Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mikrobiologische Botschaften aus Böden

20.12.2016

Zweihundert Forscher aus aller Welt trafen sich in Braunschweig zum Internationalen Thünen-Symposium zur Bodenmetagenomik

Braunschweig war vom 14. - 16. Dezember 2016 Versammlungsort für zweihundert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt, die auf dem Internationalen Thünen-Symposium zur Bodenmetagenomik ihre aktuellen Forschungsarbeiten diskutierten.


Verwandtschaftliche Beziehung verschiedener Bakterien (helle Punkte), wie sie sich durch Metagenomik aus dem Wurzelbereich von Maispflanzen ermitteln lassen

© Thünen-Institut/BD

„Die Metagenomik ist ein neuer Zweig der Molekularbiologie, in dem es darum geht, die Gesamtheit der Erbinformationen in einem Biotop zu erfassen, in diesem Fall die der Böden“, sagt Prof. Dr. Christoph Tebbe vom Thünen-Institut für Biodiversität. Er ist der Initiator des Symposiums, das nun schon zum dritten Mal in Braunschweig stattfand.

Dank innovativer molekularer Methoden, die auch bei der Erforschung des menschlichen Erbguts (DNA) genutzt werden, lässt sich das Bodenleben auf ganz neuartige Weise charakterisieren. Dabei werden nicht nur Gene erkannt, sondern auch deren Botschaften besser verstanden.

„Eine Handvoll Ackerboden enthält hundertfach mehr Bakterien, als es Menschen auf der Erde gibt“, erläutert Tebbe. „Gemeinsam mit den anderen Mikroorganismen des Bodens beeinflussen sie durch ihren Stoffwechsel nicht nur den Boden selbst, sondern auch die Qualität der Luft, die wir atmen, und der Lebensmittel, die die Landwirtschaft erzeugt.“

Durch die steigende Weltbevölkerung und den gleichzeitigen Verlust fruchtbarer Böden ergibt sich ein dringender Bedarf, landwirtschaftliche Böden effizienter, aber gleichzeitig auch schonender als bisher zu nutzen. Bis heute kennt man nur einen Bruchteil der in Böden lebenden Mikroorganismen und kann nicht vorhersagen, wie sich eine intensive Bodennutzung oder längerfristig auch der Klimawandel auf mikrobiologische Bodenfunktionen auswirken.

Vor diesem Hintergrund bot das Thünen-Symposium eine Plattform für den Austausch an vorderster Forschungsfront, an dem sich neben Ökologen auch Bioinformatiker und Bodenmikrobiologen beteiligten. Prof. Dr. Tim Urich aus Greifswald gelang es beispielsweise in Kooperation mit Forschern aus Wien und Tromsø (Norwegen), die mikrobiologischen Prozesse in nordeuropäischen, über Jahrtausende dauergefrorenen Böden zu erkennen, nachdem diese durch den Klimawandel aufgetaut waren.

Die Forschungen im Bereich Metagenomik können auch zu neuen Produkten führen, z.B. zu biologischen Pflanzenschutzmitteln oder auch Stoffen für die Kosmetik, wie Prof. Dr. Gabriele Berg der Universität Graz berichtete.

Die Thünen-Forscher der Arbeitsgruppe von Christoph Tebbe interessieren sich besonders dafür, wie sich mikrobiologische Leistungen umweltverträglich, also bei einem effizienteren Einsatz von Dünger oder chemischen Pflanzenschutzmitteln, steigern lassen. Dank der neuen wissenschaftlichen Werkzeuge der Metagenomik und Bioinformatik ist hier mit wichtigen Botschaften für die Landwirtschaft der Zukunft zu rechnen.

Kontakt:
Prof. Dr. Christoph Tebbe
Thünen Institut für Biodiversität, Braunschweig
Tel.: 0531 596-2553
E-Mail: christoph.tebbe@thuenen.de

Dr. Michael Welling | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
Weitere Informationen:
http://www.ti.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018
16.08.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics