Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation Days 2015: Wirtschaft trifft Wissenschaft

03.12.2015

Die vierten Innovation Days als Austauschplattform von Wissenschaft und Wirtschaft finden am 8. und 9. Dezember 2015 in Berlin statt. Schwerpunktthemen sind diesmal unter anderem die Ernährungs- und Pflanzenwissenschaften sowie die Photonik und Sensortechnologien.

Einen Brückenschlag zwischen der Wissenschaft und der Wirtschaft bilden die vierten Innovation Days am 8. und 9. Dezember in Berlin. Die von den vier außeruniversitären Forschungsorganisationen Deutschlands organisierte Veranstaltung ist eine Plattform, auf der sich Forscherinnen und Forscher mit potentiellen Finanzierungs-, Lizenz- und Forschungspartnern über Technologien und Ausgründungsvorhaben treffen.

Das Programm der Innovation Days setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Zentral sind die persönlichen Begegnungen: Über ein Online-Tool können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft zielgerichtet Gesprächstermine vereinbaren, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu diskutieren.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Präsidenten der in diesem Jahr federführenden Leibniz-Gemeinschaft, Matthias Kleiner; es folgen Reden von Andreas Tünnermann (Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik) und Lothar Willmitzer (Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie).

Zwei Konferenz-Sessions thematisieren Crowdinvesting und Crowdfunding sowie die Frage, ob lukrative und risikoreiche Deals ins Ausland gehen. Eine Podiumsdiskussion erörtert das übergreifende Thema Innovation und Transdisziplinarität.

In vier Pitching-Sessions stellen zudem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmensgründerinnen und -gründer aus den vier Forschungsorganisationen ausgewählte Technologien und Spin-off-Projekte der Lebenswissenschaften (Schwerpunkt Ernährung und Pflanzenwissenschaften) und Physik (Schwerpunkt Photonik und Sensortechnologien) vor.

Im Rahmenprogramm der Innovation Days findet die Verleihung des Karl Heinz Beckurts-Preises für Leistungen in der Forschung und ihre Umsetzung in die industrielle Praxis statt, den die Karl Heinz Beckurts-Stiftung vergibt.

Mit den Innovation Days wollen Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft dem Wissens- und Erkenntnistransfer von der Forschung in die Wirtschaft ein besonderes Gewicht geben. Damit setzen die Wissenschaftsorganisationen das Ziel im Pakt für Forschung und Innovation um, den Transfer von Forschungsergebnissen in Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken.

Weitere Informationen online unter http://www.innovationdays-partnering.de

Kontakt zur Konferenzorganisation/Akkreditierungsanfragen:
Christine Wennrich
Leibniz Transfer
Tel.: 030 / 20 60 49-14

Pressekontakt für die Leibniz-Gemeinschaft:
Dr. Christine Burtscheidt
Tel.: 030 / 20 60 49 – 42
Mobil: 0160 / 800 99 46
burtscheidt@leibniz-gemeinschaft.de

Christoph Herbort-von Loeper M.A.
Tel.: 030 / 20 60 49 – 48
Mobil: 0174 / 310 81 74
herbort@leibniz-gemeinschaft.de

Die Helmholtz-Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Materie sowie Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit rund 38.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren und einem Jahresbudget von vier Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894).

Ansprechpartner für die Medien:

Janine Tychsen
Stellv. Leiterin Kommunikation und Medien
Tel.: 030 206 329-24
janine.tychsen@helmholtz.de

Roland Koch
Pressereferent
Tel.: 030 206 329-56
roland.koch@helmholtz.de

Kommunikation und Medien
Büro Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin

Weitere Informationen:

http://www.innovationdays-partnering.de
http://www.helmholtz.de
http://www.helmholtz.de/socialmedia

Janine Tychsen | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics