Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDCONGRESS Baden-Baden 2010

10.05.2010
37. Seminarkongress für medizinische Fort- und Weiterbildung,
4. - 10. Juli 2010

Seit 37 Jahren kennt man den MEDCONGRESS in Baden-Baden als Plattform für erstklassige medizinische Fort- und Weiterbildung. Auch in diesem Jahr wartet der Kongress unter fachkundiger Leitung der MEDICA Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e. V. wieder mit einem breiten Spektrum an zertifizierten Kursen und Seminaren auf und bietet so einen kompakten Überblick über neueste Entwicklungen der Medizin.

Ärzte aus Praxis und Klinik schätzen an diesem Kongress insbesondere den intensiven Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen, bei der sie unter Anleitung erfahrener Referenten praktische Fertigkeiten einüben oder auffrischen können.

Traditionell stehen die Kurse, vor allem auf den Gebieten Notfallmedizin, bildgebende Verfahren und Herz-Kreislaufstörungen im Mittelpunkt des Kongresses. Die Teilnehmer werden durch Experten an neuesten Geräten geschult und erwerben in kürzester Zeit das notwendige Praxiswissen.

Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter keinen Aufwand gescheut, um die praktische Ausbildung der Teilnehmer durch konkrete Übungsmöglichkeiten und Fallsimulationen abzurunden. So bieten die notfallmedizinischen Kurse mit tatkräftiger Unterstützung der Feuerwehr eine Demonstration technischer Rettungsmöglichkeiten. Das in den Sonographie-Kursen erworbene Wissen kann in einer „Sono-Höhle“ unter sachkundiger Anleitung vertieft werden. In diesem Jahr steht auch wieder der beliebte Kolo-Ileoskopiekurs an lebensechten Phantomen auf dem Programm. Ein besonderes Highlight ist der Kurs zu den kardiozirkulatorischen Notfällen mit einem intelligenten Simulator, der Notfallsituationen und die jeweiligen Folgen ärztlichen Handelns lebensecht darstellt.

Darüber hinaus gibt es erstmals einen ganztägigen Basiskurs zur Diabetologie, der ganz auf die Bedürfnisse junger Ärzte im praktischen Umgang mit Diabetikern und deren Alltagsproblemen zugeschnitten ist. Einen Beitrag zur Schärfung der diagnostischen Kompetenz bietet der Videomikroskopierkurs zum Thema „Hätten Sie’s erkannt?“.

„Experten aus verschiedensten Fachgebieten stehen Ihnen Rede und Antwort und spannen den Bogen von ihren persönlichen Erfahrungen bis zu den aktuellen Leitlinien der renommierten Fachgesellschaften“, betont Kongresspräsident und MEDICA e. V.-Vorstand Professor Dr. Winfried Hardinghaus, Osnabrück. Die Seminare und „Best practice“-Symposien widmen sich wichtigen medizinischen Problemfeldern wie z. B. Herzkreislauferkrankungen, Palliativmedizin oder Psychosomatik. Neue Angebote betreffen die Schulung in der Gesprächsführung mit Krebskranken, die Ärztliche Leichenschau oder die Gerinnungshemmung unter Berücksichtigung des Einsatzes neuer Antikoagulantien. Vertreten ist der große Bereich der Allgemeinen und Inneren Medizin, ergänzt durch praxisrelevante Themen aus Pädiatrie, Neurologie und Psychiatrie. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer umfassend über aktuelle Aspekte der Praxisführung informieren, von der Existenzgründung über Fragen der Praxisführung bis zur Praxisabgabe.

Ganz bewusst hat der Veranstalter, die MEDICA Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e. V., zahlreiche fachübergreifende Aspekte und Angebote für nicht-ärztliche Gesundheitsberufe integriert:

Erstmals veranstaltet der Deutsche Verband Technischer Assistentinnen/Assistenten in der Medizin (dvta) e. V. unter dem Dach des Kongresses sein eigenes „MTAR Forum Baden-Baden 2010“ (09. - 10. Juli 2010, Programm und weitere Informationen unter: www.dvta.de). In zahlreichen Vorträgen und Seminaren geht es hier um die Themenfelder Laboratoriumsmedizin, Radiologie und Funktionsdiagnostik.

Darüber hinaus findet am 10. Juli wieder der Tag der medizinischen Fachangestellten statt, der sich in diesem Jahr der Ausbildung des Nachwuchses und dem Thema Führungskompetenz widmet.

Für Juristen, die mit arzt- und gesundheitsrechtlichen Fragestellungen befasst sind, gibt es einen speziellen Programmteil unter der Leitung von Prof. Dr. jur. Martin Rehborn, Rechtsanwalt in Dortmund, und Dr. jur. Horst Bartels, Justitiar der KV Nordrhein, Düsseldorf. Hier werden aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung der Sozialgerichte und in der Gesundheitsrechtspolitik von hochkarätigen Experten präsentiert und diskutiert.

Wie in den vergangenen Jahren bietet der Kongress auch wieder kostenlose Informationsveranstaltungen für Patienten und interessierte Bürger: Am 7. Juli informiert die Deutschen Herzstiftung über aktuelle Aspekte von Herzkreislauferkrankungen (16.00 – 18.00 Uhr) und am 10. Juli die Deutsche Sarkoidose-Vereinigung e. V. über Sichtweisen zur Sarkoidose (14.30 – 17.00 Uhr).

Als besonderes Angebot von Ärzten für Ärzte bietet die Max Grundig Klinik in Baden-Baden allen ärztlichen MEDCONGRESS-Teilnehmern eine Klinik-Führung mit kostenloser individueller Untersuchung auf Risikofaktoren nach Wunsch, z. B. Labor, Echokardiographie, Oberbauchsonographie, Schilddrüse oder Carotisdoppler. Unter dem Motto „Kennen Sie Ihr Risikoprofil?“ können sich interessierte Ärzte am 7. oder 8. Juli jeweils von 9 – 11 Uhr in der Klinik untersuchen lassen und das Ambiente einer modernen Privatklinik kennenlernen. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung über die Kongressorganisation (s. u.) erforderlich.

Weitere Informationen:

MedCongress GmbH
Birgit Nebelung
Postfach 70 01 49
Tel.: +49 711 7202 120
Fax: +49 711 7207 1229

Birgit Nebelung | MedCongress GmbH
Weitere Informationen:
http://www.medcongress.de
http://www.dvta.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
14.12.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Pro und Contra in der urologischen Onkologie
14.12.2018 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics