Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Farbe im Design – The Value of Color

10.07.2018

Die Farben, welche uns umgeben, sind Symptom und Akteur zugleich - Internationale Konferenz von HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und Deutschem Farbenzentrum in Hildesheim am 12. und 13. Oktober 2018

Am 12. und 13. Oktober 2018 veranstaltet die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fakultät Gestaltung, am Campus Weinberg in Hildesheim zusammen mit dem Deutschen Farbenzentrum e.V. (DFZ) eine internationale Konferenz zum Thema „Farbe im Design – The Value of Color“. Die versammelten Wissens- und Anwendungsgebiete präsentieren aktuelle Forschungs- und Entwicklungsfragen im Hinblick auf die Verwendung von Farbe in der Gestaltung.


Farb-Material-Experiment zum Thema Akustik und Farbe, Rauminstallation

HAWK/VHL/DFZ


Farbe-Material-Experiment aus dem HAWK-Surface-Lab (Lena Lübben)

HAWK/VHL/DFZ

„Farbe ist der Faktor X, der Räumen, Produkten und Medien ihre Qualität und ihren Reiz, manchmal auch ihren Sinn, oft aber ihren Wert, verleiht. Zwischen Theorie und Praxis, Pigment und Pixel, analogen Räumen, Virtuellen Welten und künstlicher Intelligenz beleuchten wir in einer internationalen Konferenz die aktuellen und zukünftigen Werte der Farbe im Design“, fasst Mitorganisator Prof. Timo Rieke zusammen.

Ziel der Konferenz ist es, Begegnung und Austausch von Wissen und Erfahrungen im Bereich der strategischen Anwendung von Farbe im Design und Teildisziplinen der Architektur zu fördern. Fachvorträge aus unterschiedlichen wissenschaftlichen, technologischen und gestalterischen Disziplinen, sowie anwendungspraktische Workshops, das Farbdesignforum sowie das Licht-, Farbdesign- und Raumlabor regen zum vertiefenden Diskurs über die Thematik an. Eine gemeinsame Abendveranstaltung bildet das Rahmenprogramm der Konferenz.

... mehr zu:
»Color »Design »Farbe »HAWK

Themen sind beispielsweise „Farben als Signale“ von Prof. Dr. Karl Schawelka oder „Farbe + Produkt, eine Sprache ohne Worte“ von Mark Braun. Nathalie Pagels stellt „Die Farben von Miami Beach“ vor. Über „Farbe formal im Raum“ sprechen Tomislav Topic und Thomas Granseuer von Quintessenz. „Farbe im Film“ ist das Thema von Lutz Forster und Prof. Dr. Martin Feige referiert über „Philosophie und Ästhetik der Farbe“.

Im Farbdesignforum stellt sich der Nachwuchs vor. Alina Schartner zum Beispiel geht der Frage nach: „Wie wissen Händler und die Industrie, welche Farben, Kombinationen und Produkte in Zukunft gefragt sein werden? Wie arbeiten Trendforschungsagenturen mit Farbe? Farbmonitoring, Farbtrends, Farbprognosen, Farbkollektionserstellung, Farbe & Stil. Wie hält man die Balance zwischen Zukunftsorientierung und kommerziellem Erfolg?“


Farbe im Design

Farbe ist der Faktor X, der Produkten, Medien, Räumen und Orten Inhalt und Gefühl verleiht. Farbe ermöglicht stimmiges, nachhaltiges, identifizierbares und zeitgenössisches Design. Dabei sind die Farben, welche uns umgeben, Symptom und Akteur zugleich. Die Analyse und die Verwendung von Farben spiegeln und generieren Haltungen, soziokulturelle Bezüge, sensuelle Prägungen und funktionale Entwicklung.

Für Designer/innen ist Farbe Ausdrucksmittel in einer Welt, die immer bunter wird und in Aufmerksamkeit verliebt erscheint. Eine lexikalische Farbenlehre, in der bestimmte Farben bestimmte Funktionen übernehmen, gibt es seit mindestens 50 Jahren nicht mehr. Farbe ist viel mehr zu einer Sprache geworden, die ihren Inhalt aufgrund digitaler, medialer Erfahrungen ständig zu ändern scheint.

Während die Konsumseite der Farben sich extrem diversifiziert und beinahe unüberschaubar wird, gerät die Essenz der Farbe immer mehr in den Hintergrund. Menschen, so scheint es, beschäftigen sich lieber mit der neuesten Trendfarbe als mit der nachhaltigen Entwicklung ihres Stadtquartiers oder den Produkten, die sie umgeben. Dabei ist die Stärke der Farbe im Sinne der menschlichen Wahrnehmung nicht ihre Wandelbarkeit, sondern ihre Konstanz. Was können wir aus diesem Dilemma für die Zukunft lernen? Wie können wir Neugier für die Essenz der Farben erreichen?

Gemeinsam sollen die Hintergründe von Farbe im Design betrachtet und eine Vorstellung für die Farben der Zukunft entwickelt werden. Die Konferenz in Hildesheim bietet die Plattform für bewusste Gestaltung mit Farben unter Berücksichtigung von Wissenschaft, Kunst und Design, Architektur, Handwerk und Industrie.

Karl-Miescher-Preis des Deutschen Farbenzentrums

Die Konferenz schafft Räume, sich auszutauschen, zu unterhalten, zu vernetzen, zu denken und zu bewegen. Das Farbdesignforum stellt in diesem Jahr junge Designer und wegweisende Projekte vor. Vergeben wird außerdem der Karl-Miescher-Preis des Deutschen Farbenzentrums, in diesem Jahr für Arbeiten von Studierenden und Fachoberschülern.

Das Deutsche Farbenzentrum

Das Deutsche Farbenzentrum e.V. – Zentralinstitut für Farbe in Wissenschaft und Gestaltung besteht seit dem Jahr 1962 als eine unabhängige Institution auf gemeinnütziger Basis. In ihm sind Vertreter/innen unterschiedlicher Berufsgruppen, die sich mit Farbe befassen, zusammengeschlossen: Architekt/inn/en, Künstler/innen, Designer/innen, Denkmalpfleger/innen, Kulturwissenschaftler/innen, Psycholog/inn/en, Physiker/innen, Farbmetriker/innen, Software-Hersteller, Farbstoffproduzierende und vieles mehr.

Seit mehr als 50 Jahren organisiert das Deutsche Farbenzentrum internationale Konferenzen mit dem Zweck, den wissenschaftlichen, künstlerischen und gestalterischen Austausch im Bereich Farbe zu fördern und produktive Vernetzungen innerhalb der genannten Berufsfelder anzuregen. Beteiligt waren bisher insgesamt über 10.000 Zuhörer/innen und über 700 Referent/inn/en aus allen natur- und geisteswissenschaftlichen sowie gestaltungsbezogenen Wissensgebieten der Farbe.

Bis heute werden vom DFZ alle zwei Jahre internationale Konferenzen zu aktuellen gesellschaftsrelevanten Themenstellungen organisiert und in Kooperation mit wechselnden Partner/inn/en durchgeführt. Die Tagung folgt in der Reihe der DFZ-Tagungen „Farbe als Experiment“ an der Bergischen Universität in Wuppertal, 2014, und „Farbe im Kopf“ an der Universität Tübingen, 2016. Vortragende u.a.: Petra Blaisse (inside/outside, Amsterdam), Raw Color (Eindhoven), Peter Weibel (ZKM, Karlsruhe), Bazon Brock (Badische Universität Wuppertal).

Zeit und Ort
Die Konferenz eröffnet am Freitag, 12. Oktober 2014, um 13:00 Uhr (Akkreditierung ab 12:00 Uhr) und endet am Samstag, 13. Oktober, gegen 17:00 Uhr. Orte sind die Aula am Hohnsen 2 und die Gebäude A und E auf dem Campus Weinberg der HAWK in Hildesheim, Renatastr. 11, 31134 Hildesheim, Germany. Am Samstagabend bietet ein Spaziergang die Gelegenheit zum Eintauchen in das Weltkulturerbe in Hildesheim.

Teilnehmende:

Bestätigen können wir bisher:
Martin Benad, München; Studio Besau Marguerre, Hamburg; Prof. Mark Braun, HBK Saar; Prof. Dr. Axel Buether, Bergische Universität Wuppertal; Prof. Dr. Daniel Martin Feige, ABK Stuttgart; Justine Fox, CalzadaFox, London, UK; Jessica den Hartog, Maastricht, Niederlande; Jörg Held, Texturwerk, Reinheim; Thierry Lescrauwaet, Color Passport, Antwerpen, Belgien; Jörg Niederberger, Büren, Schweiz; Nathalie Pagels, Düsseldorf; Tomislav Topic & Thomas Granseuer, Quintessenz, Hannover/Berlin; Prof. em. Dr. Karl Schawelka, Weimar; Prof. Markus Schlegel, Frankfurt; Prof. em. Axel Venn, Berlin; Axel Voelcker, Ober-Ramstadt; Prof. Dr. Friedrich Weltzien, Hannover; u.v.m.

www.farbe-im-design.de
www.farbe-im-kopf.de (2016)
www.farbe-als-experiment.de (2014)

Organisation:

HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Fakultät Gestaltung, c/o Prof. Timo Rieke
Renatastr. 11
31134 Hildesheim
E-Mail: fadime.karadas@hawk.de

www.hawk.de

Kompetenzfeld Farbdesign an der HAWK
Dipl.-Des. Martin Brandes
Dipl.-Des. Fadime Karadas
Prof. Timo Rieke
Prof. Markus Schlegel

DEUTSCHES FARBENZENTRUM e.V.
Zentralinstitut für Farbe in Wissenschaft und Gestaltung

Vorstand: Prof. Dr. Axel Buether, Prof. Dr. Grebe-Ellis, Prof. Timo Rieke
Geschäftssitz: Bergische Universität Wuppertal
Fakultät 8 - Design und Kunst

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Timo Rieke; timo.rieke@hawk.de
Fadime Karadas; fadime.karadas@hawk.de

Weitere Informationen:

http://www.farbe-im-design.de
https://pretix.eu/farbe-im-design/2018/
http://www.hawk.de

Sabine zu Klampen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Color Design Farbe HAWK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI
19.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

nachricht Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung
19.11.2018 | Universität Vechta

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Für eine neue Generation organischer Leuchtdioden: Uni Bayreuth koordiniert EU-Forschungsnetzwerk

20.11.2018 | Förderungen Preise

Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich ein Kristall in Wasser löst

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics