Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Fachtagung zur klebtechnischen Fertigung am Fraunhofer IFAM im September 2017

11.05.2017

Am 12. und 13. September 2017 findet zum ersten Mal der »Branchentreff Klebtechnische Fertigung« am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen statt. Im Unterschied zu anderen Veranstaltungen des Fraunhofer IFAM konzentriert sich dieses neue Tagungsformat auf das Kleben als Technologie zur industriellen Fertigung von Produkten. Geboten werden Vorträge von namhaften Herstellern maschineller Dosier- und Applikationstechnik, innovativen Anwendern der klebtechnischen Fertigung sowie von Forschungsinstituten.

Der Branchentreff richtet sich an Anwender und Hersteller von Systemen zur klebtechnischen Fertigung und umfasst thematisch die fertigungsgerechte Klebstoffauswahl, Klebstoffverarbeitung, Prozessautomatisierung, wirtschaftliche Prozessketten und Qualitätssicherung.


Automatisierung in der klebtechnischen Fertigung

Fraunhofer IFAM / David Klammer

Die Qualität geklebter Produkte wird maßgeblich durch den Klebprozess bestimmt. Neue Werkstoffe und Mischbauweisen in Kombination mit höchsten Anforderungen an die Verbindungen haben die Klebtechnik vor allem in Hochtechnologiebereichen zur bevorzugten Fügetechnik werden lassen.

Die Fügetechnik Kleben ihrerseits stellt hohe Anforderungen an den Anwender. Unabhängig von der Branche, in der Klebtechnik eingesetzt wird, müssen deshalb die Prozesskette und die Fertigungstechnik sicher beherrscht werden.

Mit Fachvorträgen zu den aktuellen Herausforderungen der Klebtechnik, Anwendungsbeispiele aus der Automobilproduktion, Schienenfahrzeugbau, Mikrokleben oder auch dem schweren Stahlbau gibt die Tagung verschiedenste Einblicke. Die Fachvorträge fassen den Stand der Technik praxisnah zusammen und analysieren aktuelle Entwicklungstrends. Sie gehen dabei auch auf die Herausforderung zur Einführung der DIN 2304 in Anwenderbetriebe ein.

Die Referenten erörtern die technologischen Charakteristika ihrer Produkte und deren Vorteile und Grenzen beim Einsatz in individuellen Anwendungsszenarien. Neben der Vertiefung von Grundlagen profitiert der Zuhörer durch die Analogien zu Best-Practice-Beispielen.

Networking in angenehmer Atmosphäre bieten der zeitliche Ablauf und die Abendveranstaltung. Vertiefte individuelle Diskussionen ermöglicht das angeschlossene Ausstellerforum. Für interessierte Teilnehmer wird eine Führung durch die klebtechnischen Technika des Fraunhofer IFAM angeboten.

Der »Branchentreff Klebtechnische Fertigung« wendet sich an F&E-Mitarbeiter, technische Einkäufer, Fertigungsplaner, Produktionsverantwortliche, Qualitätsverantwortliche, Hersteller von Dosier-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik.

Weitere Informationen:

http://www.ifam.fraunhofer.de/branchentreff-klebtechnische-fertigung

Dipl.-Biol. Martina Ohle | Fraunhofer-Gesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics