Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsames Wissen bündeln für den Schutz des Chapala Sees

11.02.2010
Der Global Nature Fund veranstaltet im März 2010 eine internationale Seenschutzkonferenz am Chapala See in Mexiko, der zu den am stärksten bedrohten Seen weltweit gehört. Zahlreiche Experten mexikanischer und internationaler Naturschutzorganisationen, Forschungseinrichtungen und Behörden diskutieren über die aktuellen Themen und Herausforderungen für den Schutz der einzigartigen Ökosysteme.

Vom 22. bis zum 25. März 2010 findet im mexikanischen Guadalajara die 13. Living Lakes-Konferenz statt. Es ist die erste internationale Veranstaltung in Lateinamerika, die sich mit ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten des Managements von Seen und Feuchtgebieten befasst. Die Ergebnisse sollen in den Ramsar-Managementplan für den Lago Chapala einfließen.

Der mexikanische Umweltminister Juan Rafael Elvira Quesada eröffnet die Konferenz zusammen mit den Präsidenten der Bundesstaaten Jalisco und Michoacán. Das Ureinwohnervolk Huicholes, einer der letzten von der Zivilisation wenig berührten Ureinwohnerstämme Mexikos, der stark auf den Chapala See angewiesen ist, wird ebenfalls durch einen Sprecher vertreten sein.

Insgesamt erwarten die Veranstalter Global Nature Fund (GNF), Sociedad de Amigos del Lago de Chapala und Fundacion de la Cuenca Lerma-Chapala-Santiago mehr als 150 Teilnehmer aus zahlreichen Seenregionen der Welt, darunter anerkannte Experten von mexikanischen und internationalen Naturschutzorganisationen, Forschungseinrichtungen und Behörden. Das Programm der Konferenz und Anmeldeformulare sind beim GNF und auf der Internetseite www.globalnature.org/13LL-Conference erhältlich. Alle interessierten und engagierten Akteure auf dem Gebiet von Seen- und Feuchtgebietsmanagement sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen der Konferenz teilzunehmen.

Hintergrundinformationen:

Der Lago Chapala gehört zu den stark bedrohten Seen der Welt: Die Verschmutzung durch Schwermetalle aus Industriebetrieben und ungeklärte Abwässer von Gemeinden, der Eintrag von Nährstoffen und Pestiziden aus der Landwirtschaft und zu hohe Wasserentnahme für die Landwirtschaft belasten die Wasserqualität enorm. Die unkontrollierte Uferbebauung beeinträchtigt das sensible Ökosystem gravierend und ist ein weiterer Grund für zahlreiche Nutzungskonflikte. Die Fläche des Sees hat sich in den letzten 10 Jahren um ca. 50 % verringert.

Im Februar 2009 konnte das Living Lakes-Netzwerk eine erste Erfolgsmeldung verzeichnen: Der Lago Chapala wurde zu einem international bedeutenden Feuchtgebiet im Rahmen der internationalen Ramsar-Konvention erklärt. Die mexikanischen Living Lakes-Partner Fundación Cuenca Lerma Chapala, IDEA und Amigos del Lago haben entscheidend dazu beigetragen. Die Konferenz in Mexiko wird maßgeblich unterstützt von der Universität von Guadalajara (Universidad de Guadalajara), der Regierung des Bundesstaats Jalisco und dem Nationalen Polytechnischen Institut (Instituto Politecnico Nacional). Im Rahmen von Living Lakes baut der GNF konstruktive Partnerschaften mit Unternehmen auf. Derzeit kooperiert der GNF mit Deutsche Lufthansa, T-Mobile, Daimler, Reckitt Benckiser, SIKA und Ziemann.

Weitere Informationen:
Global Nature Fund - Internationale Stiftung für Natur und Umwelt
Fritz-Reichle-Ring 4, D-78315 Radolfzell
Tel.: 07732-9995-82
Fax: 07732-9995-88
E-Mail: info@globalnature.org

| Global Nature Fund
Weitere Informationen:
http://www.globalnature.org
http://www.globalnature.org/13LL-Conference

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau
12.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019
11.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics