Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Life-Science-Konferenz "Molecular Diagnostics Europe" auf der BIOTECHNICA 2010

26.08.2010
Im Fokus: Neue Testsysteme für eine schnelle Diagnostik bei Krebs und Infektionskrankheiten

Die BIOTECHNICA, Europas Leitmesse für Biotechnologie und Life Sciences, erweitert ihr Portfolio und bietet eine neue Konferenz und Sonderausstellung zum Thema Molekulare Diagnostik an.

Die "Molecular Diagnostics Europe" (MDxEU) wird vom Cambridge Healthtech Institute, einem führenden Veranstalter biomedizinischer Konferenzen in den USA, erstmals in Europa ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen neue Methoden der Molekularen Diagnostik, insbesondere bei Krebs und Infektionskrankheiten.

Durch die systematische und zunehmend einfacher werdende Analyse der Gene und Proteine beginnen die Forscher, Krankheiten auf molekularer Ebene zu verstehen. Dieses Verständnis ebnet den Weg zu einfach anzuwendenden Testsystemen - denn wenn ein bestimmtes Molekül oder ein definierter Gen-Abschnitt charakteristisch für einen Infektionserreger oder eine bestimmte Tumorart sind, lassen sich dieses Molekül oder Gen auch nachweisen.

Automatische Diagnosesysteme "Sample In - Answer out"

Das Ziel biomedizinischer Forscher sind automatische Diagnosesysteme, so genannte "Sample In - Answer out"-Lösungen. Bei diesen Systemen erhalten Arzt und Patient eindeutige und schnelle Antworten auf ihre Fragen - ohne Proben einschicken und Tage oder Wochen auf Laborergebnisse warten zu müssen. Für den Patienten bedeutet dies schnellere Diagnostik und damit schnellere Hilfe. Etwa durch ein passendes Antibiotikum bei Bakterieninfektionen oder eine maßgeschneiderte Therapie bei Tumorerkrankungen.

NGS ermöglicht schnelle Analyse menschlicher oder bakterieller Genome Eine wichtige Basis für die neuen diagnostischen Methoden ist eine neue DNA-Sequenziertechnologie, das so genannte Next Generation Sequencing (NGS). Es ermöglicht eine deutlich schnellere und kostengünstigere Analyse menschlicher oder bakterieller Genome als bisher. Analysen, die früher Monate in Anspruch genommen haben, dauern mit NGS-Methoden nur noch Tage. Mit den neuen Screening-Methoden können Wissenschaftler auch solche Krankheitserreger finden, die nur in komplexen Systemen wie natürlichen Biofilmen überleben und sich nicht im Labor züchten lassen. Auch die Analyse von Gen-Segmenten, die typisch für bestimmte Krebserkrankungen sind, und von familiären Auffälligkeiten oder instabilen Genen, die besonders anfällig für Tumorerkrankungen sind, ist mit den neuen Methoden möglich.

Point-of-Care-Diagnose: Sofortige Diagnose am Krankenbett und in der Arztpraxis

Die patientennahe Labordiagnostik (Point-of-Care-Testing) gewinnt für Ärzte, die eine sofortige Diagnose am Krankenbett, in der Arztpraxis oder im Krankenwagen stellen müssen, zunehmend an Bedeutung. Der Arzt kann Blut, Urin oder einen Abstrich testen, ohne die Proben in ein Labor bringen zu müssen. Obwohl Point-of-Care-Testing-Verfahren eine umfassende Laboruntersuchung nicht ersetzen können, entwickelt sich der Markt rasant, vor allem durch neue mikrofluidische Systeme. Winzige Lab-on-a-chip-Lösungen, kombiniert mit neuen hochsensiblen molekularen Markern, machen Point-of-Care-Systeme zu einem wichtigen Werkzeug in der Schnelldiagnostik.

Über die Chancen und Herausforderungen dieser Systeme für die Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten gibt Dr. Rosanna W.

Peeling, Professorin für Diagnostikforschung der London School of Hygiene and Tropical Medicine, Großbritannien, in ihrer Keynote einen Überblick. Weitere Keynote-Sprecher sind Dr. Johan den Dunnen, Leiden University Medical Center, Niederlande, Dr. Rudi Pauwels von Biocartis, Schweiz, Dr. Stephen Little von QIAGEN sowie Dr. Mark P. Stevenson von Life Technologies, USA.

Die Konferenz findet vom 5. bis 7. Oktober 2010 im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG Hannover
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica.de/presseservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018
16.08.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics