Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanomaterialien für Batterieforschung und Biomedizin: „Strategische Partner“ tagen in Ulm

12.10.2017

Ab Dienstag tagen die "strategischen Partner" der Universität Ulm in der Villa Eberhardt: 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ägypten, China, Russland und Deutschland tauschen sich über Nanomaterialien für Lebenswissenschaften, Batterieforschung und Katalyse aus. Die Universität Ulm ist über das DAAD-Programm "Strategische Partnerschaften" mit den internationalen Gästen verbunden: Seit 2013 fördert das BMBF den wissenschaftlichen Austausch zu Themen wie Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen sowie zu Fragestellungen aus der molekularen Medizin und der Batterieforschung.

Die Universität Ulm bekommt Besuch von ihren „strategischen Partnern“: Ab Dienstag, 17. Oktober, tagen rund 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ägypten, China, Russland und Deutschland in der Villa Eberhardt. Ihr gemeinsames Interesse gilt Nanomaterialien für Lebenswissenschaften, Batterieforschung und Katalyse.


Villa Eberhardt

Foto: Uni Ulm

Den Rahmen der dreitägigen Konferenz bildet das DAAD-Programm Strategische Partnerschaften: Seit 2013 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den wissenschaftlichen Austausch der Universität Ulm mit der Cairo University in Ägypten sowie mit den chinesischen Partnern Southeast University und Shandong University.

Russische Kooperationspartner der Ulmer Universität sind die Lomonossov Moscow State University und die Siberian State Aerospace University. Gemeinsame Forschungsschwerpunkte der so genannten „U5“ umfassen Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen sowie Fragestellungen aus der molekularen Medizin und der Batterieforschung.

Neben dem wissenschaftlichen Austausch haben regelmäßige Tagungen und Workshops der Partner das Ziel, internationale Forscher zusammenzubringen sowie ein interdisziplinäres, länderübergreifendes Netzwerk zu fördern. Im Mittelpunkt der Ulmer Zusammenkunft von Nachwuchstalenten und erfahrenen Wissenschaftlern stehen Biosensorik, Nanomaterialien, Elektrochemie und Katalyse.

Auch junge Forscherinnen und Forscher, die bislang keine Kontakte zu den Partnerunis hatten, können an einem Workshop teilnehmen und sich über das Programm informieren. Ein Höhepunkt ist der Vortrag des Stuttgarter Leibniz-Preisträgers und Quantenphysikers Professor Jörg Wrachtrup, der mit zahlreichen Forschern der Uni Ulm kooperiert.

Eröffnet wird die Konferenz „Nanomaterials for Life Sciences, Batteries and Catalysis“ von Professor Joachim Ankerhold, Vizepräsident für Forschung und Informationstechnologie der Uni Ulm. Von Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) spricht Isabell
Mering über transnationale Projekte, unter anderem mit Ägypten, zur Stärkung der Internationalisierung deutscher Hochschulen. Die Tagung wird vom DAAD, von der BioRegionUlm sowie der Universität Ulm unterstützt.

Kontakt: Wiebke Gerdelmann-Schwer: 0731/50 22 0 43, wiebke.gerdelmann-schwer@uni-ulm.de
Elena v. Klitzing: 0731 50 22043, elena.von-klitzing@uni-ulm.de

„Nanomaterials for Life Sciences, Batteries and Catalysis“
17. -19. Oktober
Eröffnung: 10:00 Uhr
Villa Eberhardt
Heidenheimer Str. 80
89075 Ulm

Weitere Informationen:

https://www.uni-ulm.de/io/international-office/projekte/stp-u5/nanomaterials-for...

Annika Bingmann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Batterieforschung Biomedizin DAAD Diabetes Elektrochemie Nanomaterialien Netzwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

nachricht Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“
17.01.2019 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leistungsschub für alle Omicron Laser

17.01.2019 | Messenachrichten

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Blutgefäßen aus Stammzellen gegen Volkskrankheit Diabetes

17.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics