Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019

Ob in der Medizin, in der Industrie oder im eigenen Haushalt – Künstliche Intelligenz (KI) kommt in immer mehr Bereichen zum Einsatz. In der Gestaltung des technologischen Wandels setzt die Fraunhofer-Gesellschaft als Europas Spitzenorganisation für angewandte Forschung auch auf Aufklärung und Wissenstransfer. Auf der MS Wissenschaft sind zwei Exponate des Fraunhofer IAIS und der Fraunhofer Academy mit dabei, die KI und Maschinelles Lernen (ML) auf spielerische Weise begreifbar machen: das interaktive Quiz »KIMBA« und das Augmented-Reality-Spiel »KI Robot Race«. Ab 16. Mai bis Anfang Oktober wird das Ausstellungsschiff in Deutschland und anschließend auch in Österreich unterwegs sein.

Ob mit dem Sprachassistenten zuhause oder in der intelligenten Fabrik – wohin man auch schaut, rücken Mensch und Maschine näher zusammen. Auch die Berufswelt befindet sich in einem Wandel, der neue Kompetenzen und Herangehensweisen fordert:


Das KI Robot Race von der Fraunhofer Academy lädt Spielerinnen und Spieler in eine 3D-Welt ein.

Fraunhofer Academy

Viele Schulkinder von heute werden in der Welt von morgen Berufe ausüben, die es aktuell noch gar nicht gibt. Um insbesondere dem Nachwuchs Einblicke in das spannende Thema KI zu gewähren, geht die MS Wissenschaft 2019 im »Wissenschaftsjahr Künstliche Intelligenz«, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), auf eine Reise in die Welt der smarten Technologien.

Am 16. Mai startete das schwimmende Science Center im Beisein von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek seine Tour in Berlin, von wo aus es deutschlandweit bis zu 27 Städte anfährt.

Mit einer Vielzahl interaktiver Exponate aus der Forschung vermittelt die Mitmachausstellung die Chancen von KI und gewährt einen tieferen Einblick in die Technologien dahinter. Entdecken, ausprobieren und mitmachen – an zwei Fraunhofer-Exponaten stellen junge und erwachsene Gäste an Bord ihre KI-Kenntnisse auf die Probe und lernen spielerisch dazu.

»KIMBA« – Schritt für Schritt zum KI-Profi
Mit KIMBA, dem interaktiven Quiz zur Künstlichen Intelligenz – Mythen und Basiswissen, geben das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr ML2R eine spielerische und gleichzeitig wissenschaftlich fundierte Einführung in das Thema KI.

Auf Basic- oder Expert-Level treten jeweils zwei Teilnehmende gegeneinander an, erlernen spannende Fakten, decken Mythen auf und testen ihr Wissen. Jeder Schritt ist eine Antwort: Denn anstelle von Buzzern wählen die Teilnehmenden ihre Antworten mit den Füßen aus. Tastsensoren im Boden machen es möglich.

Ob Gaming-Industrie, Sprachassistenten oder Industrie 4.0, von intelligenter Emotionserkennung bis hin zu Chatbots – KIMBA behandelt unterschiedliche Bereiche, in denen KI zum Einsatz kommt. Nach jeder Frage geben Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler per Video einen näheren Einblick in ihre Arbeits- und Forschungswelt – untertitelt, natürlich, mithilfe von Fraunhofer-KI!

»Das Quiz ermuntert Kinder und Jugendliche, selbst über KI nachzudenken, und soll Neugierde für dieses spannende Thema wecken«, sagt Prof. Dr. Christian Bauckhage, Lead Scientist für Maschinelles Lernen am Fraunhofer IAIS und ML2R-Verantwortlicher an der Universität Bonn, der im KIMBA-Quiz spannende Fragen zum Thema KI beantwortet.

KI Robot Race

Die Fraunhofer Academy hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Umdenken anzustoßen und sowohl Kinder als auch Erwachsene auf die Berufe und damit verknüpften Kompetenzanforderungen von morgen sowie auf die Veränderung bestehender Berufsbilder aufmerksam zu machen.

Im KI Robot Race der Fraunhofer Academy spielt man alleine oder zu zweit in einer 3D-Welt, die sich per AR-App (Augmented Reality) auf dem Spieltisch offenbart. Ziel ist es, als schnellster KI-Avatar zur Fraunhofer Academy in München zu gelangen.

Vorher warten aber Aufgaben aus fünf verschiedenen Kategorien darauf, gelöst zu werden. So müssen beispielsweise im Paketzentrum Pakete so sinnvoll gestapelt werden, dass sie keinen Platz vergeuden. Jede Prüfung zeigt dabei auf spielerische Weise, wo und wie im Alltag und Berufsleben schon heute KI eingesetzt werden kann.

»Das Thema KI befindet sich bereits heute in greifbarer Nähe – schon jetzt hat die Technologie Einzug in unser Berufsleben genommen. Umso wichtiger ist es, sich heute mit den passenden Kompetenzen zu rüsten, um mit den Jobanforderungen von morgen mithalten zu können«, erklärt Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy.

Science Station – KIMBA auf Wissenschaftstour durch deutsche Bahnhöfe

Wer nicht an Bord der MS Wissenschaft ist, kann auf die Bahn umsteigen oder vielmehr: die Bahnhöfe. Die ebenfalls im Rahmen des Wissenschaftsjahres in Kooperation mit der Deutschen Bahn initiierte »ScienceStation« bringt Forschung in den Bahnhof.

In diesem Jahr tourt die mobile Ausstellung mit mehreren Mitmach-Stationen zum Thema KI, darunter auch das KI-Quiz KIMBA, vom 24. April bis zum 26. September durch Deutschlands Bahnhöfe.

Mit einer Kombination aus interaktiven Experimenten und Hintergrundinformationen spricht sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen an.

Weitere Informationen:

https://www.iais.fraunhofer.de/kimba KIMBA – Das interaktive KI-Quiz Künstliche Intelligenz – Mythen und Basiswissen
https://www.academy.fraunhofer.de/de/newsroom/blog/2019/03/ki-robot-race.html KI Robot Race der Fraunhofer Academy
https://ms-wissenschaft.de/ausstellung/tour-2019/ Tourplan der MS Wissenschaft
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/sciencestation/tourplan/ Tourplan der Science Station
https://www.iais.fraunhofer.de Fraunhofer IAIS
https://www.ml2r.de ML2R

Elena Zay | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics