Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flexible Substrate Papier, Textil & Folie: Innovative Funktionen für neue Zukunftsmärkte

26.01.2017
  • Innovationskongress mit 230 Teilnehmern und 25 Ausstellern aus den Branchen Papier, Textil, Folie, Chemie, Medizin & Hygiene, Lebensmittel und Umwelt
  • Papierbranche macht sich fit für die Erschließung neuer Anwendungen
  • Branchenübergreifende Vernetzung für Innovation & Kooperation durch Bayern Innovativ

Mit innovativen Funktionen neue Anwendungen erschließen. Mit diesem Ziel treffen sich heute über 200 Wissensträger auf dem Kongress „Innovation+: Papier, Textil & Folie“ der Bayern Innovativ GmbH im oberfränkischen Bamberg.

Zwei Drittel aller technischen Neuerungen basieren nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung direkt oder indirekt auf Neuen Werkstoffen. Dabei ist weniger der Werkstoff an sich für die Entwicklung eines neuen Produktes entscheidend, sondern vielmehr sein Eigenschaftsprofil. Die Funktion ist somit der Schlüssel zur Erschließung neuer Zukunftsmärkte. Dies gilt auch für die flexiblen Materialien Papier, Textil und Folie.

Wo liegen künftige Innovationspotenziale für die Realisierung innovativer Funktionen bei den Werkstoffen Papier, Textil und Folie? Wo können Technologien zwischen den flexiblen Substraten transferiert werden? Wo können funktionelle Papiere, Textilien und Folien – einzeln oder auch im Verbund – neue Anwendungen erschließen?

Mit diesen Fragen befassen sich die Experten auf dem Innovationskongress in Bamberg. Gemeinsam Zukunft visionär, kreativ und erfolgreich vorzudenken ist das Motto. Im Fokus stehen neue Technologien zur Verarbeitung und Funktionalisierung sowie Potenziale und Lösungen in den Bereichen Verpackung, Personal Care und Filtration.

„Die Papierbranche befindet sich derzeit im Wandel und ist dabei neue Zukunftspotenziale zu identifizieren. Geschäftsfelder und Kundenbedarfe verändern sich zunehmend“, so Jürgen Schaller, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Bayerischer Papierfabriken e.V. im Rahmen des heutigen Kongresses. Günther Berninghaus, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie e.V. ergänzt:

„Eine technologie- und branchenübergreifende Vernetzung ist mehr denn je gefragt, um innovative Materialien, Konzepte und Produkte zu entwickeln. Mit dem heutigen Kongress gehen wir einen Schritt in die richtige Richtung.“ Dies zeigt auch die interdisziplinäre Zusammensetzung der Kongressteilnehmer aus den Bereichen Papier, Textil, Folie, Chemie, Beschichtung, Elektronik, Medizin, Personal Care, Lebensmittel und Umwelt.

Interdisziplinäre Denkansätze und branchenübergreifende Interaktion sollen zu Innovationsimpulsen führen. „Wir wollen gemeinsam mit den Bayerischen Papierverbänden Unternehmen gezielt beim Zugang zu neuen Technologien und der Bearbeitung neuer Anwendungsfelder unterstützen. Auf diese Weise ist es möglich, den Unternehmen neue Wertschöpfungsketten zu eröffnen und das Entstehen neuer Produkte und Dienstleistungen zu beschleunigen,“ so Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH.

Mit der begleitenden Fachausstellung bietet der Kongress eine optimale Plattform, um aktuelle Entwicklungen, Technologien und Dienstleistungen zu präsentieren und Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern aufzubauen.

Die Ausrichtung erfolgt durch die Bayern Innovativ GmbH in enger Kooperation mit den Bayerischen Papierverbänden und dem Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. und erfährt hierin die Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/innovationplus2017

Nicola Socha | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen
12.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics