Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsergebnisse zur Thermodynamik international vorgestellt

14.08.2015

Thermodynamiker der Hochschule Zittau/Görlitz präsentieren Forschungsergebnisse in den USA, Kanada und Schweden

19th Symposium on Thermophysical Properties in Boulder, Colorado, USA

Vom Fachgebiet Technische Thermodynamik an der Fakultät Maschinenwesen nahmen Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Kretzschmar, Dr.-Ing. Sebastian Herrmann und Dipl.-Ing. (FH) Matthias Kunick an der international bedeutendsten Konferenz auf dem Gebiet der thermophysikalischen Eigenschaften von Gasen, Flüssigkeiten und Festkörpern teil. Diese Konferenz findet alle drei Jahre statt.

Herr Kunick stellte das am Fachgebiet Technische Thermodynamik entwickelte Ver-fahren zur schnellen Berechnung der Stoffwerte von Arbeitsfluiden der Energietechnik mit Spline-Interpolation vor. Dieses im Rahmen seines kooperativen Promotionsverfahrens mit der Technischen Universität Dresden und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erarbeitete Verfahren eignet sich insbesondere zur Berechnung von Stoffeigenschaften realer Gase und Flüssigkeiten in numerischen Strömungssimulationen.

Dr.-Ing Sebastian Herrmann trug über eine neu entwickelte Berechnungsgleichung für die dynamische Zähigkeit von Propan vor. Die Grundlagen zur Erstellung solcher Transportkorrelationen legte Dr. Herrmann im Rahmen seiner Promotion an der Universität Rostock, die er im Frühjahr dieses Jahres mit Auszeichnung abschließen konnte. Die Fertigstellung dieser Arbeiten erfolgte während seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrkraft an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Ein bereits 2013 verabschiedeter internationaler Industrie-Standard der International Association for the Properties of Water and Steam (IAPWS) für die Berechnung der thermodynamischen Eigenschaften von Meerwasser in Entsalzungsanlagen und Kraftwerkskühlungen wurde als Posterbeitrag vorgestellt. Dieser Standard wurde am Fachgebiet Technische Thermodynamik der Hochschule Zittau/Görlitz von Dr. Herrmann in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde und der Ruhr-Universität Bochum erarbeitet.

Auf zwei Postern und in einer Computerpräsentation wurden Stoffwert-Berechnungsprogramme, die in den vergangenen Jahren am Fachgebiet Technische Thermodynamik unter Leitung von Prof. Kretzschmar entwickelt wurden, vorgestellt. Für viele im Ingenieuralltag eingesetzte Softwareprodukte, wie beispielsweise Excel, MATLAB und Mathcad, wurden Anbindungen für diese Stoffwert-Programme präsentiert.

15th Meeting of the International Association for Transport Properties in Boulder, Colorado, USA

An der 15. Arbeitstagung der internationalen Organisation für Transporteigenschaften (IATP) in Boulder nahm Dr. Herrmann teil, um mögliche neue Forschungsvorhaben am Fachgebiet Technische Thermodynamik auf dem Gebiet der Transportgrößen von Gasen und Flüssigkeiten anzubahnen. Auf der diesjährigen Arbeitstagung wurde Dr. Herrmann als Mitglied in die IATP aufgenommen.

IAPWS 2015 Annual Conference in Stockholm, Schweden

An der Jahreskonferenz der International Association for the Properties of Water and Steam (IAPWS) nahmen Prof. Kretzschmar und Herr Kunick teil. Prof. Kretzschmar ist gewählter Vizepräsident der IAPWS und Vorsitzender des Deutschen Nationalen Komitees. Das an der Hochschule Zittau/Görlitz entwickelte Berechnungsverfahren zur schnellen Stoffwertberechnung mit Spline-Interpolation wurde von der IAPWS als international verbindliche Richtlinie zur Stoffwertberechnung in Computational Fluid Dynamics (CFD) und instationären Prozesssimulationen erhoben. Dieses Ergebnis stellt einen besonderen Erfolg der Arbeiten auf dem Gebiet der Stoffwert-Thermodynamik am Fachgebiet Technische Thermodynamik dar. Es wurde entschieden, dass die nächste Jahreskonferenz der IAPWS von der Hochschule Zittau/Görlitz 2016 in Dresden organisiert wird.

ASME Turbo Expo 2015 in Montreal, Kanada

Mit über dreitausend Teilnehmern ist die ASME Turbo Expo die weltweit größte Konferenz auf dem Gebiet der Turbo¬maschinen. Einen thematischen Schwerpunkt stellt dabei die numerische Strömungssimulation mit Computational Fluid Dynamics (CFD) dar. Für diese außerordentlich aufwändigen Prozesssimulationen werden sehr genaue Berechnungsalgorithmen benötigt, mit denen sich die thermophysikalischen Eigenschaften der verwendeten Arbeitsfluide extrem schnell berechnen lassen. Zu diesem Zweck hat Herr Kunick in einem kooperativen Promotionsverfahren zwischen der Technischen Universität Dresden und der Hochschule Zittau/Görlitz das Spline-basierte Stoffwert-Berechnungsverfahren SBTL entwickelt. Die Ergebnisse wurden in einem Vortrag und der dazugehörigen Veröffentlichung auf der ASME Turbo Expo 2015 präsentiert. In den nachfolgenden Gesprächen wurden potentielle Nachfolgeprojekte mit Vertretern namhafter Firmen diskutiert.

2015 ASHRAE Conference in Atlanta, USA

Auf der Konferenz der American Society of Heating, Refrigerating, and Air-Conditioning Engineers (ASHRAE) in Atlanta präsentierte Dr. Sebastian Herrmann Berechnungsprogramme für die thermodynamischen Eigenschaften von feuchter Luft, die an der Hochschule Zittau/Görlitz entwickelt wurden. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Teil-nahme war die Mitarbeit im Forschungsvorhaben zur Erarbeitung eines neuen ASHRAE-Standards für die Berechnung der thermodynamischen Eigenschaften von feuchter Luft. Ausgehend von diesen Arbeiten erteilte die ASHRAE den Auftrag für ein weiteres Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Transporteigenschaften (Wärmeleitfähigkeit und Viskosität).

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Kretzschmar
Hochschule Zittau/Görlitz
Fakultät Maschinenwesen
Fachgebiet Technische Thermodynamik
Tel. und Fax: 03583-61-1846
E-Mail: hj.kretzschmar@hszg.de

Weitere Informationen:

http://www.thermodynamik-zittau.de

Hella Trillenberg | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020
26.02.2020 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Automatisierung im Dienst des Menschen
25.02.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bonner Mediziner etablieren weltweit neues, leicht tragbares Ultraschallsystem aus den USA für die Lehre am Krankenbett

27.02.2020 | Medizintechnik

Gegen multiresistente Tuberkulose-Erreger: Mit künstlicher Intelligenz neuen Wirkstoffkombinationen auf der Spur

27.02.2020 | Medizin Gesundheit

Mikro-Überlebenskünstler: Archaeen bewältigen biologische Methanisierung trotz Asche und Teer

27.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics