Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Finanzen im Blick - schon in der Schule

16.02.2012
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung e. V. findet vom 27. bis 29. Februar 2012 an der TU Chemnitz statt

"Die ökonomische Bildung hat in den allgemeinbildenden Schulen in Sachsen nur eine Randposition - trotz der zentralen Bedeutung für die eigenständige und unabhängige Lebensführung jedes Einzelnen", sagt Prof. Dr. Volker Bank, Inhaber der Professur Beruf- und Wirtschaftspädagogik an der Technischen Universität Chemnitz.

"Vor allem Ostdeutschland ist bei der Lehrerausbildung in Sachen ökonomischer Bildung suboptimal aufgestellt. In den westlichen Bundesländern sieht es etwas besser aus, doch auch dort gibt es wegen zu geringer Zahlen des akademischen Nachwuchses erhebliche Probleme, die entsprechenden Professuren fachgerecht zu besetzen", so Bank weiter. Vor diesem Hintergrund findet vom 27. bis 29. Februar 2012 die Jahrestagung der "Deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung e. V." (DeGöB) an der TU Chemnitz statt. Das Thema lautet "Ökonomische Allgemeinbildung in der Sekundarstufe II".

Die Gesellschaft fördert die wissenschaftliche Entwicklung ökonomischer Bildung. Sie möchte die ökonomische Bildung in der Schule ausbauen und die Lehrerbildung für dieses Fachgebiet fördern. "Im Freistaat Sachsen gibt es jedoch an allgemeinbildenden Gymnasien kein eigenständiges Fach Wirtschaft. Lediglich das Fach Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft enthält ökonomische Aspekte", berichtet Bank und ergänzt: "Wichtige Aspekte der sogenannten `financial literacy´ fehlen. Dabei geht es um die Frage, wie man seine privaten Finanzen, Steuern und Versicherungen organisiert." Für die Lehrerausbildung in den entsprechenden Modulen seien vorrangig Politikwissenschaftler, teilweise auch Soziologen, verantwortlich. "Allein schon daran lässt sich ein dringender Überarbeitungsbedarf der Lehrpläne in Lehrerausbildung und Schulunterricht erkennen", so Bank.

"Potsdam, Halle, Magdeburg und zum Teil auch Jena gehören zu den wenigen Standorten in den neuen Bundesländern, die sich mit ökonomischer Bildung aus allgemeinbildender Perspektive beschäftigen. Als Wirtschaftspädagogen konzentrieren wir uns an der TU Chemnitz eher auf den beruflichen Teil der Sekundarstufe II", erklärt Bank, weshalb die TU 2012 Ausrichter der DeGöB-Jahrestagung ist. Seit dem Wintersemester 2010/2011 bietet die Chemnitzer Universität einen Masterstudiengang Berufs- und Wirtschaftspädagogik in der Nachfolge des Diplomstudienganges Handelslehrer an. "Die Studierenden erhalten hier umfangreiche Kompetenzen für die spätere kaufmännische Lehr- und Berufspraxis. Die Fragen ökonomischer Bildung stehen neben den Fragen des Unterrichtens und Unterweisens im Zentrum des Studiums", so Bank. Auch in der Forschung befassen sich die Chemnitzer Pädagogen mit dem Thema. In diesem Jahr erscheint eine Publikation mit dem Titel "Fachkompetenz von Wirtschaftslehrern. Grundlagen und Befunde einer Weiterbildungsbedarfsanalyse". Sie basiert auf einer Pilotstudie zur ökonomischen Bildung bei Lehrern an allgemeinbildenden Schulen in den Räumen Chemnitz, Essen und Kiel.

Erwartet werden zur Jahrestagung rund 80 Teilnehmer, um mit Referenten aus ganz Deutschland und der Schweiz zu diskutieren. Für den Hauptvortrag zur Eröffnung der Tagung liegt eine prominente Zusage vor: "Er wird von Prof. Dr. Rolf Dubs, herausragender Wirtschaftspädagoge, exzellenter Wirtschaftsdidaktiker und emeritierter Altrektor der Universität St. Gallen gehalten", freut sich Bank.

Das Programm der Jahrestagung im Internet: http://www.degoeb.de

Weitere Informationen erteilt Kathrin Thieme, Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Telefon 0371 531-37322, E-Mail kathrin.thieme@phil.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.degoeb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics