp for young professionals!
Vom 08. August bis zum 12. August 2016 haben Schüler die Möglichkeit, am GFOS Java Summercamp for beginners teilzunehmen. Dieses Camp ist für alle Schüler und Schülerinnen ab 16 Jahren interessant, die erst wenig Erfahrung mit der Java Programmiersprache haben.

Ziel des Anfänger-Camps ist es, Schülern, die das Fach Informatik in der Schule belegen, die aber bisher nicht oder nur sporadisch mit dem Thema Java in Berührung gekommen sind, auf spaßige Weise solide Kenntnisse der Programmiersprache zu vermitteln.

Begriffe wie „Vererbung“ oder „Typsicherheit“ werden für die Teilnehmer nach dem einwöchigen Workshop keine Fremdwörter mehr sein und sie können mit dem erlernten Wissen einfache Java-Anwendungen selbst programmieren. Theorie ist natürlich unerlässlich, aber die Umsetzung des Erlernten steht absolut im Vordergrund des Camps.

Das GFOS Java Summercamp for young professionals findet in der letzten Woche der Sommerferien, also vom 15. August bis zum 19. August 2016, statt. An diesem Camp können Schüler ab 16 Jahren teilnehmen, die letztes Jahr am Camp for beginners teilgenommen haben oder die bereits gute Kenntnisse in JAVA SE haben und schon einmal ein voll funktionsfähiges Programm geschrieben haben.

Es ist auch möglich, an beiden aufeinanderfolgenden Camps in diesem Jahr teilzunehmen. Also zunächst die Grundkenntnisse in der ersten Woche zu sammeln und dann nahtlos in der darauffolgenden Woche tiefergehende Kenntnisse zu erlangen.

Das praktische Arbeiten steht auch im Fortgeschrittenen-Camp im Mittelpunkt. Begonnen wird natürlich auch hier mit Basiswissen. Im Laufe der Woche geht es dann aber um die Erstellung einer Webanwendung mit Java EE und GlassFish.

Wer einen der Plätze im GFOS Java Summercamp for beginners oder im GFOS Java Summercamp for young professionals ergattern möchte, kann sich ab sofort bis zum 08.April 2016 bewerben.

Dazu müssen interessierte Schüler eine E-Mail an prein.lisa@gfos.com schreiben und erklären, an welchem Camp sie teilnehmen und warum sie mitmachen wollen sowie beschreiben, welche Kenntnisse im Informatikbereich bereits vorhanden sind. Zudem möchten wir wissen, wie alt die Schüler sind und welche Schule sie besuchen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Pro Camp gibt es 10 Plätze.

www.gfos.com


Über die GFOS
Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen. Mit der modularen Softwarefamilie gfos können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich gfos zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus. 1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. In 20 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung gfos, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde. Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Miriam Czepluch-Staats
Tel +49 . 201 • 61 300 750
Fax +49 . 201 • 61 300 98 75
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
E-Mail presse@gfos.com


Weitere Informationen zur GFOS finden Sie unter www.gfos.com

Wir freuen uns auf Ihren Messebesuch
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
13.02.2016 Stuzubi, Essen Stand 24
14.-18.03.2016 CeBIT, Hannover Halle 5, Stand E18
12.-13.04.2016 Personal Swiss, Zürich (CH) Halle 5, Stand D.08
25.-29.04.2016 HMI, Hannover VDMA Gemeinschaftsstand
26.-27.04.2016 Personal Nord, Hamburg Halle A.4, Stand D.03
10.-11.05.2016 Personal Süd, Stuttgart Halle 6, Stand H.04

Miriam Czepluch-Staats | GFOS mbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können
30.07.2020 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?
29.07.2020 | Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Im Focus: Im Einsatz für eine Welt ohne Narben

Hinter jeder Narbe steht eine Geschichte. Manchmal ist diese mit einer dramatischen Erfahrung verbunden: schwere Verletzungen, Operationen oder chronische Erkrankungen. Wenn es nach Dr. Yuval Rinkevich ginge, würden wir anstelle von Narben vielmehr über Regeneration sprechen, also der spurenlosen Wundheilung. Damit dies eines Tages Wirklichkeit wird, untersucht Rinkevich mit seinem Team am Helmholtz Zentrum München jeden einzelnen Aspekt der Wundheilung von Säugetieren, beginnend beim Embryo bis hin zum hohen Erwachsenenalter. Yuval Rinkevich erklärt, wie er sich eine Welt ohne Narben vorstellt.

Narben gehören zum natürlichen Wundheilunsgprozess des Körpers nach einer Verletzung. Warum wollen wir sie vermeiden?

Im Focus: TU Graz Forschende modellieren Nanopartikel nach Maß

Sogenannte Core-Shell-Cluster ebnen den Weg für neue effiziente Nanomaterialien, die Katalysatoren, Magnet- und Lasersensoren oder Messgeräte zum Aufspüren von elektromagnetischer Strahlung effizienter machen.

Ob bei innovativen Baustoffen, leistungsfähigeren Computerchips, bei Medikamenten oder im Bereich erneuerbarer Energien: Nanopartikel als kleinste Bausteine...

Im Focus: TU Graz Researchers synthesize nanoparticles tailored for special applications

“Core-shell” clusters pave the way for new efficient nanomaterials that make catalysts, magnetic and laser sensors or measuring devices for detecting electromagnetic radiation more efficient.

Whether in innovative high-tech materials, more powerful computer chips, pharmaceuticals or in the field of renewable energies, nanoparticles – smallest...

Im Focus: Maßgeschneidertes Licht durch Vorbilder aus der Natur

Einem internationalen Forschungsteam mit Prof. Dr. Cornelia Denz vom Institut für Angewandte Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist es erstmals gelungen, Lichtfelder durch Brennlinien zu entwickeln, die sich nicht verändern. Mit der neuen Methode nutzen die Physikerin und Physiker Lichtstrukturen aus, die in Regenbögen oder bei der Transmission von Licht durch Trinkgläser zu sehen sind.

Moderne Anwendungen wie die hochauflösende Mikroskopie oder die mikro- und nanoskalige Materialbearbeitung benötigen maßgeschneiderte Laserstrahlen, die sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

»Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Der letzte Schliff für Oberflächen

23.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue effektive Behandlungsform bei akuter Leukämie

31.07.2020 | Medizin Gesundheit

Coronaviren zum Anfassen

31.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer UMSICHT prüft erweitertes Bewertungstool von Henkel für kreislauffähige Verpackungen

31.07.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics