Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017

Was passiert im Gehirn, wenn unsere Augen beim Lesen einen Text abtasten? Wie kann man Aufmerksamkeit und ihre Störungen besser verstehen? Können die Augen, ähnlich wie eine Computermaus, für die Steuerung von Spielen verwendet werden? Wie sollte ein Rettungsschwimmer das Meer nach gefährdeten Schwimmern absuchen? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Forschung über und mit Blickbewegungen.

Die Bergische Universität Wuppertal erwartet zur „European Conference on Eye Movements“ vom 20. bis 24. August rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt. Sie kommen neben den EU-Staaten vor allen aus den USA und Kanada, aber auch aus China und Russland. Die ECEM findet alle zwei Jahre in einer anderen europäischen Stadt statt, zuletzt in Marseille, Lund (Schweden) und Wien.

Das Programm der diesjährigen Tagung wurde organisiert von Dr. Ralph Radach, Professor für Allgemeine und Biologische Psychologie an der Bergischen Universität, und Dr. Heiner Deubel, Professor für Allgemeine und Experimentelle Psychologie an der LMU München.

Die ECEM ist ein wichtiges Forum für Forscher aus aller Welt, die sich für die verschiedensten Aspekte von Blickbewegungen interessieren. Das reicht von der Neurophysiologie über die Psychologie bis in die Virtuelle Realität und Robotik. Auf der Wuppertaler Konferenz fassen bekannte Expertinnen und Experten den Stand der Forschung in diesen Bereichen in Plenarvorträgen zusammen.

Besonders interessante Themen werden in Symposien behandelt, die aus vielen Vorschlägen ausgewählt wurden. Dabei kommen auch die Künste nicht zu kurz: Es gibt Arbeitskreise über das Lesen poetischer Texte sowie über das Rhythmusgefühl in Musik und Tanz.

Die ECEM ist auch eine Messe für neue technische Entwicklungen, auf der die wichtigsten Hersteller vertreten sind. Systeme für die Messung von Blickbewegungen werden immer zuverlässiger und preiswerter, so dass eine Nutzung in vielen Bereichen der Gesellschaft zu erwarten ist. Das reicht von Arztpraxen über die Tätigkeit im Warenlager bis zur Spielekonsole.

„Die Wissenschaft liefert die Grundlagen für solche Entwicklungen, muss sich aber auch für einen sinnvollen Einsatz zum Wohl der Anwender einsetzen“, so Prof. Radach.

Bei der Tagung gibt es neben einer starken Grundlagenforschung auch viele Beiträge zu Themen wie Emotionen, soziale Kooperation und kulturelle Vielfalt in Ausdruck und Wahrnehmung. Erkenntnisse aus der Psychologie und Informatik werden immer häufiger in praktische Anwendungen umgesetzt, wie die Steuerung von autonomen Fahrzeugen oder die Behandlung von Lesestörungen. Neue Trends in der Forschung zeigen sich vor allem auch in den „Postersitzungen“, in denen meist Doktoranden ihre Projekte vorstellen.

Weitere Informationen:

http://ecem2017.uni-wuppertal.de/

Dr. Maren Wagner | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics