Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Health Forum Gastein 2016 beginnt

28.09.2016

Heute beginnt das seit nahezu 20 Jahren führende Diskussionsforum zu sämtlichen Aspekten der europäischen Gesundheitspolitik, das European Health Forum Gastein (EHFG), das heuer vom 28.-30. September stattfindet. Das diesjährige Thema lautet „Demografie und Diversität in Europa – Neue Lösungen für das Gesundheitswesen“. Unter anderem halten der europäische Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Vytenis Andriukaitis, die Regionaldirektorin für Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Zsuzsanna Jakab und der Nobelpreisträger und Wirtschaftsprofessor Paul Krugman dazu Impulsvorträge.

Im Rahmen der dreitägigen Konferenz diskutieren über 500 Fachleute Herausforderungen und Chancen im Bereich Gesundheit und Gesellschaft in Verbindung mit dem demografischen Wandel in Europa.

„Alternde Bevölkerungen und Migration bedeuten nicht automatisch eine Katastrophe für die europäischen Gesundheitssysteme. Gastein bietet die entsprechende Umgebung zur Diskussion von Chancen und deren Nutzung, sowie zum praktischen Erfahrungsaustausch. Dieses Jahr freuen wir uns auf Gespräche darüber, wie Prävention und Pflege zukunftsfähig gemacht werden können“, berichtet Helmut Brand, Präsident des European Health Forum Gastein und Professor für europäische Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht.

Das Regionalbüro für Europa der WHO, die Internationale Organisation für Migration (IOM) und die Europäische Kommission präsentieren ihre Ansichten zur Alterung und Migration.

Die Konferenz begrüßt zudem Vertreter der Gesundheitsministerien aus ganz Europa, einschließlich des Gastgeberlandes Österreich und der Dreierpräsidentschaft des Europäischen Rates, aus den Niederlanden, der Slowakei und aus Malta, zur Skizzierung der Zukunft der Europäischen Zusammenarbeit im Gesundheitswesen.

„Die Stärke des Forums ist es, Vertreter aus unterschiedlichen Branchen und europäischen Institutionen zusammenzubringen. Wir schaffen die richtigen Bedingungen für die Prüfung künftiger Politik. Zukunftsfähige Lösungen werden nur durch den eigenen Ansporn gefunden, über den Tellerrand hinaus zu denken. Die Konferenz wird uns hinsichtlich der verschiedenen Möglichkeiten des demografischen Wandels die Augen öffnen, ob es nun um die Seniorenwirtschaft geht, mit Diskussionen über Migration, oder den Status von Gesundheit und Wohlergehen in Europa nach dem Brexit“, sagt Dorli Kahr-Gottlieb, die Generalsekretärin des EHFG.

Fabienne Eckert | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.ehfg.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Mit Gold Krankheiten aufspüren

14.11.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics