Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Ideen für die Schifffahrt

24.08.2016

„Let’s meet in Hamburg!“ Die International Association of Maritime Economists (IAME) hatte zu ihrer Jahreskonferenz vom 23. - 26. August 2016 erstmalig nach Deutschland geladen und hat mit 276 Gästen aus aller Welt einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen.

„Die Schifffahrtskrise der letzten sieben Jahre hat nur allzu deutlich gemacht“, so Prof. Dr. Orestis Schinas von der HSBA Hamburg School of Business Administration, „dass die Geschäftsmodelle der Vergangenheit nicht ausreichen, um die Schifffahrt zukunftsfähig zu machen.“

Es gehe heute nicht nur darum, etwas von A nach B zu transportieren. Die Anforderungen an erfolgreiche Geschäftsmodelle seien komplizierter geworden. Außerdem habe es große Veränderungen auf den Märkten gegeben. Bis 2008 wurden weltweit um die 60 Prozent aller Schifffahrtsprodukte durch deutsche Banken finanziert. Heute ist China die Nummer eins, während deutsche und europäische Banken sich weitgehend aus der Schiffsfinanzierung zurückgezogen haben.

„Go-alone-Konzepte funktionieren da nicht mehr“, ist Schinas fest überzeugt. „Es kann keine rein deutsche oder rein griechische Reederei mehr geben. Schifffahrtsunternehmen müssen sich immer internationaler aufstellen, sowohl bei Kooperationen als auch bei der Zusammensetzung des Personals.“

Zudem sei die Digitalisierung von Prozessen dringend geboten. Aufgrund teurer Satellitenübertragung sind viele Schiffe noch nicht mit WiFi ausgestattet, aber bereits heute müssen Schiffe den Hafenbehörden und Terminals vor Ankunft wichtige Unterlagen in digitaler Form zukommen lassen. Zudem gehe es darum, den Anforderungen an einen umweltschonenden Transport gerecht zu werden.

Professor Michele Acciaro von der Kühne Logistics University (KLU) macht deutlich: „Unternehmen im maritimen Sektor müssen Innovationen schaffen, um zu überleben“. Und das beziehe sich nicht nur auf Reedereien, sondern auch Terminalbetreiber, Hafenbehörden und Speditionen, die den Transport ins Hinterland übernehmen.

Eine KLU-Studie habe gezeigt, dass der Wille dazu durchaus vorhanden ist und in vielen Bereichen Innovationen entstehen. „Es mangelt aber daran“, so Acciaro „eine klare Unternehmensstrategie zu entwickeln und Innovationen auch daran auszurichten.“

„Die Schifffahrt befindet sich in einer Wendezeit“, so Schinas. Diese für die maritime Wirtschaft sinnvoll zu gestalten, wurde auf der gemeinsam von HSBA und KLU ausgerichteten Konferenz thematisiert. In fast 200 Vorträgen wurden Fragen zu den Thermen Hafenpolitik, Hinterlandlogistik, Kreuzfahrt, Finanzierungsmöglichkeiten, moderne Managementmethoden, umweltschonender Schiffsverkehr und neue Technologien an Bord diskutiert.

Wirtschaftssenator Frank Horch fasst seine Konferenzeindrücke mit den Worten zusammen: „Der Hamburger Hafen ist im ständigen Wandel – wir sind bereit, uns auf die neuesten Entwicklungen in der Schifffahrtsbranche einzustel-len. Die IAME-Jahreskonferenz lieferte dazu wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Schifffahrt und des Hamburger Hafens.“

Karin Rose | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.hsba.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI
19.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

nachricht Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung
19.11.2018 | Universität Vechta

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Für eine neue Generation organischer Leuchtdioden: Uni Bayreuth koordiniert EU-Forschungsnetzwerk

20.11.2018 | Förderungen Preise

Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich ein Kristall in Wasser löst

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics