Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Keine Handbreit Algen unterm Kiel: Sportboote ökologisch reinigen

03.03.2011
Tagung am 12.3. in Osnabrück zu umweltfreundlichen Reinigungsverfahren – Noch Restplätze frei

Bootsbesitzer haben einen hartnäckigen Feind – schmieriger und häufig hartschaliger Bewuchs am Schiffsrumpf, der das Boot angreift und zudem die Geschwindigkeit bremst. Die Schiffshaut wird rau, die Reibung steigt – und damit auch der Spritverbrauch.

Biozidhaltige Antifoulingbeschichtungen auf der Außenhaut sollen das verhindern: Das sind Stoffe, die ähnlich wirken wie Unkrautvernichtungsmittel – nur unter Wasser. Doch genau hier liegt das Problem, denn die Substanzen sind äußerst giftig. Werden sie mit der Zeit aus den Anstrichen herausgewaschen, gelangen die Gifte ins Ökosystem. Eine umweltfreundliche Alternative ist die mechanische Unterwasser-Reinigung von Sportbooten. Auf einer Tagung am 12. März in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück diskutieren Experten und Interessierte die bisherigen Erfahrungen mit und Entwicklungen in dieser speziellen Reinigungstechnologie. Bei der eintägigen Veranstaltung sind noch Restplätze frei.

„Bei der Tagung soll diskutiert werden, welche Anforderungen aus der Sicht von Nutzern, Geräteherstellern und Beschichtungsstoffherstellern an eine Reinigung gestellt werden“, erläuterte Dr. Burkard Watermann vom Labor für limnische und marine Forschung (LimnoMar) aus Hamburg, das die Tagung zusammen mit dem Deutschen Segler Verband (DSV) und dem Deutschen Motor Yacht Verband (DMYV) ausrichtet. Ebenso solle die Frage erörtert werden, an welche Technologien angeknüpft werden könnte, um wirkungsvolle, handliche und kostengünstige Vorrichtungen für die Sportbootreinigung zu entwickeln: mobile Geräte stünden dabei vor allem im Fokus. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Reinigung – insbesondere im Hinblick auf Gewässerbelastung und das Einschleppen fremder Arten – sollen besprochen werden.

Referenten kommen unter anderem von der European Boating Association (EBA), dem DSV und DMYV sowie vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Schleswig-Holstein, erklärte Watermann. Auch die ersten Erfahrungen mit einer stationären Bootswaschanlage in Bremerhaven werden vorgestellt.

Das Tagungsprogramm ist unter http://www.dbu.de/550artikel30965_135.html abrufbar.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind noch möglich. Ansprechpartnerin ist Nina Weichselfelder, Telefon 0541/9633-916, Fax 0541/9633-990.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel31361_335.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“
08.07.2020 | Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.

nachricht Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin
07.07.2020 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Im Focus: Neues Verständnis der Defektbildung an Silizium-Elektroden

Theoretisch lässt sich das Speichervermögen von handelsüblichen Lithiumionen-Batterien noch vervielfachen – mit einer Elektrode, die auf Silizium anstatt auf Graphit basiert. Doch in der Praxis machen solche Akkus mit Silizium-Anoden nach wenigen Lade-Entlade-Zyklen schlapp. Ein internationales Team um Forscher des Jülicher Instituts für Energie- und Klimaforschung hat jetzt in einzigartiger Detailgenauigkeit beobachtet, wie sich die Defekte in der Anode ausbilden. Dabei entdeckten sie bislang unbekannte strukturelle Inhomogenitäten in der Grenzschicht zwischen Anode und Elektrolyt. Die Erkenntnisse sind in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ erschienen.

Silizium-basierte Anoden können in Lithium-Ionen-Akkus prinzipiell neunmal so viel Ladung speichern wie der üblicherweise verwendete Graphit, bei gleichem...

Im Focus: Ein neuer Weg zur superschnellen Bewegung von Flussschläuchen in Supraleitern entdeckt

Ein internationales Team von Wissenschaftern aus Österreich, Deutschland und der Ukraine hat ein neues supraleitendes System gefunden, in dem sich magnetische Flussquanten mit Geschwindigkeiten von 10-15 km/s bewegen können. Dies erschließt Untersuchungen der reichen Physik nichtlinearer kollektiver Systeme und macht einen Nb-C-Supraleiter zu einem idealen Materialkandidaten für Einzelphotonen-Detektoren. Die Ergebnisse sind in Nature Communications veröffentlicht.

Supraleitung ist ein physikalisches Phänomen, das bei niedrigen Temperaturen in vielen Materialien auftritt und das sich durch einen verschwindenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Löchrige Graphenbänder mit Stickstoff für Elektronik und Quantencomputing

08.07.2020 | Materialwissenschaften

Graphen: Auf den Belag kommt es an

08.07.2020 | Materialwissenschaften

Enzyme als Doppelagenten: Neuer Mechanismus bei der Proteinmodifikation entdeckt

08.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics