Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019

Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert im Wissenschaftsjahr 2019 Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen und Wettbewerbe

Künstliche Intelligenz (KI) – also Computersysteme, die riesige Datenmengen selbständig verarbeiten und daraus lernen können – sind Teil unseres Alltags: KI regelt den Straßenverkehr, steuert Fabriken und unterstützt in der Medizin.


Immer mehr Menschen nutzen die KI von Smartphones oder internetbasierten persönlichen Assistenten. Wie werden sich diese Technologie und ihre Anwendungen in den nächsten Jahren weiter entwickeln? Und wie gelingt ein verantwortungsvoller Umgang mit KI?

Darum geht es in Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen und Wettbewerben, die Wissenschaft im Dialog (WiD) im Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz bundesweit organisiert.

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft startet seine Tour 2019 am 16. Mai in Berlin und macht Station in 27 Städten in Deutschland. Anschließend fährt es weiter nach Österreich.

Die Ausstellung im Bauch des umgebauten Frachtschiffs mit Exponaten aus der aktuellen Forschung zeigt, wie viel künstliche Intelligenz schon jetzt im Alltag steckt – und welche Entwicklungen es in Zukunft geben könnte. Was ist künstliche Intelligenz eigentlich genau? Wie funktionieren Gesichts- und Spracherkennung? Wie lernen Maschinen und wie treffen sie Entscheidungen?

Die MS Wissenschaft ist im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterwegs. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren. Der Eintritt ist frei.

www.ms-wissenschaft.de

 
Dialog an Deck

Manche KI-Themen sorgen für Gesprächsstoff. Ergänzend zur Ausstellung finden deswegen in einigen Städten Dialogveranstaltungen an Deck der MS Wissenschaft statt. Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Interessenverbänden zu Gast. Und wissenschaftliche Filmabende an Deck verbinden Kino mit Forschung. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

www.ms-wissenschaft.de  → Ausstellung → Veranstaltungen

Mitmach-Ausstellung Science Station
Mit künstlicher Intelligenz die Wartezeit an Bahnhöfen intelligent nutzen: Die Mitmach-Ausstellung Science Station tourt bundesweit durch Bahnhofshallen und wird unter anderem in Berlin, Frankfurt und Köln zu sehen sein. Durch interaktive Exponate erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in Forschung rund um künstliche Intelligenz. Die Science Station ist ein Gemeinschaftsprojekt von Wissenschaft im Dialog, der Deutschen Bahn und Bild der Wissenschaft. Die Tour startet am 24. April im Hauptbahnhof München.

www.wissenschaft-im-dialog.de

→ Projekte → ScienceStation

Diskussionsreihe Wissenschaft kontrovers
Die Diskussionsreihe Wissenschaft kontrovers bringt Bürgerinnen und Bürger bundesweit in 13 Abendveranstaltungen direkt mit Forschenden ins Gespräch. Die Themen sind so vielfältig wie die Anwendungsgebiete von künstlicher Intelligenz: Es geht um Medizin und Pflege, Mobilität, Arbeit, Naturschutz und sogar Kunst. Das Projekt setzt dabei auf diverse Diskussionsformate, die einen direkten Austausch ermöglichen. In Nachtcafés, beispielsweise, wird in Kleingruppen diskutiert, in Fishbowl-Diskussionen in großer Runde. Neu in der Reihe ist das Wissenschaftliche Varieté mit einer Mischung aus Diskussionen, Kunstperformances und Musikeinlagen.

www.wissenschaft-im-dialog.de  → Projekte → Wissenschaft kontrovers

Hochschulwettbewerb
Viele junge Forschende beschäftigen sich mit KI-Themen. Der Hochschulwettbewerb ermutigt und unterstützt sie darin, sich am Wissenschaftsjahr zu beteiligen und ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Die Nachwuchskräfte entwickeln Kommunikationskonzepte, mit denen sie Bürgerinnen und Bürgern ihre Forschungsarbeit zu künstlicher Intelligenz verständlich machen. 15 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie junge Forschergruppen wurden für ihre Kommunikationskonzepte mit je 10.000 Euro ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld können sie ihre Ideen bis Dezember 2019 umsetzen.
www.hochschulwettbewerb.net → Die Gewinnerteams

Musikwettbewerb Beats & Bits
Künstliche Intelligenz ist keine Konkurrenz für menschliche Kreativität, sondern eröffnet Menschen neue Spielräume: Das ist die Idee hinter dem Musikwettbewerb Beats & Bits, den WiD im Herbst startet. Mithilfe von Programmen, die tausende Musikstücke analysiert haben und daraus neue Kreationen erschaffen, können Laien am heimischen Computer eigene Songs aufnehmen. Im Wettbewerb werden die kreativsten Koproduktionen von Mensch und Maschine gesucht. Mehr über technische Hintergründe, Softwares und gesellschaftliche Fragen rund um KI und Kunst gibt es ab August auf der Online-Plattform zum Wettbewerb.

Weitere Informationen:

http://www.ms-wissenschaft.de/
http://www.ms-wissenschaft.de/ausstellung/veranstaltungen
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/sciencestation/
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wissenschaft-kontrovers/
https://www.hochschulwettbewerb.net/2019/gewinnerprojekte/

Dorothee Menhart | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur
17.04.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck
17.04.2019 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Im Focus: Münchner Lichtquanten-Destillerie

Garchinger Physiker entwickeln eine Technik, um reine einzelne Photonen zu extrahieren

Das Destillieren von Spirituosen steigert den Gehalt von Alkohol relativ zum Wasseranteil. Ähnlich wirkt eine Methode auf Lichtquanten, Photonen, die ein Team...

Im Focus: Energy-saving new LED phosphor

The human eye is particularly sensitive to green, but less sensitive to blue and red. Chemists led by Hubert Huppertz at the University of Innsbruck have now developed a new red phosphor whose light is well perceived by the eye. This increases the light yield of white LEDs by around one sixth, which can significantly improve the energy efficiency of lighting systems.

Light emitting diodes or LEDs are only able to produce light of a certain colour. However, white light can be created using different colour mixing processes.

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

24.04.2019 | Energie und Elektrotechnik

Control 2019: Fraunhofer IPT stellt High-Speed-Mikroskop mit intuitiver Gestensteuerung vor

24.04.2019 | Messenachrichten

Warum der moderne Mensch aus Afrika kommt

24.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics