Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Girl's Day in der Helmholtz-Gemeinschaft

20.04.2010
Am 22. April 2010 laden die Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft Mädchen ab der 5. Klasse zum Girl's Day ein, um wissenschaftliche und technische Berufsfelder vorzustellen. Die Schülerinnen konnten auf der Website www.girls-day.de unter einer Vielzahl von Angeboten wählen. Etwa 600 Teilnehmerinnen haben sich für die Aktionen der Helmholtz-Zentren angemeldet.

"Wir brauchen mehr Frauen in technisch-wissenschaftlichen Berufen, denn wir können es uns nicht leisten, die Hälfte unseres Potenzials an Kompetenz und Kreativität nicht auszuschöpfen", so der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Professor Dr. Jürgen Mlynek. Daher machen viele Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft auch in diesem Jahr wieder mit Vorträgen, Führungen und Laborbesichtigungen beim Girl's Day mit. Die Schülerinnen erhalten so einen Einblick in Tätigkeitsfelder von Technikerinnen und Naturwissenschaftlerinnen.

Am Karlsruher Institut für Technologie können Mädchen von der 5. bis zur 10. Klasse technische Ausbildungsberufe kennenlernen, zum Beispiel das Berufsbild einer Elektronikerin, Holzmechanikerin oder Industriemechanikerin. Es finden Workshops statt, die Einblicke in unterschiedliche wissenschaftliche Themen bieten, von der kosmischen Strahlung bis zur Design- und Konstruktionsarbeit für Forschungsgeräte. Auch am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie werden mädchenuntypische Berufe näher vorgestellt und es gibt die Möglichkeit, sowohl am Standort Wannsee als auch in Adlershof, an Laborbesichtigungen und Experimenten zu Themen wie "Drähte mit Gedächtnis", "Solarzellen" und "Terahertzstrahlung" teilzunehmen.

An den drei Standorten des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ können die Schülerinnen nach einem Einführungsvortrag zur Umwelt- und Gewässerforschung verschiedene Aspekte vertiefen: Von Trinkwasseranalysen über Radioaktivität in Böden bis hin zum Berufsbild der Biologielaborantin.

Im Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg berichten Forscherinnen in Kurzvorträgen über ihren Werdegang und nehmen die Teilnehmerinnen mit zu ihrem Arbeitsplatz. Auch im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung können sich die Mädchen über die Arbeit als Wissenschaftlerin informieren und bei Experimenten zur Zell- und Immunbiologie, Struktur- oder Molekularbiologie ihr Forschungsinteresse wecken.

Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Adlershof können die Teilnehmerinnen wahlweise eine Planetenforscherin oder eine Forscherin, die bei der Mars-Express-Mission mitarbeitet, an ihrem Arbeitsplatz besuchen.

Im Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ gehen 15 Schülerinnen den Fragen nach: Warum hat die Erde ein Magnetfeld und wie entstehen eigentlich Gebirge? Dazu erforschen sie mit eigenen Versuchen, wie stark das Magnetfeld in Potsdam ist und gehen anschließend mit Satellitentechnik auf Schatzsuche.

Die Helmholtz-Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie sowie Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit fast 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 16 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 3 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894). www.helmholtz.de

Ansprechpartner für die Medien:

Thomas Gazlig
Dipl.-Biol./Dipl.-Journ.
Leiter Kommunikation und Medien
Büro Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Tel./Fax: 030 206 329-57/60
presse@helmholtz.de
Dr. Antonia Rötger
Pressereferentin
Tel.: 030 206 329-38
antonia.roetger@helmholtz.de

Thomas Gazlig | Helmholtz-Gemeinschaft
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz.de
http://www.girls-day.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics