Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Größte deutsche Konferenz zur Zoologie an der Universität Konstanz

13.09.2012
105. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft
Vom 21. bis 24. September 2012 wird die größte deutsche Konferenz zur Zoologie an der Universität Konstanz stattfinden: die 105. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (DZG). Der Schwerpunkt der Tagung liegt in diesem Jahr entsprechend der Forschungsschwerpunkte der gastgebenden Universität Konstanz auf den Bereichen Evolutionsbiologie und Neurobiologie. In Zusammenarbeit mit den Fachgruppen der DZG konnten hochkarätige internationale Referentinnen und Referenten aus diesen und weiteren Feldern der Zoologie gewonnen werden, die einen Einblick in den aktuellen Wissensstand der modernen Zoologie geben werden.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Giovanni Galizia und Prof. Axel Meyer. PhD, werden insgesamt elf Keynote-Speaker und 16 über die Fachgruppen eingeladene Vortragende die erstklassige Besetzung der Konferenz mit Spitzenwissenschaftlern aus der ganzen Welt widerspiegeln. Darüber hinaus werden mit insgesamt über 360 Beiträgen internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Zoologie Gelegenheit haben, den Stand ihrer Forschung zu präsentieren. Zu den Höhepunkten des Programms zählt unter anderem der Vortrag „Molecular Ecology in the 21st Century: Genomic Foundations of an Integrative Science “ des renommierten Evolutionsbiologen und Ornithologen Prof. Scott Edwards, PhD, von der Harvard University, USA. Neben weiteren internationalen Gästen von beispielsweise der University of Cambridge, University of California-Riverside und der University of Otago für das Fachpublikum, bereichern auch verschiedene öffentliche Programmpunkte den Tagungsablauf: Am Samstag, 22. September 2012, werden um 19 Uhr im Konstanzer Konzil Prof. Axel Meyer. PhD, und Prof. Dr. Peter Berthold eine Einführung in die Geschichte der Biologie an der Universität Konstanz geben, bevor anschließend der Neurobiologe Prof. Dr. Dr. h.c. Randolf Menzel von der Freien Universität Berlin den Vortrag „Wie ein kleines Gehirn aus Erfahrung lernt (Eine Reise in das Gehirn der Honigbiene)” hält.
Am Montag, 24. September 2012, werden die Tagungstüren zu einem weiteren Programmhöhepunkt ebenfalls für das interessierte Publikum geöffnet, wenn die 16. Karl-Ritter-von-Frisch-Medaille verliehen wird und der Preisträger, Prof. Dr. Horst Bleckmann von der Universität Bonn, den Vortrag „Die Welt der Sinne“ halten wird. Die Medaille, die von der DZG vergeben wird, ist der bedeutendste Wissenschaftspreis der Zoologie im deutschsprachigen Raum. Sie wird alle zwei Jahre für ein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk verliehen, das mehrere zoologische Disziplinen integriert. Horst Bleckmann erhält den Preis für bedeutende Impulse, die er in der Neuro-, Sinnes- und Verhaltensphysiologe setzte. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis erinnert an den Nobelpreisträger und Bienenforscher Karl Ritter von Frisch.

Weitere Informationen zur Tagung sowie das gesamte Programm unter:
http://www.dzg2012.de

Hinweis an die Redaktionen:
Die oben genannten Programmpunkte am Samstag, 22. September 2012, 19 Uhr im Konstanzer Konzil sowie am Montag, 24. September 2012, 19 Uhr im Audimax der Universität Konstanz, sind öffentlich. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind ebenfalls herzlich willkommen und werden um eine Anmeldung unter kum@uni-konstanz.de gebeten.

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: 07531 / 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de
Prof. Dr. Giovanni Galizia
Universität Konstanz
Fachbereich Biologie
Telefon: 07531 / 88-2238
E-Mail: Giovanni.Galizia@uni-konstanz.de

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://www.dzg2012.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics