Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachtagung über Elektromagnetische Verträglichkeit am 5. Februar 2019 an der Hochschule Koblenz

08.01.2019

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein Spezialgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der gegenseitigen Beeinflussung elektrischer Geräte und Systeme beschäftigt. Über dieses Thema veranstaltet die Hochschule Koblenz in Kooperation mit Würth Elektronik und ZF Koblenz am Dienstag, 5. Februar 2019, am RheinMoselCampus Koblenz ein informatives Seminar, zu dem alle Interessierten kostenlos eingeladen sind. An anwendungsnahen Beispielen aus der Berufspraxis erörtern Profis aus Industrie und Forschung, wie ungewollte wechselseitige Beeinflussung elektrischer Geräte vermieden werden kann.

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein Spezialgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der gegenseitigen Beeinflussung elektrischer Geräte und Systeme beschäftigt.


Über dieses Thema veranstaltet die Hochschule Koblenz in Kooperation mit Würth Elektronik und ZF Koblenz am Dienstag, 5. Februar 2019, am RheinMoselCampus Koblenz ein informatives Seminar, zu dem alle Interessierten kostenlos eingeladen sind.

An anwendungsnahen Beispielen aus der Berufspraxis erörtern Profis aus Industrie und Forschung, wie ungewollte wechselseitige Beeinflussung elektrischer Geräte vermieden werden kann.

Elektromagnetisch verträglich zu sein ist ein primäres Qualitätsmerkmal von Produkten der Elektro- und Elektronikindustrie, das äußerlich durch die CE-Kennzeichnung dokumentiert wird. Das Thema ist insbesondere relevant für deutsche Unternehmen, die Elektrogeräte herstellen oder importieren:

Nach dem Gesetz zur Elektromagnetischen Verträglichkeit von Geräten (EMVG) sind sie verpflichtet nachzuweisen, dass ihre Geräte die in Europa gültigen Normen hinsichtlich Störfestigkeit und Störaussendung einhalten. Die Hochschule hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren insbesondere durch die in Rheinland-Pfalz inzwischen einzigartige EMV-Transferstelle weit über die Region hinaus einen Namen gemacht.

In dem Seminar, welches von 8:30 bis 17:00 Uhr stattfindet, werden zunächst die grundlegenden Kenntnisse über Ferritmaterialien, Magnetismus, Elektromagnetische Verträglichkeit sowie Filterschaltungen vermittelt. Am Nachmittag steht die EMV am Beispiel eines DC/DC Abwärtswandlers von der Theorie bis zur Entstörpraxis auf dem Programm. Eine Fragerunde und eine Laborführung finden ebenfalls statt.

Drei Referenten gestalten die Tagung: Raphael Specht arbeitet seit 2015 als Hardwareentwickler bei Würth Elektronik. Dirk Wepper leitet das EMV-Labor von ZF in Koblenz. Prof. Dr. Johannes Stolz hat seit 2016 die Professur für Regenerative Energietechnik an der Hochschule Koblenz inne und leitet die dortige EMV-Transferstelle.

Die Teilnahme an der Fachtagung steht allen Interessierten offen. Die Onlineanmeldung ist bis zum 21. Januar 2019 unter www.we-online.de/seminarregistration  möglich.

Weitere Informationen:

http://www.hs-koblenz.de

Dipl.-Ing. (FH) Melanie Dargel-Feils | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics