Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationalisierung weltweit: von der Strategie zur Umsetzung

25.06.2012
Die erste Juli-Woche steht in Bonn ganz im Zeichen der Internationalisierung deutscher Hochschulen.

Am 4. Juli lädt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) interessierte Hochschulvertreter zur Tagung "Internationalisierung weltweit – Strategien anderer Länder" ein. In der anschließenden Netzwerk-Konferenz am 5. und 6. Juli geht es um die konkrete Umsetzung: Über 60 Vertreter der DAAD-Außenstellen und Informationszentren rund um den Globus beraten zu Austausch- und Kooperationsmöglichkeiten, Marketingstrategien und Hochschulbesuchen in den jeweiligen Regionen.

Internationalisierung ist nicht nur ein Thema für zahlreiche Hochschulen in aller Welt, die miteinander konkurrieren, sondern auch für Regierungen. Sie erarbeiten nationale Strategien, um in Wissenschaft und Technologie langfristig leistungsfähig zu sein und die Innovationskraft ihrer Länder zu stärken. Die Tagung "Internationalisierung weltweit" setzt sich mit den nationalen Strategien ausgewählter Länder auseinander. Im Fokus stehen mit Brasilien und China zwei aufstrebende Schwellenländer sowie mit Japan und Großbritannien zwei der führenden Wissenschaftsnationen.

Experten aus Politik und Wissenschaft wie Staatssekretär Dr. Georg Schütte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Präsident des brasilianischen Wissenschaftsrats Professor Glaucius Oliva Filho und DAAD-Präsidentin Professorin Margret Wintermantel diskutieren anschließend die Frage nach dem Stand und der weiteren Entwicklung der deutschen Internationalisierungsstrategie. Zur Tagung werden mehr als 150 Teilnehmer aus Hochschule und Wissenschaft erwartet.

Expertenwissen über Bildungsmärkte in der ganzen Welt aus erster Hand – das bietet die sechste Netzwerk-Konferenz des DAAD den rund 180 Hochschulvertretern aus über 100 Hochschulen, die sich bereits angemeldet haben. In Einzelgesprächen beraten die DAAD-Experten die Teilnehmer zu ihren konkreten Kooperationsvorhaben, geben Tipps zu Austauschprojekten und informieren über Hochschulmarketing vor Ort. Gelegenheit, ihr eigenes Netzwerk zu vergrößern, bietet sich den Hochschulvertretern beim "Speednetworking" und während des Rahmenprogramms. Vorträge über die Hochschul- und Bildungslandschaft aus sechszehn ausgewählten Ländern runden das Angebot ab.

"Internationalisierung braucht regionales Wissen – das bekomme ich hier direkt und exklusiv von den Leitern der DAAD-Außenstellen und Informationszentren", erklärt Dr. Anne Gellert, Leiterin des International Office der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. "Das ist eine einmalige Gelegenheit, und deswegen bin ich jedes Mal dabei."

Weitere Informationen gibt es im Internet unter
http://www.netzwerk-konferenz.de.
Das Programm finden Sie auf unserer Internetseite:
http://www.daad.de/portrait/presse/pressemitteilungen/2012/21118.de.html.
Journalisten sind zu beiden Tagungen herzlich eingeladen. Gerne organisieren wir Interviewtermine mit den DAAD-Länderexperten.
Kontakt:
Thomas Schmidt-Dörr, Gruppenleiter Strategie, Veranstaltungen, Fortbildung
Tel.: 0228 / 882-480, E-Mail: schmidt-doerr@daad.de
Dorothea Mahnke, Referatsleiterin Geschäftsstelle GATE-Germany
Tel.: 0228 / 882-188, E-Mail: mahnke@daad.de
Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de
Kennedyallee 50
D – 53175 Bonn

Nadine Pils | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart
16.11.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics