Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Entwicklerelite der Optik- und Fotoindustrie tagt erstmals in Deutschland

22.02.2016

Rund 180 Optikexperten aus der ganzen Welt werden zur "International Conference on Optics-photonics Design and Fabrication" (ODF) in Weingarten erwartet. Die Konferenz findet vom 29. Februar bis zum 2. März 2016 zum ersten Mal in Westeuropa statt.

Die „International Conference on Optics-photonics Design and Fabrication“ (ODF) wird vom 29. Februar bis zum 2. März 2016 erstmals in Westeuropa stattfinden. Rund 180 Optikexperten aus der ganzen Welt werden in Weingarten und Meersburg erwartet. Die Hochschule Ravensburg-Weingarten richtet die Konferenz gemeinsam mit der Optical Society of Japan (OSJ), einer industrienahen Vereinigung von Forschern und Entwicklern im Bereich Optik und Photonik, aus.


Um die Zukunft der Optikindustrie wird es bei der zehnten „International Conference on Optics-photonics Design & Fabrication“ in Weingarten gehen.

Foto: Felix Kästle

„Die Zukunft der Optikindustrie, die weltweit eine der Schlüsselbranchen ist, wird in Weingarten verhandelt“, sagt Prorektor Professor Dr. Michael Pfeffer. „Dass die Konferenz hier stattfindet, ist eine Bereicherung für unsere Hochschule und die Region.“ Ziel der dreitägigen Veranstaltung ist, Neues vorzustellen: Ingenieure und Wissenschaftler der Optikbranche sollen ihre Ideen und Forschungsergebnisse untereinander austauschen können. Inhaltlich wird es vor allem um den Entwurf und die Berechnung von Optiken, optische Komponenten und Systeme gehen. Vorgestellt werden also unter anderem neuartige Entwicklungen und Forschungsergebnisse, die vom Kamera-Objektiv bis hin zu optischen Geräten reichen, die bei der Herstellung integrierter elektronischer Schaltungen benötigt werden.

Erwartet werden Vertreterinnen und Vertreter aus international erfolgreichen Weltkonzernen, unter anderem Nikon, Konica Minolta, Canon, Ricoh, Panasonic, Osram, Leica Camera und Carl Zeiss. Auch Expertinnen und Experten von Universitäten und Instituten aus aller Welt werden teilnehmen. Rund 60 Prozent der Teilnehmenden reisen aus Ostasien an, die übrigen kommen aus Europa, Nordamerika und Australien.

Unter den Gästen wird auch Professor Martin Wegener vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sein. Der deutsche Physiker arbeitet unter anderem an der Entwicklung von optischen Tarnkappen auf Basis neuartiger nanostrukturierter Materialien.

Damit das Tarnkappen-Prinzip bei den Wellenlängen des Lichts, die für das menschliche Auge sichtbar sind, funktionieren kann, müssen Materialien im Nanometerbereich, zehntausendmal kleiner als der Durchmesser eines menschlichen Haars, hergestellt werden.

Die winzigen Tarnkappenstrukturen, an denen Wegener arbeitet, lassen zum Beispiel die Wölbung in einem Spiegel flach erscheinen, so dass ein darunter liegendes Objekt für das menschliche Auge versteckt werden kann.

„Ich habe darum gekämpft, die Konferenz nach Weingarten zu holen und konnte das Komitee schließlich überzeugen. Denn wir haben insbesondere in Baden-Württemberg, aber auch in der Region, Unternehmen, die global eine sehr bedeutsame Rolle in der Optik- und Photonikindustrie spielen“, erklärt Prorektor Michael Pfeffer.

„Besonders für Japan, das in einer Wirtschaftskrise steckt, nehmen deutsche Unternehmen im Optik-Bereich häufig eine Vorbildfunktion ein.“ Die ersten beiden Tage werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Naturwissenschaftlichen Zentrum am Weingartener Kirchplatz verbringen, den dritten Tag im Spiegelsaal des Neuen Schlosses in Meersburg.

Nach dem offiziellen Programm haben die Gäste am 3. und 4. März zudem die Möglichkeit, das Unternehmen Carl Zeiss in Oberkochen und das Fraunhofer Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena zu besuchen. Parallel zur Tagung wird es eine Industrieausstellung geben, bei der elf Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren werden.

Mehr Informationen zum Tagungsprogramm gibt es unter http://www.odf16.de/.

Weitere Informationen:

http://www.hs-weingarten.de
http://www.odf16.de

Julia Gold | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress
30.03.2020 | Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

nachricht “4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt
26.03.2020 | Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Corona-Pandemie: Medizinischer Vollgesichtsschutz aus dem 3D-Drucker

In Vorbereitung auf zu erwartende COVID-19-Patienten wappnet sich das Universitätsklinikum Augsburg mit der Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung für das medizinische Personal. Ein Vollgesichtsschutz entfaltet dabei in manchen Situationen eine bessere Schutzwirkung als eine einfache Schutzbrille, doch genau dieser ist im Moment schwer zu beschaffen. Abhilfe schafft eine Kooperation mit dem Institut für Materials Resource Management (MRM) der Universität Augsburg, das seine Kompetenz und Ausstattung im Bereich des 3D-Drucks einbringt, um diesen Engpass zu beheben.

Das Coronavirus SARS-CoV-2 wird nach heutigem Wissensstand maßgeblich durch Tröpfcheninfektion übertragen. Dabei sind neben Mund und Nase vor allem auch die...

Im Focus: Hannoveraner Physiker entwickelt neue Photonenquelle für abhörsichere Kommunikation

Ein internationales Team unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Kues vom Exzellenzcluster PhoenixD der Leibniz Universität Hannover hat eine neue Methode zur Erzeugung quantenverschränkter Photonen in einem zuvor nicht zugänglichen Spektralbereich des Lichts entwickelt. Die Entdeckung kann die Verschlüsselung von satellitengestützter Kommunikation künftig viel sicherer machen.

Ein 15-köpfiges Forscherteam aus Großbritannien, Deutschland und Japan hat eine neue Methode zur Erzeugung und zum Nachweis quantenverstärkter Photonen bei...

Im Focus: Physicist from Hannover Develops New Photon Source for Tap-proof Communication

An international team with the participation of Prof. Dr. Michael Kues from the Cluster of Excellence PhoenixD at Leibniz University Hannover has developed a new method for generating quantum-entangled photons in a spectral range of light that was previously inaccessible. The discovery can make the encryption of satellite-based communications much more secure in the future.

A 15-member research team from the UK, Germany and Japan has developed a new method for generating and detecting quantum-entangled photons at a wavelength of...

Im Focus: Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock erfinden einen Trichter für Lichtteilchen

Physiker der Arbeitsgruppe von Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Universität Würzburg gelungen, einen „Trichter für Licht“ zu entwickeln, der bisher nicht geahnte Möglichkeiten zur Entwicklung von hypersensiblen Sensoren und neuen Technologien in der Informations- und Kommunikationstechnologie eröffnet. Die Forschungsergebnisse wurden jüngst im renommierten Fachblatt Science veröffentlicht.

Der Rostocker Physikprofessor Alexander Szameit befasst sich seit seinem Studium mit den quantenoptischen Eigenschaften von Licht und seiner Wechselwirkung mit...

Im Focus: Junior scientists at the University of Rostock invent a funnel for light

Together with their colleagues from the University of Würzburg, physicists from the group of Professor Alexander Szameit at the University of Rostock have devised a “funnel” for photons. Their discovery was recently published in the renowned journal Science and holds great promise for novel ultra-sensitive detectors as well as innovative applications in telecommunications and information processing.

The quantum-optical properties of light and its interaction with matter has fascinated the Rostock professor Alexander Szameit since College.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt

26.03.2020 | Veranstaltungen

Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online

23.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Pool-Testen von SARS-CoV-2 Proben erhöht die Testkapazität weltweit um ein Vielfaches

31.03.2020 | Medizin Gesundheit

Konservierung von Hodenzellen zum Erhalt gefährdeter Katzenarten

31.03.2020 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Quantenzustand nachgewiesen

31.03.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics