Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung zum Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften

19.10.2012
Konferenz des FIIT und der John Templeton Stiftung wird live im Internet übertragen

Das Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften thematisiert eine internationale Tagung, zu der das an der Universität Heidelberg angesiedelte Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) und die amerikanische John Templeton Stiftung einladen.

Vom 25. bis 28. Oktober 2012 werden 50 Wissenschaftler aus aller Welt verschiedene Aspekte dieses Themenbereichs mit Beiträgen aus Mathematik, Physik, Biologie, Theologie, Religionsphilosophie und Ethik diskutieren. Die englischsprachige Konferenz startet mit einem öffentlichen Festakt, bei dem auch die Förderarbeit der John Templeton Stiftung vorgestellt wird, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Die gesamte Tagung wird live im Internet übertragen.

Während des Festaktes am 25. Oktober werden Prof. Dr. Thomas Pfeiffer, Prorektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Dr. Michael Welker, Direktor des FIIT, sowie Vertreter der Templeton-Stiftung – darunter deren Präsident Dr. John M. Tempeleton, Jr. – Grußworte sprechen. Im Anschluss daran hält der Soziologe Prof. Dr. Hans Joas (Freiburg und Chicago) einen Vortrag zur Naturgeschichte der Religion. Der Biologe und Mathematiker Prof. Dr. Martin Nowak (Harvard) wird sich mit dem Thema „Gott und Evolution“ beschäftigen. Über die „Suche nach Wahrheit“ referiert der Physiker und Theologe Prof. Dr. John Polkinghorne (Cambridge). Die englischsprachige Veranstaltung in der Aula der Alten Universität beginnt um 16 Uhr. Am Sonntag, 28. Oktober, findet im Rahmen der Tagung außerdem ein Ökumenischer Gottesdienst statt. Die Leitung der Abendmahlsfeier hat die Bischöfin von Lund (Schweden), Dr. Antje Jackelén. Beginn des Gottesdienstes in der Heidelberger Peterskirche, Plöck 70, ist um 10 Uhr.

Die Live-Übertragung der Tagung im Internet ist unter der Adresse http://www.science-religion-dialogue.com erreichbar. Über das Portal können während der Dauer der Veranstaltung zudem Fragen gestellt werden, die von den in Heidelberg anwesenden Experten individuell beantwortet werden. Hier sind außerdem weitere Informationen zu der Tagung mit dem Titel „The Science and Religion Dialogue: Past and Future“ sowie das vollständige Programm zu finden. Für die öffentliche Auftaktveranstaltung am 25. Oktober wird um Anmeldung unter der Telefonnummer (06221) 54-3356 oder unter der E-Mail-Adresse sekretariat-welker@wts.uni-heidelberg.de gebeten.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Michael Welker
Wissenschaftlich-Theologisches Seminar
Telefon (06221) 54-33 56
mw@uni-hd.de
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.science-religion-dialogue.com

Weitere Berichte zu: FIIT Mathematik Naturwissenschaft Theologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt
21.11.2018 | SC Lötters

nachricht Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode
21.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

gbo datacomp punktete auf Mittelstandskonferenz in Berlin mit Ergebnissen des Forschungsprojektes „quadrika“

21.11.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics