Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichtbau und Nachhaltigkeit im Automobil kombinieren

26.02.2014

Beim internationalen Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ am 2. und 3. April 2014 in Mannheim befassen sich Experten unter anderem mit effizienten Leichtbaustrukturen, optimierten Oberflächen und einem nachhaltigen Innendekor

Innovationen in der Kunststofftechnik beeinflussen direkt die fahrzeugtechnischen Entwicklungen von morgen. Zu den bestimmenden Themen gehören derzeit der automobile Leichtbau, das Streben nach Ressourceneffizienz und nach wie vor anspruchsvolle Lösungen im Design. Mit dem internationalen Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ am 2. und 3. April 2014 in Mannheim bietet die VDI Wissensforum GmbH eine Plattform, um diese und weitere Themen zu diskutieren. Hier erörtern Experten, wie sie die steigenden technischen und ökonomischen Anforderungen an das Automobil der Zukunft erfüllen können.

Die Effizienz eines Fahrzeuges mithilfe einer konsequenten Leichtbauweise zu steigern, ist bereits seit mehreren Jahren ein Entwicklungstrend der Automobilindustrie. Der Porsche 918 Spyder ist ein Beleg, dass sich dieser Grundsatz auch in einem als Plug-in-Hybrid konzipierten Supersportwagen verwirklichen lässt. Martin Schromm von Porsche präsentiert in seinem Vortrag das Fahrzeugkonzept und die CFK-Struktur des Rolling Chassis: Monocoque und Aggregateträger sind vollständig aus CFK gefertigt. Während der Entwicklung der Struktur erzielte Porsche neue Erkenntnisse zur Materialcharakterisierung und dem Verfahren des integralen Resin Transfer Molding (RTM). Der abschließend erreichte hohe Grad der Funktionsintegration und das niedrige Gewicht der Voll-CFK Struktur tragen dazu bei, dass im Porsche 918 Spyder das Zusammenspiel von Effizienz und sportlicher Fahrdynamik gelingt. 

Neue Methoden und optimierte Verfahren der Oberflächenveredelung zählen ebenfalls zu den Kernthemen des internationalen Kongresses „Kunststoffe im Automobilbau“. In diesem Jahr stellt Dirk Kieslich von Gerhardi Kunststofftechnik technische Möglichkeiten vor, beleuchtete Bauteile im Fahrzeuginterieur in Kombination mit Chrom- oder metalloptischen Oberflächen abzubilden. Die Beleuchtung von Tastern oder Schaltern, das sogenannte Tag/Nachtdesign, dient nicht nur funktional der Orientierung im Cockpit, sondern hat vermehrt auch psychologische Hintergründe, um beispielsweise Ermüdungserscheinungen vorzubeugen. Kieslich beschreibt erprobte und innovative Verfahren, um auf diesen Bauteilen galvanisch abgeschiedene Chromoberflächen oder metalloptische Oberflächen anzubringen. Insbesondere geht er dabei auf die Herausforderung ein, Inselflächen von ausgesparten Symbolen oder Buchstaben ohne Stege zu verwirklichen. 

Als Beispiel für ein ganzheitlich nachhaltig ausgelegtes Fahrzeug ist der BMW i3 Thema unterschiedlicher Vorträge auf der Veranstaltung. Unter anderem präsentiert Roland Madlener von BMW das Echtholzdekor aus Eukalyptus im BMW i3. In der Entwicklungsphase standen die Nachhaltigkeit und ihre Sichtbarkeit im Fokus. Von der Furnierauswahl über die FSC-Zertifizierung der kompletten Produktkette bis zur Farbgebung und Oberflächenbehandlung ist BMW neue Wege gegangen. Eine Herausforderung stellte zudem die Verzugsoptimierung der großflächigen Spritzguss-Träger dar. 

Weitere Vorträge kommen unter anderem von Audi, Daimler und Volkswagen sowie Fraunhofer ISC, Gerhardi Kunststofftechnik und Magna Exteriors and Interiors. 

Anmeldung und Programm unter www.kunststoffe-im-auto.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch
25.06.2018 | Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bielefelder Roboter gewinnt Weltmeisterschaft in Kanada

25.06.2018 | Förderungen Preise

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics