Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heidelberger Tag der Robotik: Spannende Einblicke in die Welt der Roboter

31.10.2016

„Heidelberger Tag der Robotik“: Spannende Einblicke in die Welt der Roboter
Das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen lädt am 9. November zu einem Veranstaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene ein

Spannende und unterhaltsame Einblicke in die Welt der Roboter bietet der „Heidelberger Tag der Robotik“, zu dem das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg am 9. November 2016 einlädt.

Mit Vorführungen, Vorträgen und Mitmach-Aktionen stellen das Robotiklabor und die Arbeitsgruppe „Optimierung in Robotik und Biomechanik“ des IWR ihre Aktivitäten der Öffentlichkeit vor. In einem speziellen Vormittagsprogramm für Schulklassen und Kindergartengruppen erhalten die jungen Fans dieser technischen Helfer einen Einblick in die Robotertechnik und die Roboterentwicklung.

Von 16 Uhr an ist die Veranstaltung für alle Interessierten geöffnet. Am Abend stehen englischsprachige Vorträge internationaler Forscher auf dem Programm. Veranstaltungsort ist das Mathematikon, Im Neuenheimer Feld 205.

Im Robotiklabor des IWR bearbeiten Studierende der Universität Heidelberg jedes Semester eigene Projekte auf dem Gebiet der Roboterentwicklung. Beim „Heidelberger Tag der Robotik“ sind diese Maschinen im praktischen Einsatz zu erleben. In teilweise interaktiven Vorführungen erleben die Besucher am Nachmittag beispielsweise den humanoiden Roboter HeiCub, ebenso wie fliegende Roboter, Roboterspielautomaten oder ein Robotergesicht, das Emotionen ausdrücken kann.

Während der Abendveranstaltung begrüßen die Organisatoren als internationale Gäste die Robotikforscher Prof. Dr. Oussama Khatib von der Stanford University (USA), Prof. Dr. Bruno Siciliano von der Universität Neapel (Italien) sowie Dr. Torsten Kröger vom Unternehmen Google. Sie werden über aktuelle Forschungen unter anderem im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion berichten.

Von Seiten des IWR gibt Prof. Dr. Katja Mombaur Einblicke in die neuesten Ergebnisse der Heidelberger Robotikforschung. Die englischsprachigen Vorträge finden von 18 bis 19.30 Uhr im Großen Hörsaal des Mathematikon statt.

Der Vormittag von 10 bis 12 Uhr ist den jüngeren Besuchern vorbehalten: Neben einer Mitmach-Ausstellung wird es auf die jeweiligen Altersgruppen zugeschnittene Vorlesungen geben. Neben einer allgemeinen Einführung in die Welt der Robotik zeigen die Referenten, wie die Forscher Robotern Dinge beibringen, die für Menschen alltäglich sind. Mit dem „Heidelberger Tag der Robotik“ ist auch ein Malwettbewerb verbunden, bei dem Kinder zeigen können, wie sie sich ihren Traumroboter vorstellen.

Für die Teilnahme am Programm für Kindergärten und Schulen ist eine Anmeldung unter orbsec@iwr.uni-heidelberg.de oder 06221/54-14872 erforderlich. Die Bilder des Malwettbewerbs müssen bis zum 7. November an Pamela Schmidts von der Arbeitsgruppe „Optimierung in Robotik und Biomechanik“, Berliner Straße 45, geschickt werden.

Der „Heidelberger Tag der Robotik“ wird von Springer Nature unterstützt.

Kontakt:
Prof. Dr. Katja Mombaur
Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR)
Tel. +49 6221 54-14870
katja.mombaur@iwr.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen:

http://www.uni-heidelberg.de/tag-der-robotik

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018
16.08.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics