Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanobioanalytik - eines von vielen Themen bei Konferenz zu Seltenen Erden

29.06.2012
Wegen ihrer einzigartigen chemischen und physikalischen Eigenschaften sind Seltenerdelemente und deren Verbindungen Kernkomponenten in einer Vielzahl von Hightech-Produkten.

Dieser steigenden Bedeutung widmet sich ein zweitägiger Kongress in der Wissenschaftsstadt Münster, der am 5. und 6. September 2012 internationale Experten verschiedener Disziplinen zusammenbringt.

Auf der einen Seite werden die technischen Entwicklungen bei der Verfügbarkeit Seltener Erden und andererseits mögliche Anwendungen beleuchtet und diskutiert.

Auf dem Gebiet Mining & Recycling spielen beispielsweise die politischen Veränderungen in China sowie das Urban Mining eine wichtige Rolle. Auch Preissteigerungen für Seltene Erden im Kontext der Ausfuhrpolitik großer Exportländer sind ein Thema. Im Bereich der Anwendungen kommen Sicherheitsmarkierungen, die Nanobioanalytik in der Medizin und Beleuchtungsmedien der Zukunft (z.B. LED) zum Tragen. Seltenerdelemente können als Permanent-Magnete in Festplatten, Generatoren und Elektromotoren zum Beispiel in den Branchen Elektronik, Elektromobilität oder Windkraft vorkommen.

Der vermehrte Einsatz von Seltenerdelementen und deren Verbindungen hat zu einer weit verbreiteten Besorgnis über die Verfügbarkeit dieser Materialien geführt. Die Industrie wird dadurch gezwungen, Recycling- oder Ersatzmöglichkeiten in ihre Strategie mit einbeziehen.

Dennoch scheint es einen konstanten Zuwachs neuer Anwendungen für Seltene Erden zu geben. In diesem Zusammenhang werden Referenten aus der Wissenschaft und Vertreter der industriellen Akteure während der Konferenz die neuesten Entwicklungen in den wichtigen Bereichen aufzeigen.

Einer der prominentesten europäischen Vertreter ist Prof. Dr. Jean-Claude Bünzli vom Swiss Federal Institute of Technology (EPFL), Lausanne, Schweiz. Des Weiteren spricht Dr. Kathryn Conway vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen aus Paris. Aus Deutschland ist unter anderen Dr. Lothar Ackermann vom Forschungsinstitut für mineralische und metallische Werkstoffe -Edelsteine/Edelmetalle GmbH (FEE) aus Idar-Oberstein vertreten.

Prof. Dr. Koen Binnemans kommt als Fachmann für das Thema Herausforderungen und Chancen beim Recycling von Seltenen Erden von der Katholischen Universität aus Leuven/Belgien. Initiator und Organisator der Konferenz ist Martin Gründkemeyer vom Netzwerk Oberfläche NRW.

Martin Rühle | idw
Weitere Informationen:
http://www.reec-conference.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Physik lebender Systeme - Wie Proteine die Zellachse finden

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Bioreaktor Kuh - Antikörper aus der Kuh ersetzen Antibiotika

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

INNOVENT startet Innovatives Anwenderprojekt (INNAP) „Sol-Gel-Beschichtungen für temperaturempfindliche Substrate“

27.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics