Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzen im Mittelpunkt

18.03.2010
Größter europäischer Kongress für Pflanzenwissenschaften 2012 an der Albert-Ludwigs-Universität

Auf Initiative von Freiburger Wissenschaftlern einigten sich die beiden großen europäischen Verbände für Pflanzenwissenschaften, Federation of European Societies of Plant Biologists (FESPB) und European Plant Science Organisation (EPSO), in einem soeben unterzeichneten "Memorandum of Understanding" darauf, ihren ersten gemeinsamen Kongress zu veranstalten. Im Sommer 2012 werden mehr als 1.000 Teilnehmer aus aller Welt in Freiburg erwartet.

Europas Pflanzenwissenschaftler werden durch zwei unabhängige Verbände vertreten. Die FESPB ist der Dachverband der nationalen botanischen Gesellschaften. Die EPSO vereint einzelne Forschungsinstitutionen und Firmen. Bisher haben beide Organisationen ihre internationalen Fachtagungen strikt getrennt abgehalten. So findet der EPSO Kongress dieses Jahr im eisigen Finnland jenseits des Polarkreises statt, während die FESPB im sommerlich heißen Valencia tagen wird.

Auf Initiative der Freiburger Wissenschaftler Prof. Dr. Heinz Rennenberg (Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften) und Prof. Dr. Ralf Reski (Fakultät für Biologie) einigten sich beide Verbände nun erstmals in ihrer Geschichte darauf, einen gemeinsamen Kongress zu veranstalten. Ein entsprechendes "Memorandum of Understanding" wurde soeben von den Vorständen von FESPB und von EPSO unterzeichnet. Dieser Plant Biology Congress wird im Sommer 2012 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg stattfinden und alle Aspekte der Biologie der Pflanzen beleuchten. Insbesondere die Bedeutung der Pflanzen für das Klima und für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung werden wissenschaftlich fundiert diskutiert werden. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt in der "Green City" Freiburg.

Heinz Rennenberg, ab Juli 2010 Präsident der FESPB, sagt hierzu: "Wir sehen diesen Kongress als ersten Schritt, FESPB und EPSO zusammenwachsen zu lassen, damit die europäischen Pflanzenwissenschaften in Zukunft in Wissenschaft und Politik mit einer Stimme vertreten werden." Ralf Reski, Vorstandsmitglied der "International Union of Biological Sciences" (IUBS), ergänzt: "Die Tatsache, dass beide Verbände uns den Zuschlag für einen Kongress dieser Größenordnung gegeben haben, belegt das sehr hohe internationale Ansehen, das die Freiburger Pflanzenwissenschaften als Ganzes genießen."

Kontakt:
Prof. Dr. Heinz Rennenberg
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften
Tel.: 0761/203-8300
Fax: 0761/203-9302
E-Mail: sabine.pregger@ctp.uni-freiburg.de
Homepage: www.ctp.uni-freiburg.de
Prof. Dr. Ralf Reski
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fakultät für Biologie
Tel.: 0761/203-6968
Fax: 0761/203-6967
E-Mail: pbt@biologie.uni-freiburg.de
Homepage: www.plant-biotech.net

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.plant-biotech.net
http://www.ctp.uni-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics