Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründen ist wie Busfahren

09.11.2012
Einladung zum Gründer- und Innovationstag am 13. November 2012 in Jena

Gründen ist wie Busfahren: einsteigen, umsteigen, aussteigen! – unter diesem Motto steht der Gründer- und Innovationstag 2012, zu dem die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Bauhaus-Universität Weimar gemeinsam nach Jena in die Villa am Paradies (Knebelstraße 3) einladen.

Die Besucher packen ihren Koffer, ein Ticket brauchen sie nicht, denn die Fahrt ist kostenfrei – und los geht‘s. Abfahrt ist 13.30 Uhr mit einer Werkschau von Gründungs- und Transferprojekten aus den Universitäten Jena und Weimar.

Ab 14.15 Uhr diskutieren Gründer und Gründerinnen aus ganz Deutschland, welche Erfahrungen sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit gemacht haben und ob sie diesen Weg wieder gehen würden? Was war ihnen damals wichtig, auf welche Werte bauen sie heute? Wer hat sie unterstützt, wer fallengelassen? Wann steigt man ein, wann um und wann aus? „Einsteiger, Umsteiger, Aussteiger, jeder hat eine Geschichte zu erzählen“, bringt es Ralf Schindek vom Forschungstransfer der Jenaer Universität auf den Punkt.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Prämierung des Gründerchamps 2012. Gründungsvorhaben werden in einer nur 30-sekündigen Präsentation vorgestellt. Die Sieger erhalten einen Jurypreis im Wert von 700 Euro, den die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH sponsert, und einen Publikumspreis im Wert von 300 Euro, der vom Technologie- und Innovationspark Jena finanziert wird.

Gegen 20 Uhr ist dann die Heimfahrt vorgesehen.

Alle Interessierten sowie die Medien sind herzlich dazu eingeladen, an der Gründerfahrt teilzunehmen. Weitere Informationen unter: www.innocampus.de.

Kontakt:
Ralf Schindek
K1 – Der Gründerservice der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Kahlaische Straße 1
07745 Jena, Tel.: 03641 / 931078
E-Mail: ralf.schindek[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.innocampus.de/

Weitere Berichte zu: Busfahren Gründer- und Innovationstag Innovationstag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt
21.11.2018 | SC Lötters

nachricht Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode
21.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

gbo datacomp punktete auf Mittelstandskonferenz in Berlin mit Ergebnissen des Forschungsprojektes „quadrika“

21.11.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics