Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsforum thematisiert das Zukunftspotenzial von Biokunststoffen

20.09.2016

Kunststoffe aus der Natur - Bioökonomie als Alternative zur fossil-basierten Wirtschaft?

Er steckt in Kugelschreibern, Verpackungen, Partybesteck oder Smartphones: Biokunststoff. Biobasierte Prozesse, Materialien und Produkte spielen in immer mehr Branchen eine Rolle.

Sie schonen fossile Ressourcen, mindern CO2-Emissionen und liefern so nicht nur einen wichtigen Beitrag zu einem nachhaltigen und ressourceneffizienten Wirtschaften, sondern bieten auch Vorteile gegenüber Kunststoffen aus fossilen Rohstoffen. Das Kooperationsforum Biopolymere der Bayern Innovativ GmbH thematisiert am 15. November 2016 in Straubing das Zukunftspotenzial von Biokunstoffen.

Trotz des derzeit niedrigen Erdölpreises gehen Experten von einem kontinuierlichen Wachstum des Marktes für Biopolymere und Biokunststoffe aus. Bis 2019 soll die Nachfrage auf weltweit fast acht Millionen Tonnen wachsen – fünfmal so viel wie noch im Jahr 2013, so die Marktprognose des Branchenverbandes European Bioplastics in Berlin in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover.

Treiber ist dabei die Verpackungsindustrie, in der vor allem biobasierte Kunststoffe wie Bio-PET30 oder Bio-PE eine immer bedeutendere Rolle spielen. Danone, Coca Cola und Volvic oder Heinz Ketchup setzen bereits biobasierte PET-Flachen bzw. Verpackungen ein. Aber auch in anderen Branchen wird verstärkt auf die Nutzung nachwachsender Rohstoffe gesetzt, um neue Ressourcen zu erschließen und Produkte mit neuartigen Eigenschaften zu entwickeln.

Dieser Trend zeigt sich in der zunehmenden Anzahl von Entwicklungskooperationen zwischen Markenherstellern und Technologieanbietern. Ein Beispiel ist IKEA, das mit Newlight Technologies im Bereich Kunststoffe aus erneuerbaren Rohstoffen kooperiert, einem amerikanischen Unternehmen, das durch die Entwicklung der AirCarbonTM Technologie Kohlenstoff aus Methan für die Herstellung von erneuerbaren Kunststoffen nutzen kann.

Wie entwickelt sich der Markt für Biopolymere und biobasierte Produkte? Welches Nutzungspotenzial steckt in nachwachsenden Rohstoffen? Wo werden biobasierte Polymere/Materialien heute eingesetzt? Das 5. Kooperationsforum „Biopolymere“ greift diese Fragen am 15. November 2015 in Straubing auf und rückt aktuelle Markttrends, neue Technologieentwicklungen und Produktanwendungen in den Mittelpunkt.

Das Forum ermöglicht den Zugang zu Technologieunternehmen, Markenhersteller, KMUs und Startups sowie zu Experten und Wissenschaftlern. Gerade Kooperationen zwischen Global Playern, kleinen Unternehmen, Start-ups und Forschungsinstituten liefern heute oft den Schlüssel, um auf dem internationalen Markt erfolgreich zu sein.

Zur Zielgruppe zählen Unternehmen und Forschungsinstitute aus den Bereichen Biokunststoffe, Biopolymere, Biokomposite, Green Chemicals, Biokatalyse, Bioraffinerie, industrielle Enzyme, Technologieanbieter und Hersteller aus Chemie, Biotechnologie, Materialwissenschaft/Neue Materialien sowie Maschinen- und Anlagenbau, Anwender aus den Bereichen Verpackung, Konsumgüter, Textil, Sport/Freizeit, Catering, Automobil, Luftfahrt, Inneneinrichtung, Bau, Elektronik, Agrarbereich sowie Produzenten von nachwachsenden Rohstoffen, Landwirtschaft, Holzwirtschaft.

Experten aus Firmen und Instituten wie nova-Institut, Continental, DuPont Eskusa, Rampf, Tecnaro, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Kompetenzzentrum Holz, Technische Universität München oder das Institut für Textiltechnik/RWTH Aachen informieren über neueste Entwicklungen und zukünftige Perspektiven und ermöglichen den direkten Dialog zu Experten aus Industrie und Wissenschaft.
Die Bayern Innovativ GmbH konzipiert und organisiert dieses Forum im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/bioploymere2016

Nicola Socha | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wiegende Halme auf den Designers‘ Open
23.10.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht 13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«
22.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Abbau von Magnesiumlegierung auf der Nanoskala beobachtet

Erstmals konnten ETH-​Forscherinnen und Forscher die Korrosion von Magnesiumlegierungen für biomedizinische Anwendungen auf der Nanoskala beobachten. Dies ist ein wichtiger Schritt, um bessere Vorhersagen darüber zu treffen, wie schnell Implantate im Körper abgebaut werden und so massgeschneiderte Implantatwerkstoffe entwickelt werden können.

Magnesium und seine Legierungen halten vermehrt Einzug in die Medizin: einerseits als Material für Implantate in der Knochenchirurgie wie Schrauben oder...

Im Focus: Researchers watch quantum knots untie

After first reporting the existence of quantum knots, Aalto University & Amherst College researchers now report how the knots behave

A quantum gas can be tied into knots using magnetic fields. Our researchers were the first to produce these knots as part of a collaboration between Aalto...

Im Focus: Hohlraum vermittelt starke Wechselwirkung zwischen Licht und Materie

Forschern ist es gelungen, mithilfe eines mikroskopischen Hohlraumes eine effiziente quantenmechanische Licht-Materie-Schnittstelle zu schaffen. Darin wird ein einzelnes Photon bis zu zehn Mal von einem künstlichen Atom ausgesandt und wieder absorbiert. Das eröffnet neue Perspektiven für die Quantentechnologie, berichten Physiker der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift «Nature».

Die Quantenphysik beschreibt Photonen als Lichtteilchen. Will man ein einzelnes Photon mit einem einzelnen Atom interagieren lassen, stellt dies aufgrund der...

Im Focus: A cavity leads to a strong interaction between light and matter

Researchers have succeeded in creating an efficient quantum-mechanical light-matter interface using a microscopic cavity. Within this cavity, a single photon is emitted and absorbed up to 10 times by an artificial atom. This opens up new prospects for quantum technology, report physicists at the University of Basel and Ruhr-University Bochum in the journal Nature.

Quantum physics describes photons as light particles. Achieving an interaction between a single photon and a single atom is a huge challenge due to the tiny...

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wiegende Halme auf den Designers‘ Open

23.10.2019 | Veranstaltungen

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungen

Serienfertigung von XXL-Produkten: Expertentreffen in Hannover

22.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Abbau von Magnesiumlegierung auf der Nanoskala beobachtet

23.10.2019 | Materialwissenschaften

Wiegende Halme auf den Designers‘ Open

23.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Kosmischer Staub auf Ballonfahrt – Experiment zur Planetenentstehung

23.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics