Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz über Flächenmanagement und Revitalisierung von Flächen

20.06.2012
Vorhaben „Circular Flow Land Use Management – CircUse“ wird auf der
CABERNET 2012-Konferenz in Ustron (Polen) vorgestellt

Vom 2. – 4. Oktober 2012 findet in Ustron/Polen die “3rd International Conference on Managing Urban Land” (CABERNET 2012) gemeinsam mit der “6th International Conference on Innovative Solutions for Revitalisation of Degraded Areas” statt.

Die Konferenz wird vom Institute for Ecology of Industrial Areas (IETU), dem Research and Supervisory Centre of Underground Mining Co. Ltd (CBiDGP), dem CABERNET Europe’s Sustainable Brownfield Regeneration Network und Projektpartnern des EU-Projekts CircUse organisiert.

Sie steht unter dem Leitthema „Innovative Lösungen auf dem Weg zur Flächenkreislaufwirtschaft“ und verknüpft Aspekte des urbanen Landmanagements und der Revitalisierung postindustrieller Flächen. Auf der Konferenz werden das CircUse-Projekt und das Konzept der Flächenkreislaufwirtschaft vorgestellt. Im Einzelnen werden ein Werkzeug zur Erfassung von Innenentwicklungspotenzialen, innovative organisatorische Lösungen für das Flächenmanagement, Instrumente zur Steuerung in Richtung Flächenkreislaufwirtschaft sowie zur Bewusstseinsbildung präsentiert. Weiterhin bietet das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie ein Training zur Einführung in das neu entwickelte Werkzeug zur Erfassung von Innenentwicklungspotenzialen an.

Experten aus Praxis und Wissenschaft werden anlässlich der CABERNET 2012 Ergebnisse internationaler Forschungsprojekte, Politikansätze und Best practice Erfahrungen präsentieren und miteinander austauschen. Vorgestellt werden innovative Trends im Flächenrecycling sowie neue Handlungsmöglichkeiten für Entscheider aus dem öffentlichen und privaten Sektor. Die Konferenz wird außerdem den Rahmen der zukünftigen EU-Kohäsionspolitik im Zusammenhang mit der Strategie Europa 2020 thematisieren. Die CABERNET 2012 bietet Veranstaltungen zu folgenden Konferenzthemen an:

• Integriertes urbanes Flächenmanagement und EU-Förderprogramme
• Innovative Technologien für die Revitalisierung von Flächen
• Ökonomische, soziale und ökologische Instrumente der Flächenkreislaufwirtschaft
• Flächenbedarf für die Erzeugung erneuerbare Energien auf Brownfields
• Best practice Fallstudien
• Training, Ausbildung und Professionalisierung

Die Teilnehmer erhalten auf der CABERNET 2012 breitgefächerte Informationen über die Stärkung städtischer Strukturen in Agglomerationen, über Möglichkeiten zur Begrenzung der Flächeninanspruchnahme und zur Stärkung nachhaltiger Mobilität, über Ansätze zur Erhaltung des industriekulturellen Erbes sowie über die Sanierung von Umweltbelastungen und die Wiederherstellung von Umweltfunktionen. Zentrales Anliegen ist die Vermittlung von Know how für ein nachhaltiges urbanes Flächenmanagement, das die Nachnutzung von Brachflächen optimal integriert.

Abstracts für Konferenzbeiträge (2.500 Zeichen) können noch bis zum 6. Juli 2012 via e-mail eingereicht werden an a.pilch@ietu.katowice.pl. Die formalen Anforderungen an eingereichte Texte sowie vertiefende Informationen zur Konferenz sind abrufbar unter www.circuse.eu.

Dieses Projekt wird im Rahmen des CENTRAL EUROPE Programms umgesetzt und durch EFRE Mittel kofinanziert. Gefördert durch das Central Europe Programm zur Europäischen Territorialen Zusammenarbeit.
Weitere Informationen:

CircUse Website
http://www.circuse.eu
CABERNET 2012 Conference First Announcement
http://www.circuse.eu/images/NaszePliki/Inne/cabernet/!!!
_1_Announcement_5.pdf
Call for Abstracts
http://www.circuse.eu/images/NaszePliki/Inne/cabernet/!!_Call_for_Abstract_Content&template.pdf
Kontakt
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
Thomas Preuß
Telefon: 030 39001-265 E-Mail: preuss@difu.de

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

nachricht Wie sicher ist autonomes Fahren?
16.05.2019 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Im Focus: A step towards probabilistic computing

Working group led by physicist Professor Ulrich Nowak at the University of Konstanz, in collaboration with a team of physicists from Johannes Gutenberg University Mainz, demonstrates how skyrmions can be used for the computer concepts of the future

When it comes to performing a calculation destined to arrive at an exact result, humans are hopelessly inferior to the computer. In other areas, humans are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

Chemie – das gemeinsame Element

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Integrierte Zuckermoleküle schonen Zellkulturen

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals Einsatz von gefäßschützendem Antikörper bei kardiogenem Schock

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen

17.05.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics