Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichtbautrends der Zukunft: Magnesium, Aluminium, Titan und ihre Legierungen

21.08.2013
Welches ist das richtige Material für den Leichtbau der Zukunft: Magnesium, Aluminium oder Titan?

Antworten geben vom 3. bis 5. September in Bremen die führenden internationalen Experten des Leichtbaus: Vertreter von Airbus Deutschland, Rolls-Royce, der Audi AG, Brunel University London, vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Neue Materialien Fürth sowie RLE International halten auf der internationalen Tagung und Fachausstellung Euro LightMAT 2013 in Bremen die Plenarvorträge und informieren über die Trends und Entwicklungen bei den Leichtbauwerkstoffen Magnesium, Aluminium, Titan und ihren Legierungen.

Von grünen Lösungen in der Luftfahrzeugtechnik über die Leichtbauweise in der Automobilindustrie, der Schmelzekonditionierung bei modernen Leichtmetallen bis zum Magnesium-Spritzgießen – das Tagungsprogramm bietet drei Tage lang einen breiten Überblick über die Eigenschaften und das weite Spektrum ihres Einsatzes etwa bei modernen Transportsystemen oder in der Energiebranche.

Neben den werkstofforientierten Grundlagen werden die spezifischen Produktanforderungen intensiv beleuchtet und aufgezeigt, wie diese mit den konventionellen Leichtmetallen sowie neuartigen Multimateriallösungen realisiert werden können. Themen sind auch die Herstellungsprozesse der Leichtmetalle sowie deren Markt- und Einsatzpotentiale.

Weitere Highlight-Vorträge informieren etwa über Magnesium-Mangan-Legierungen, das Kriechverhalten ultrafeinkörnigen Titans, die Korrosion von Aluminiumlegierungen, die multiskale Simulation der generativen Titanfertigung für die Luftfahrt oder über die Gewinnung und das Recycling des Titans. Eine abschließende Diskussionsrunde ermöglicht noch einmal den direkten Austausch über die Perspektiven und Herausforderungen. Das Rahmenprogramm bietet eine Firmenbesichtigung zu Airbus sowie die Teilnahme an einem Mercedes Benz-Fahrtraining.

Die Tagung spricht Industrie und Forschung gleichermaßen an und bezieht auch deren Nachwuchs mit ein.

Plenarvorträge der Euro LightMAT 2013:
• Dr. André Walter, Airbus Deutschland GmbH, Bremen
Airbus Airframe Engineering: Green Solutions
• Prof. Horst E. Friedrich, German Aerospace Center, Stuttgart
Lightweight Design: The Vanguard of Automotive Engineering Strategies for Materials and Construction Methods
• Dr. Ian Stone, Brunel University London
Melt Conditioning Technologies for Advanced Light Metals
• Dr. Rick Parker, Rolls-Royce, London
Advanced Materials for Aircraft Engines
• Dr. Andreas Lohmüller, Neue Materialien Fürth GmbH
Magnesium Injection molding (Thixomolding) - State of the art and future potential
• Dr. Axel Förderreuther, RLE International GmbH, Sindelfingen
Multi-Material-Solutions with Aluminum and different FRCs for Future Lightweight Car Bodies
• Dr. Günter Deinzer, Audi AG, Neckarsulm
Innovative Materials in the Automotive Industry: Requirements and Application for Light and Efficient Automobiles of the Future

Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (www.dgm.de) ist die größte technisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft auf dem Gebiet der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik in Europa. Die DGM fördert mit ihren interdisziplinären Fachausschüssen, Veranstaltungs- sowie Fortbildungsreihen den Dialog zwischen Wissenschaft und Industrie. Der Verein mit Sitz in Frankfurt sorgt für eine deutschlandweite und internationale Vernetzung der Experten, organisiert europaweit Tagungen und Kongresse und bezieht auch den Nachwuchs ein. Mit Exkursionen, vergünstigtem Zugang zu Fortbildungs- und Tagungsplätzen, einer Jugendvertretung („Jung-DGM“) und speziellen Nachwuchsveranstaltungen unterstützt die DGM junge Materialwissenschaftler und Werkstofftechniker. Die Fachausschüsse der DGM decken nahezu alle Materialklassen, Prozesstechniken zur Materialherstellung und -verarbeitung, Erkenntnis- und Anwendungsfelder im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik ab.

Mehr Informationen

Ansprechpartner Presse
Yvonne Burger / Miriam Leonardy
Tel.: 069-75306-759
presse@dgm.de
Ansprechpartner Euro LightMat 2013
Anja Mangold
Tel.: 069-75306-747
lightmat2013@dgm.de
Ansprechpartner Fachausstellung
Alexia Ploetz
Tel.: 0151-21227-448
expo@inventum.de

Yvonne Burger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgm.de
http://www.dgm.de/lightmat/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics