Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leise, sauber, effizient – ÖPNV profitiert von neuen verkehrspolitischen Akzenten

20.04.2010
12. EUROFORUM-Jahrestagung „ÖPNV“
18. und 19. Mai 2010, NH Berlin-Friedrichstraße, Berlin
In der Verkehrspolitik will die Bundesregierung neue Akzente setzen und den Klima- und Umweltschutz vorantreiben. Rund 4,3 Milliarden Euro sieht der Bundeshaushalt für 2010 allein für Investitionen in die Bundesschienenwege vor. Auch der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Städten und Regionen soll gestärkt und die Liberalisierung vorangetrieben werden.

Die Bedeutung des ÖPNV zur Gewährleistung einer bezahlbaren Mobilität für die Bevölkerung und ihr Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz sind unbestritten. Laut einer VDV-Studie müsse zunächst in den Substanzerhalt der bestehenden Infrastrukturen investiert werden. Zurzeit bestünde ein Nachholbedarf für Erneuerungsinvestitionen in Höhe von 2,36 Milliarden Euro, der jedes Jahr um 330 Millionen Euro weiter ansteige. Die Nachfrage im ÖPNV sei zwar steigend, dennoch kämpfen Städte und Gemeinden mit der Finanzierung.

Die EUROFORUM-Konferenz „ÖPNV“ (18. und 19. Mai 2010, Berlin) greift die neuen verkehrspolitischen Akzente „leise, sauber und effizient“ der Bundesregierung auf und stellte Investitionsschwerpunkte und offene Finanzierungsfragen zur Diskussion. Die Herausforderungen beim Umbau der ÖPNV zu mehr Effizienz und Klimaschutz werden von Verkehrsexperten aus Politik und Verkehrsunternehmen vorgestellt. Die weltweiten Entwicklungen im ÖPNV und ihre Auswirkungen auf den deutschen Markt beleuchtet der Generalsekretär der UITP Hans Rat. Über die Bedingungen eines fairen Wettbewerbs auf der Schiene in Deutschland spricht Wolfgang Meyer (mofair e.V.). Die Möglichkeiten privater Unternehmen durch den Konzessionswettbewerb den ÖPNV mit- und umzugestalten, erläutert Gunther Mörl (Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen BDO). Prof. Dr. Andreas Knie (DB Rent GmbH) gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Mobilität in den Städten und zeigt welche Voraussetzungen für wirkliche neue inter- und intramodale Angebote nötig sind.

Die Kundenansprache im ÖPNV sowie die Möglichkeiten neuer Marketing-Kanäle und innovativer Produktgestaltung sind weitere Themen der etablierten Tagung für ÖPNV-Verantwortliche. Wie in der Stadt Zürich der Nahverkehr durch Neuerungen immer attraktiver für die Kunden gestaltet wird, zeigt Dr. Guido Schoch (VBZ Verkehrsbetriebe Zürich) auf. Am Beispiel der städteübergreifenden Kooperation im Nahverkehr zwischen Essen, Mülheim und Duisburg veranschaulicht Klaus-Werner Siewior, (Duisburger Verkehrsgesellschaft AG, EVAG und Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH) die Synergieeffekte und Wirtschaftlichkeit interkommunalen ÖPNV-Konzepte trotz schwieriger kommunaler Haushaltslage.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-oepnv2010

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/oepnv2010

Weitere Berichte zu: Akzent EUROFORUM Informa Klimaschutz Mobilität Nahverkehr ÖPNV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics