Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltige Forschung erleben – die Universität Hamburg auf der MS Wissenschaft

21.06.2012
Die MS Wissenschaft ankert in Hamburg – und die Universität der Hansestadt ist an Bord.

Vom 26. bis 29. Juni liegt das Ausstellungsschiff im Hamburger Traditionsschiffhafen Am Sandtorkai und bietet wissenschaftsinteressierten Besucherinnen und Besuchern eine Ausstellung über aktuelle Forschung für nachhaltige Entwicklung.

Auf der ganzen Reise mit dabei ist der „Klima-Architekt“ des Hamburger Exzellenzclusters „Intergrated Climate System Analysis and Prediction“ (CliSAP), der spielerisch verdeutlicht, wie eine klimagerechte Stadt aussieht.

Den Zwischenstopp in Hamburg nutzt darüber hinaus das Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität (KNU). Es lädt zu einer Diskussionsveranstaltung an Deck des Schiffes ein, um zu zeigen, wie Nachhaltigkeit in Projekten zu Holz, Schule oder Strom erforscht wird:

Holz, Schule, Strom: Forschung der Gegenwart für die Generationen der Zukunft,
am 28. Juni 2012, 18:30 Uhr,
Traditionsschiffhafen Am Sandtorkai.

Eintritt frei.

Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler des Postdoc-Kollegs „Sustainable Future“ geben Interessierten Einblick in ihre Forschungsthemen, die sich um Fragen drehen wie „Wer soll die Energiewende koordinieren: Markt oder Staat? Wer trägt die Schuld für Problemschulen in Großstädten? Profitieren Bäume vom Klimawandel?“ Geleitet wird die Diskussion von Radiomoderatorin Bianca Speck (NDR 90,3).

Die Hansestadt ist die siebte von insgesamt 36 Stationen der schwimmenden Wanderausstellung, die im Rahmen des „Wissenschaftsjahres 2012 – Zukunftsprojekt Erde“ unterwegs ist. Die Ausstellungsstücke zum Thema „Nachhaltigkeit“ laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. So auch der „Klima-Architekt“, ein im Rahmen von CliSAP entwickeltes interaktives Spiel. Es fordert die Besucherinnen und Besucher auf, eine klimagerechte Stadt zu bauen. Die Spieler können Wohnraum für eine wachsende Bevölkerung schaffen und müssen gleichzeitig für Büroräume und Arbeitsplätze sorgen. Das Stadtklima verbessern sie dabei mit Grünanlagen, Wasserflächen und Bäumen. Ziel des Spiels ist es, auf unterhaltsame Weise verständlich zu machen, wie wichtig nachhaltige Planung ist.

Der Exzellenzcluster „Intergrated Climate System Analysis and Prediction“ (CliSAP) wird gefördert von Bund und Ländern. Hier arbeiten Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler der Universität Hamburg, des Max-Planck-Instituts für Meteorologie, des Deutschen Klimarechenzentrums sowie des Helmholtz-Zentrums Geesthacht zusammen.

Das Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität hat zum Ziel, zur Entwicklung und Ausgestaltung der Universität Hamburg als einer „University for a Sustainable Future“ beizutragen. Im Mittelpunkt steht das Postdoc-Kolleg „Sustainable Future“, in dem interdisziplinär Nachhaltigkeitsthemen erforscht werden.

Für Rückfragen:

Katja Tholen-Ihnen
Öffentlichkeitsarbeit
CliSAP, Universität Hamburg
Tel.: 040-428 38-75 96
E-Mail: katja.tholen-ihnen@zmaw.de

Dr. Susanne Frane
Wissenschaftliche Koordinatorin
Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität
Tel.: 040-428 38-55 80
E-Mail: susanne.frane@uni-hamburg.de

Birgit Kruse | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics