Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kommt der Blackout?

05.12.2012
Fishbowl-Diskussion über die Zukunft der Energieversorgung in Mitteldeutschland

Steigende Strompreise und der Bau neuer Hochspannungsleitungen und Kraftwerke sind nur zwei Aspekte eines Themas, das die öffentliche Debatte prägt, seitdem die Bundesregierung im Frühjahr 2011 die „Energiewende“ verkündet hat.

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog am 19. Dezember in der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg die Gelegenheit, mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu diskutieren, wie die Energieversorgung in Mitteldeutschland in den kommenden Jahrzehnten gestaltet werden soll.

Bis 2050 sollen 80 Prozent der erzeugten Energie aus erneuerbaren Quellen kommen. Das bedeutet, dass neue Stromtrassen, Windräder und Kraftwerke für erneuerbare Energien gebaut werden müssen – auch in Sachsen-Anhalt. Ist das aus wissenschaftlicher Sicht sinnvoll, politisch durchsetzbar und von den Bürgern gewollt? Wie weit ist die Forschung im Bereich neuer Energiequellen und -träger und welche sind in Mitteldeutschland überhaupt nutzbar?
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Leopoldina-Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker, der Photovoltaik-Experte Prof. Dr. Roland Scheer und der Stellvertretende Vorsitzende des Zentrums für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. (ZERE) Wolfgang Neldner stellen sich in einer Fishbowl-Runde auch den Fragen von Teilnehmern aus dem Publikum. Die Diskussion wird moderiert von Sibylle Quenett, Stellvertretende Chefredakteurin der Mitteldeutschen Zeitung.

Die Fishbowl-Diskussion ist Teil der Reihe „Wissenschaft kontrovers“, die von der Leopoldina gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD) und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Reihe findet im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2012 – Zukunftsprojekt Erde zu Themen aus dem Bereich der „Forschung für nachhaltige Entwicklungen“ statt.

Fishbowl-Diskussion „Kommt der Blackout? Die Zukunft der Energieversorgung in Mitteldeutschland“
Mittwoch, 19. Dezember 2012, 19.00 bis 20.30 Uhr
Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, Festsaal
Hegelstraße 42, 39104 Magdeburg

Für eine Teilnahme an der Veranstaltung in der Staatskanzlei ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 10. Dezember online erforderlich:
www.leopoldina.org/de/blackout

Ihre Angaben werden beim Einlass am 19. Dezember mit Ihrem Personalausweis verglichen.

Caroline Wichmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.leopoldina.org/de/blackout

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt
21.11.2018 | SC Lötters

nachricht Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode
21.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics