Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MS Wissenschaft zeigt Forschung zur Nachhaltigkeit im Braunschweiger Hafen

02.07.2012
Das schwimmende Ausstellungsschiff MS Wissenschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht vom 6. bis 8. Juli 2012 wieder Halt im Hafen Braunschweig-Veltenhof. Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde präsentiert die MS Wissenschaft eine Ausstellung zur Forschung für nachhaltige Entwicklungen.

Aktuelle Ideen aus Wissenschaft und Forschung statt Kohle und Container: Auf ihrer Tour durch Deutschland und Österreich zeigt die MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde eine Ausstellung über Forschung für nachhaltige Entwicklungen.

Von alltagsnahen Themen wie umweltverträglichem Waschen und nachhaltigem Einkaufen bis hin zu globalen Themen wie Klimawandel - auf rund 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche können Kinder, Jugendliche und Erwachsene faszinierende Einblicke in die vielfältigen Forschungsergebnisse gewinnen und auf unterhaltsame Weise erleben wie Forschung zur nachhaltigen Gestaltung der Zukunft beitragen kann. Die Ausstellung zum Ausprobieren, Mitmachen und Mitforschen ist kostenfrei und wendet sich an Besucher ab zehn Jahren.

Mit an Bord sind auch drei „Biodiversitäts-Exploratorien“, die in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut DSMZ- Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig entwickelt worden sind. Bei diesen Ausstellungsstücken handelt es sich um drei modellhafte Regionen, an denen einerseits die Vielfalt der Ökosysteme und deren funktionalen Zusammenhänge untersucht werden und andererseits beobachtet werden kann, wie sich menschliche Eingriffe in die Natur auswirken.

Das Haus der Wissenschaft bietet mit Unterstützung der Braunschweiger Verkehrs-AG einen kostenlosen Busshuttle vom Rathaus (Haltestelle Dankwardtstr./Bussteig D) zum Hafen Braunschweig-Veltenhof an. Abfahrt ist am Rathaus zur halben Stunde täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr und am Hafen zur vollen Stunde von 11 bis 19 Uhr. Reservierungen hierfür sind nicht möglich.

Termine:

MS Wissenschaft 2012 – Zukunftsprojekt Erde
Hafen Braunschweig-Veltenhof, Hafenstraße
6. Juli bis 8. Juli 2012
Öffnungszeiten: 10-19 Uhr (für Schulklassen ab 9 Uhr)
Gruppenanmeldungen unter http://www.ms-wissenschaft.de/ausstellung.html
Kostenloser Busshuttle des Haus der Wissenschaft
6. Juli bis 8. Juli 2012, 9.30 – 19 Uhr
Haltestelle Rathaus, Abfahrt zur halben Stunde, 9.30 bis 17.30 Uhr
Haltestelle Hafen Braunschweig-Veltenhof, Abfahrt zur vollen Stunde, 11 bis 19 Uhr
Reservierungen hierfür sind nicht möglich. Eine Gruppenanmeldung gilt nur für die Ausstellung und beinhaltet keine Sitzplatzgarantie im Bus.
Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde unter:
http://www.zukunftsprojekt-erde.de
http://www.facebook.com/wissenschaftsjahr
Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde:
Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und: Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Damit fördert das Wissenschaftsjahr 2012 die gesellschaftliche Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder einer nachhaltigen Entwicklung. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit 2000 dienen sie als Plattform für den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft entlang ausgewählter Themen und haben dabei vor allem junge Menschen im Blick. Der Erfolg der Wissenschaftsjahre basiert auf der Beteiligung zahlreicher Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur in ganz Deutschland.
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.
Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Für Rückfragen zur Ausstellung auf der MS Wissenschaft:
Beate Langholf
Projektleitung MS Wissenschaft
Wissenschaft im Dialog gGmbH
Charlottenstraße 80, 10117 Berlin
E-Mail: beate.langholf@w-i-d.de
t: +49 (0) 30/ 2062295-50
http://www.wissenschaft-im-dialog.de – Wissenschaft im Dialog

Ann-Kathrin Meyerhof | idw
Weitere Informationen:
http://www.zukunftsprojekt-erde.de
http://www.wissenschaft-im-dialog.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen
19.07.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Innovation – the name of the game
18.07.2018 | Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics