Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herzensangelegenheiten in Stuttgart

16.10.2015

„Heiterkeit entlastet das Herz“, das wusste schon Hippokrates. Nicht immer reicht es jedoch, über ein sonniges Gemüt zu verfügen, um den wichtigsten Muskel des Menschen gesund zu halten. Bei einer Erkrankung des Herzens hilft dann oftmals die Kardiologie. Führende Vertreter dieses innovativen Fachgebiets treffen sich vom 28. bis 30. Oktober in Stuttgart zu „heartlive“, einem der wichtigsten Kongresse für interventionelle Herzmedizin. Unter den Referenten sind auch Prof. Dr. Wolfgang Rottbauer, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin II, und weitere Mediziner aus seinem Team.

Sie vertreten eins von über 15 Zentren, die u .a. mehr als 40 komplexe operative und interventionelle Eingriffe der Herzmedizin live – in diesem Fall aus der Universitätsklinik Ulm – in die Carl-Benz-Arena in Stuttgart übertragen. Für das hochkarätig besetzte Plenum die ideale Gelegenheit, um unmittelbar und fächerübergreifend über den aktuellen Stand der Herzmedizin und zukünftige Entwicklungen zu diskutieren.

„Hinzu kommen noch Trainingskurse für interventionelle Herzmediziner“, ergänzt Professor Rottbauer, der sich zusammen mit Prof. Dr. Jochen Wöhrle, Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin II, u. a. folgenden Themen widmet:

„Aortenklappenerkrankungen“, „Komplexe Koronarinterventionen“, „Neue Ansätze für Risikopatienten“, „Mitral- und Tricuspidalklappen“ und auch „Komplikationen“. Als interventionell bezeichnet man Diagnose- und auch Therapieverfahren, bei denen gezielte Eingriffe (Interventionen) vorgenommen werden, um eine Besserung bzw. Heilung zu erreichen.

„Es gibt insbesondere in der Kardiologie einen engen Zusammenhang zwischen Innovationen der Medizintechnik und modernsten Therapiemethoden, von denen dann unsere Patientinnen und Patienten profitieren. Als Einrichtung der Hochschulmedizin, ist es für uns selbstverständlich, dass wir den Fortschritt in der Herzmedizin mitgestalten“, so Professor Rottbauer.

Um die kardiologischen Innovationen auch innerhalb des Fachpublikums zu demonstrieren und zu diskutieren, werden Eingriffe aus der Klinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Ulm live von Ulm nach Stuttgart übertragen. Für Professor Wöhrle ist ein weiterer Aspekt wichtig:

„Die wichtigsten Herausforderungen der zukünftigen interventionellen Herzmedizin lassen sich am besten gemeinsam erörtern. Deshalb gehört es zum Konzept von ,heartlive‘, dass universitäre und außeruniversitäre Zentren sowie niedergelassene Kardiologen gemeinsam diskutieren und voneinander lernen.“

Gerne vermitteln wir Ihnen Gesprächspartner. Bitte nehmen Sie Kontakt zu Jörg Portius, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Universitätsklinikum Ulm, unter der Rufnummer 0731 500-43043 auf.

Jörg Portius | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uniklinik-ulm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018
16.08.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics