Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Global Women in Data Science-Konferenz an der Universität Mannheim

06.03.2018

Daten-Spezialistinnen und -Spezialisten treffen sich im März weltweit bei Konferenzen / Universität Mannheim neben SAP einziger deutscher Konferenzort

Big Data durchdringt zunehmend alle Lebens-, Arbeits- und Forschungsbereiche. Weltweit suchen Arbeitgeber händeringend Spezialistinnen und Spezialisten, die in der Lage sind, aus riesigen Datenmengen Einsichten zu generieren, die unseren Blick auf die Welt verändern. Bei der Global Women in Data Science Konferenz am 8. März ab 15 Uhr treffen sich Frauen, die in diesem Bereich arbeiten und ausbilden zum Austausch.


Ende 2015 erstmals von der University of Stanford veranstaltet, hatte die „Women in Data Science“-Konferenz durchschlagenden Erfolg. Neben den vor Ort anwesenden Besuchern aus Forschung und Wirtschaft verfolgten rund 6.000 Personen via Internet die Vorträge und Panel-Diskussionen, die einzig und allein von Frauen bestritten wurden.

Damit wurde das in diesem Feld sonst anzutreffende Geschlechterverhältnis nicht nur vollständig auf den Kopf gestellt, sondern es trat auch klar zutage, dass es einen großen Bedarf gibt, die in den vielfältigen Bereichen der Data Science tätigen Frauen zu vernetzen.

Die ursprünglich eintägige lokale Konferenz hat sich inzwischen zu einer globalen Bewegung entwickelt. Bereits zum zweiten Mal finden auf allen Kontinenten gleichzeitig Konferenzen statt, die Einsichten in die neuesten Forschungen und die Teilhabe an Erfahrungen anderer ermöglichen und junge Studentinnen und Studenten dazu ermutigen wollen, sich eingehend mit Data Science zu beschäftigen.

Mannheim ist die erste deutsche Universität – und neben SAP in diesem Jahr landesweit der einzige Gastgeber –, die die Global Women in Data Science-Konferenz nach Deutschland holt. „Uns geht es auch darum, die große Diversität in diesem Feld aufzuzeigen und deutlich zu machen, dass es bei der Beschäftigung mit Daten eine Vielfalt von Methoden und Herangehensweisen gibt.

Es geht überwiegend, aber eben nicht nur um Technik. Genauso wichtig ist die Fähigkeit, richtige Fragestellungen zu entwickeln, brauchbare Daten zu erheben, aber auch Ethik oder z.B. die Visualisierung von Daten und Ergebnissen. Entsprechend werden ‚Data Scientists‘ mit ganz unterschiedlichen beruflichen Profilen benötigt, die wir hier in Mannheim und in unserem internationalen Online-Programm ausbilden“, sagt Prof. Dr. Frauke Kreuter, die Initiatorin der Mannheimer Konferenz.

Sie ist Inhaberin des Lehrstuhls für Statistik und sozialwissenschaftliche Methodenlehre und Gründerin des im Aufbau befindlichen Online-Weiterbildungsstudiengangs „International Program in Survey and Data Science (IPSDS)“, der im Rahmen des Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen“ vom Bildungsministerium gefördert wird.

Zusammen mit ihrem Team hat sie sechs Frauen, die sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven und Zusammenhängen mit Data Science befassen, eingeladen, darunter z.B. die Mannheimer Professorin für Gesundheitspsychologie Jutta Mata oder Alicia Hickey, die für die Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation DCSO arbeitet. Die Konferenz wird von der Consulting-Firma P3 und der Mannheim Business School (MBS) unterstützt und findet am 8. März ab 15 Uhr 30 im Educational Center der MBS in N2, 10 statt.

Kontakt:
Evgenia Samoilova
Universität Mannheim
Lehrstuhl für Statistik und sozialwissenschaftliche Methodenlehre Projekt IPSDS
Tel.: +49 621 / 181-3771
E-Mail: esamoilo@mail.uni-mannheim.de

Katja Bär
Leiterin Kommunikation und Fundraising
Pressesprecherin
Universität Mannheim
Tel. +49 (0) 621 / 181-1013
E-Mail: baer@uni-mannheim.de

Weitere Informationen:

https://survey-data-science.net/women-data-science

Katja Bär | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Big Data Bildung Data Fundraising Methodenlehre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau
12.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019
11.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue faltbare Drohne fliegt durch enge Löcher zu Einsturzopfern

12.12.2018 | Informationstechnologie

Die steifsten Leichtbaumaterialien überhaupt

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

12.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics