Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nahrungsergänzungsmittel - Notwendig, Luxus oder gesundheitliches Risiko?

09.10.2012
14. BfR-Forum Verbraucherschutz in Berlin-Marienfelde

Nahrungsergänzungsmittel liegen im Trend: Verbraucher erwerben sie in Supermärkten, Apotheken und Online-Shops. Nach Aussagen der Anbieter versorgen sie den Körper mit wichtigen Stoffen, stärken die Leistungskraft oder können sogar Krankheiten vorbeugen. Doch sind Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll? Wer braucht sie und wer kann darauf verzichten?

Beim 14. BfR-Forum am 10. und 11. Oktober 2012 in Berlin-Marienfelde werden Fragen zu Nahrungsergänzungsmitteln, insbesondere zu deren Sicherheit und zum Konsumverhalten beantwortet und diskutiert. Weitere Schwerpunkte sind gesundheitliche Werbeaussagen und Risiken durch den Internethandel.

„Nahrungsergänzungsmittel sind für gesunde Personen, die sich ausgewogen ernähren, in der Regel überflüssig“, sagt BfR-Präsident Dr. Dr. Andreas Hensel. Nur in bestimmten Fällen ist eine gezielte Ergänzung der Nahrung mit einzelnen Nährstoffen sinnvoll. Ein Beispiel ist Folsäure bei Frauen kurz vor sowie in den ersten Wochen einer Schwangerschaft.

Nahrungsergänzungsmittel sind Produkte, die aus Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung in konzentrierter Form bestehen. Dies können Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, Aminosäuren, aber auch Ballaststoffe oder Pflanzenextrakte sein. Obwohl Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten, Dragees oder Pulver angeboten werden, sind sie Lebensmittel und keine Arzneimittel. Sie sind dazu bestimmt, die normale Ernährung zu ergänzen. Als Lebensmittel müssen sie sicher sein und dürfen in der dargebotenen Form die Gesundheit nicht beeinträchtigen.

Das BfR informiert bei der Veranstaltung über Fragen zu Nahrungsergänzungsmitteln, insbesondere zu deren Sicherheit und zum Konsumverhalten. Weitere Schwerpunkte sind gesundheitliche Werbeaussagen und die Risiken des Internethandels von Nahrungsergänzungsmitteln. Informationen zu Nutzen und Risiko von Nahrungsergänzungsmitteln für verschiedene Verbrauchergruppen und zur zielgruppenorientierten Risikokommunikation sollen interessierte Fachkreise und Verbraucher eine differenzierte Sichtweise in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel ermöglichen.

Den Schwerpunkt des ersten Tages bilden Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für Nahrungsergänzungsmittel und zu ihrem Gebrauch in der Bevölkerung. Gesundheitliche Werbeaussagen und die Sicherheit von Nahrungsergänzungsmitteln werden diskutiert.

Die zielgruppenspezifische Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln unter spezieller Berücksichtigung pflanzlicher Stoffe,und die Besonderheiten von Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler, für Schwangere und Stillende sowie für Verbraucherinnen und Verbraucher über 60 Jahre sind weitere Themen des ersten Tages.

Schwerpunkt des zweiten Tages ist das Konsumverhalten und die Verwendungsmotive bei Nahrungsergänzungsmitteln. Verschiedene Interessenvertreter stellen ihre Position zu der Frage dar, ob Nahrungsergänzungsmittel bei der heute üblichen Lebens- und Ernährungsweise einen sinnvollen Beitrag zur Sicherung der körperlichen Leistungsfähigkeit leisten und wie mögliche gesundheitliche Risiken adressatengerecht kommuniziert werden können.

Das Programm und weitere Informationen können im Bereich „Veranstaltungen“ auf der Homepage des BfR abgerufen werden.

Über das BfR

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine wissenschaftliche Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien und Produktsicherheit. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen.

Dr. Suzan Fiack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfr.bund.de/de/veranstaltung/14__bfr_forum_verbraucherschutz__nahrungsergaenzungsmittel_-129397.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur
17.04.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck
17.04.2019 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics