Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinenbautag 2013 – Ingenieure in Wirtschaft und Wissenschaft

10.07.2013
Einblicke in die Forschung, hochkarätige Referenten aus der Wirtschaft und interessante Gespräche mit Studierenden, Absolventen und Industriepartnern bietet der „KIT-Maschinen-bautag 2013“ am Freitag, 19. Juli, ab 10 Uhr im Foyer des Audimax am KIT Campus Süd.

Unter dem Titel „Ingenieure in Wirtschaft und Wissenschaft“ stellen sich die Institute der Fakultät und deren Industriepartner bei einer Messe vor. Eine Vortragsreihe informiert über Berufsfelder für Maschinenbau-Ingenieure. Beim Fakultätskolloquium hält der Geschäftsführer des Europa-Parks und Alumnus der Fakultät, Roland Mack, den Festvortrag.

Ob Fahrzeug- und Flugzeugantriebe, Wasserturbinen, Leichtbauwerkstoffe oder winzige, hochpräzise Zahnräder: Maschinenbau-Ingenieure machen’s möglich. Sie gestalten Produkte und Technik für Menschen. Dabei reichen ihre Aufgaben von der Entwicklung bis zum Recycling. Wie vielfältig die Disziplin ist, welche Innovationen am KIT entstehen und welche Tätigkeitsfelder sich den Maschinenbau-Absolventen eröffnen, zeigt der KIT-Maschinenbautag 2013.

Die 22 Institute der Fakultät für Maschinenbau sowie Industriepartner, unter ihnen SEW-EURODRIVE, Schaeffler Technologies und Daimler, stellen bei einer Messe gemeinsame Projekte vor und zeigen aktuelle Forschungsarbeiten. Vertreten ist auch der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Begleitend dazu vermittelt eine Reihe von jeweils 30-minütigen Vorträgen Einblicke in die große Bandbreite der Berufsfelder für Maschinenbau-Ingenieure. Alle Referenten sind Absolventen der Fakultät. Sie haben unterschiedlich lange Berufserfahrung und ihr beruflicher Werdegang führte sie entweder direkt nach dem Studium oder erst nach ihrer Promotion in ein Unternehmen der freien Wirtschaft.

Integriert in den KIT-Maschinenbautag ist das Fakultäts-festkolloquium mit Festvortrag. Diese Veranstaltung bietet den feierlichen Rahmen für die Überreichung der Diplom- und Masterurkunden sowie für die Verleihung von Preisen.

Programm des Maschinenbautags 2013

9.45 bis 11.15 Uhr: Überreichung der Abschlussurkunden an die Bachelor-Absolventen

10 bis 16 Uhr: Messe
Die Karlsruher Maschinenbau-Institute und ihre Industriepartner stellen sich vor und zeigen ausgewählte Forschungsprojekte.
11.30 bis 16 Uhr: Vortragsforum
Absolventen berichten aus ihrem Berufsalltag.
16 bis 18 Uhr: Fakultätsfestkolloquium
Festvortrag, Überreichung der Diplom- und Master-Urkunden, Ehrungen, Verleihung von Preisen

18 bis 21 Uhr: Party mit Live-Musik

Weitere Informationen und Anmeldung unter
http://www.mach.kit.edu/maschinenbautag
Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körper-schaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Uni-versität als auch die Mission eines nationalen Forschungszen-trums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Thematische Schwerpunkte der Forschung sind Energie, natürliche und ge-baute Umwelt sowie Gesellschaft und Technik, von fundamen-talen Fragen bis zur Anwendung. Mit rund 9000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter knapp 6000 in Wissenschaft und Lehre, sowie 24 000 Studierenden ist das KIT eine der größten Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas. Das KIT verfolgt seine Aufgaben im Wissensdreieck Forschung – Lehre – Innovation.

Monika Landgraf | idw
Weitere Informationen:
http://www.kit.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics