Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanoszene kommt im Dezember zur NRW Nano-Konferenz nach Münster

03.11.2016

Deutschlands Nanotechnologieszene steht im Dezember ganz im Zeichen der NRW Nano-Konferenz. Sie wird am 7. und 8. Dezember erstmals in Münster/Westfalen mit Teilnehmern aus der Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Politik ausgetragen. Zu diesem Szenetreff, der zum interdisziplinären Dialog über Chancen, Risiken und Potenziale der Nanotechnologie einlädt, werden rund 700 internationale Experten erwartet. Informationen, Programm und Registrierung auf www.nanokonferenz.de 

Veranstaltet wird die NRW Nano-Konferenz vom Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und der Wirtschaftsförderung Münster GmbH im MCC Messe- und Congresscentrum Halle Münsterland. Anmeldeschluss ist der 27. November 2016.

Das zweitägige Programm ist gespickt mit international renommierten Keynote-Speakern und Fachsessions mit Fokus auf den Themen Gesundheit, Elektronik, Neue Werkstoffe, Sicherheit, Energie und Geschäftsmodell Nanotechnologie.

Keynote-Speaker sind Prof. Dr. Stuart Parkin, Alexander von Humboldt-Professor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Direktor am Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Prof. Dr. Michael Heuken, außerplanmäßiger Professor an der RWTH Aachen im Bereich Halbleitertechnologie und Verantwortlicher für die Innovation neuer Prozesse, Materialien und Produktionsverfahren beim Maschinenbauunternehmen AIXTRON SE, Prof. Dr. Samuel I. Stupp, Professor für Materialwissenschaften, Chemie und Medizin an der Northwestern University in Chicago, Illinois, USA. Als vierter Speaker konnte Mostafa Analoui gewonnen werden.

Er leitet die Abteilung Healthcare und Life Sciences bei der Livingston Group (New York), lehrt in USA, Europa und Asien und berät Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen, u.a. NASA und OECD. Zuvor hatte er die Position des Senior Director bei Pfizer Global Research and Development inne.

Die NRW Nano-Konferenz dient als hervorragende Plattform für den Austausch und Transparenz zwischen den Disziplinen. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisten sollen auch die Begleit- und Posterausstellung sowie Business Pitches zu neuesten Technologieentwicklungen und Produkten.

Eröffnet wird die 7. Auflage mit Grußworten von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. Den Einführungsvortrag spricht Hélène Craye, Abteilungsleiterin für innovative Materialien und Nanotechnologien von der Europäischen Kommission, Brüssel.

Die NRW Nano-Konferenz hatte zuletzt sechs Mal in Folge in Dortmund stattgefunden. Der Veranstaltungsort wechselt nun alle zwei Jahre zwischen Münster und Dortmund.

Weitere Informationen:

http://www.nanokonferenz.de

Martin Rühle | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
14.12.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Pro und Contra in der urologischen Onkologie
14.12.2018 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Bakterien ein Antibiotikum ausschalten

Forscher des HZI und HIPS haben entdeckt, dass resistente Bakterien den Wirkstoff Albicidin mithilfe eines massenhaft gebildeten Proteins einfangen und inaktivieren

Gegen die immer häufiger auftauchenden multiresistenten Keime verlieren gängige Antibiotika zunehmend ihre Wirkung. Viele Bakterien haben natürlicherweise...

Im Focus: How bacteria turn off an antibiotic

Researchers from the HZI and the HIPS discovered that resistant bacteria scavenge and inactivate the agent albicidin using a protein, which they produce in large amounts

Many common antibiotics are increasingly losing their effectiveness against multi-resistant pathogens, which are becoming ever more prevalent. Bacteria use...

Im Focus: Wenn sich Atome zu nahe kommen

„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - dieses Faust’sche Streben ist durch die Rasterkraftmikroskopie möglich geworden. Bei dieser Mikroskopiemethode wird eine Oberfläche durch mechanisches Abtasten abgebildet. Der Abtastsensor besteht aus einem Federbalken mit einer atomar scharfen Spitze. Der Federbalken wird in eine Schwingung mit konstanter Amplitude versetzt und Frequenzänderungen der Schwingung erlauben es, kleinste Kräfte im Piko-Newtonbereich zu messen. Ein Newton beträgt zum Beispiel die Gewichtskraft einer Tafel Schokolade, und ein Piko-Newton ist ein Millionstel eines Millionstels eines Newtons.

Da die Kräfte nicht direkt gemessen werden können, sondern durch die sogenannte Kraftspektroskopie über den Umweg einer Frequenzverschiebung bestimmt werden,...

Im Focus: Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

Forschende der Universität Basel berichten von einer neuen Methode, bei der sich der Aggregatzustand weniger Atome oder Moleküle innerhalb eines Netzwerks gezielt steuern lässt. Sie basiert auf der spontanen Selbstorganisation von Molekülen zu ausgedehnten Netzwerken mit Poren von etwa einem Nanometer Grösse. Im Wissenschaftsmagazin «small» berichten die Physikerinnen und Physiker von den Untersuchungen, die für die Entwicklung neuer Speichermedien von besonderer Bedeutung sein können.

Weltweit laufen Bestrebungen, Datenspeicher immer weiter zu verkleinern, um so auf kleinstem Raum eine möglichst hohe Speicherkapazität zu erreichen. Bei fast...

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ulmer Forscher beobachten Genomaktivierung "live" im Fischembryo

18.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Notsignal im Zellkern – neuartiger Mechanismus der Zellzykluskontrolle

18.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Methode für sichere Brücken

18.12.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics