Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz "Ideas of Europe / Ideas for Europe" (Call for Papers)

10.10.2008
Nachdenken über Europa

Internationale Konferenz "Ideas of Europe / Ideas for Europe" steht im Mai 2009 unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Europäischen Kommission - Kurzbeschreibungen der Referate können bis zum 31. Oktober 2008 eingereicht werden

Der Begriff Europa ist mit einer großen Bandbreite intellektueller, kultureller und politischer Assoziationen verknüpft. Den Geist Europas zu erforschen, ist ein Prozess, der leicht ins Fahrwasser von Leidenschaften, Vorurteilen und ideologischen Vereinfachungen gerät. Davon können Bemühungen um eine ehrliche und fruchtbringende Reflexion untergraben werden. Die Organisatoren der Internationalen Konferenz "Ideas of Europe / Ideas for Europe", die vom 6. bis 8. Mai 2009 an der TU Chemnitz stattfindet, stellen die Frage, ob es einen Weg gibt, sich dem wahren Wesen des europäischen Charakters anzunähern, ohne die Diskussion auf Essentialismus zu reduzieren. Gibt es einen Weg, das Labyrinth zu durchschreiten, welches die Fragen von den Antworten trennt, wenn wir über Europa nachdenken?

Das Ziel der internationalen Konferenz "Ideas of Europe / Ideas for Europe" ist es, ein besseres und tieferes Verständnis für Europa zu entwickeln, ohne auf vernunftgeleiteten Diskurs oder ethischen Dialog zu verzichten. Die Konferenz findet unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, statt, der die Tagung auch offiziell abschließen wird.

Die Konferenz wird der doppelten Bedeutung ihres Titels Rechnung tragen - besonders in Hinblick darauf, dass der Forschungsgegenstand mit vielfältigen Feldern theoretischer Repräsentationen verknüpft ist. Daher bitten die Organisatoren die Referenten, Analysen auf die folgenden fünf Rahmenthemen zu konzentrieren.

Sektionen:

1 - Europa vor Europa

Welches war der konzeptionelle Status "Europas" vor der Neuzeit - während der Antike und des Mittelalters? Wie wurden die Vorstellungen und das umfassende geografische Verständnis Europas im damaligen globalen Kontext geformt?

2 - Europa im Anbruch der Neuzeit

Wie dachten die "Gründungsväter" der Neuzeit über ihre eigene europäische Identität und über die historische und geistige Bedeutung jener Zäsur, die ausgehend vom europäischen Boden Weltbild und Denkungsart der gesamten Menschheit grundlegend verändert hat?

3 - Europa zwischen Aufklärung und Holocaust

Welche Visionen, Projekte und Alpträume bezüglich der europäischen Identität und Zukunft kennzeichnen die Epoche, die sich von der hoffnungsvollen Ära der Aufklärung bis zur Verfinsterung der Vernunft in der Gestalt der planmäßigen Hybris des Holocausts erstreckte?

4 - Europa in den Augen der Anderen

Seit Jahrhunderten war Europa beherrscht von einem verinnerlichten Impuls der Expansion, mit der Absicht, sich selbst in allen Teilen der Welt zu reproduzieren. Mit welchen Repräsentationen Europas begegnen uns seitdem die Völker anderer Kontinente?

5 - Europa und seine Zukunft

Schwankend zwischen Verfassungsentwürfen in der Tradition eines lang erträumten europäischen Föderalismus einerseits und devolutionären Anforderungen und nationalen Ansprüchen andererseits stellt sich die Frage nach der Zukunft Europas in einer Welt globaler Hoffnungen und noch stärkerer Ängste vor imminenten Risiken.

Die Referenten sind nun eingeladen, bis zum 31. Oktober 2008 eine Kurzbeschreibung ihrer Präsentation für "Ideas of/for Europe" abzugeben. Die Vortragszeit beträgt 20 Minuten. Vortragsvorschläge sind per E-Mail einzureichen an europe@phil.tu-chemnitz.de.

Weitere Informationen erteilt die Inhaberin der Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel, Dr. Teresa Pinheiro, Telefon 0371 531-35014, E-Mail teresa.pinheiro@phil.tu-chemnitz-de

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/ideaseurope

Weitere Berichte zu: Geist Europas Ideas for Europe Ideas of Europe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen
19.07.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Innovation – the name of the game
18.07.2018 | Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics