Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genossenschaften im Fokus einer neuen Wirtschaftspolitik

12.09.2012
Als Resultat der Finanzkrise zeichnen sich in Europa neue wirtschaftspolitische und rechtliche Rahmenbedingungen ab. Welche Rolle dabei Genossenschaften spielen, diskutieren internationale ExpertInnen, darunter der Volkswirt Ernst Fehr von der Universität Zürich und der ehemalige EU-Kommissar Franz Fischler, vom 18. bis 20. September an der Universität Wien.

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt, um zu zeigen, welchen Beitrag diese Unternehmen für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung leisten – besonders im Hinblick auf die Verringerung von Armut, die Förderung sozialer Integration und das Schaffen von Beschäftigungsmöglichkeiten.

Im UN-Jahr der Genossenschaften findet die "XVII. Internationale Genossenschaftswissenschaftliche Tagung" – nach beinahe 50 Jahren – wieder in Wien statt. Veranstaltet wird die Konferenz vom Fachbereich für Genossenschaftswesen des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kooperationen und Genossenschaften der Wirtschaftsuniversität Wien.

Die internationale Konferenz widmet sich dem Thema "Genossenschaften im Fokus einer neuen Wirtschaftspolitik". "Wir werden uns mit wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten auseinandersetzen und betrachten dabei in erster Linie die vier großen Sparten der Genossenschaften: Kreditgenossenschaften, Ländliche Genossenschaften, Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften und Wohnbaugenossenschaften", so Johann Brazda vom Fachbereich Genossenschaftswesen am Institut für Betriebswirtschaftslehre.
"Die Welt braucht mehr Genossenschaften!"
Franz Fischler, ehemaliger EU-Kommissar für Landwirtschaft, Entwicklung des ländlichen Raumes und Fischerei hält den Festvortrag "Die Welt braucht mehr Genossenschaften!" (Dienstag, 18. September, 15 Uhr). Unter den zahlreichen Keynote-Speakern befinden sich Rafael Chaves Avila (Universität València), Markus Gmür (Universität Freiburg/Schweiz), Christian Keuschnigg (IHS Wien) und Juhani Laurinkari (University of Eastern Finland, Kuopio). Die beiden Grundsatzreferate (Dienstag, 18. September, ab 16.15 Uhr) von Theresia Theurl (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) und Volker Beuthien (Philipps-Universität Marburg) befassen sich mit "Genossenschaften 2012: Einzelwirtschaftliches Fundament, gesamtwirtschaftlicher Erfolg, gesellschaftliche Werte" bzw. "Die Genossenschaftsidee im Spiegelbild von Rechtsform, Unternehmen und Gesellschaft – Wie geht es weiter?".

Theoretische und praxisorientierte Beiträge Am Mittwoch und Donnerstag, 19. und 20. September, werden in zahlreichen Vorträgen die aktuelle Situation sowie Zukunftsperspektiven in den Blick genommen. Dabei beschäftigen sich die Vortragenden u.a. mit dem Potenzial kooperativer Ökonomie in der Krise und dem nordischen Modell der Genossenschaften. Darüber hinaus bieten Vorträge und Workshops einen Einblick in die vielfältigen Entwicklungen von Genossenschaften weltweit.
"XVII. Internationale Genossenschaftswissenschaftliche Tagung" (IGT) der Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftswissenschaftlicher Institute (AGI)
Zeit: Dienstag, 18. bis Donnerstag, 20. September 2012
Ort: Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Öffentlicher Vortrag: "Foundations of Human Cooperation"
Ernst Fehr, Direktor des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Professor für Microeconomics and Experimental Economic Research der Universität Zürich.
Zeit: Donnerstag, 20. September, 11 Uhr, Audimax

Anmeldung erforderlich: igt2012@univie.ac.at
Programm: http://igt2012.univie.ac.at/home/

Wissenschaftlicher Kontakt
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Johann Brazda
Universität Wien
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Fachbereich für Genossenschaftswesen
1090 Wien, Wasagasse 12
T +43-1-4277-382 55
johann.brazda@univie.ac.at

Rückfragehinweis
Mag. Alexandra Frey
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-175 33
M +43-664-602 77-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at

Alexandra Frey | Universität Wien
Weitere Informationen:
http://igt2012.univie.ac.at/home/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Thermodynamik – Energien der Zukunft
19.09.2019 | Universität Duisburg-Essen

nachricht Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt
19.09.2019 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungen

Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

19.09.2019 | Veranstaltungen

Woher kommt der Nordsee-Plastikmüll

18.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Hochempfindliche Sensoren sollen Herz- und Hirnströme messen

19.09.2019 | Medizintechnik

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

19.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics