Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste internationale Tagung zur Metaorganismus-Forschung in Kiel

09.06.2016

Konferenz des SFB 1182 holt weltweit führende Expertinnen und Experten für Wirts-Bakterien-Beziehungen an die CAU

Seit Mittwoch, 8. Juni, läuft das internationale Kick off-Meeting des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1182 „Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) – und damit die erste große wissenschaftliche Tagung des noch jungen Verbundforschungsprojekts.

Bis einschließlich Freitag haben die international führenden Expertinnen und Experten der Metaorganismus-Forschung und insgesamt über 150 Fachkolleginnen und -kollegen im Wissenschaftszentrum Kiel die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand ihrer Forschungen zu den Wechselwirkungen menschlicher, tierischer und pflanzlicher Wirtsorganismen mit besiedelnden Bakteriengemeinschaften auszutauschen.

Das seit Anfang 2016 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit rund 10 Millionen Euro geförderte Verbundforschungsprojekt SFB 1182 unter der Leitung von Thomas Bosch, Professor für Zell- und Entwicklungsbiologie an der CAU, ist einzigartig in Deutschland: Erstmals auf nationaler Ebene erschließt es das neuartige und revolutionäre wissenschaftliche Feld der Metaorganismus-Forschung. Damit bildet es eine tragende Säule des Forschungsschwerpunkts „Kiel Life Science“ an der CAU.

Die Betrachtung von Lebewesen und Mikroben als funktionale Einheit birgt insbesondere das Potenzial, schwerwiegende Umwelterkrankungen künftig besser bekämpfen zu können. Die Erforschung des Metaorganismus wird zum Beispiel verbesserte Therapien für verschiedene Krankheiten von chronischen Entzündungen bis hin zu Krebs ermöglichen.

„Unsere erste Konferenz richtet den Fokus der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft auf Kiel: An der CAU wird auf höchstem Niveau das Zusammenspiel von Organismen und Bakteriengesellschaften und seine Konsequenzen für die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze erforscht. Das innovative und disziplinübergreifende Forschungskonzept des SFB 1182 trägt fundamental dazu bei, die Landeshauptstadt in der Gemeinschaft international bedeutender Wissenschaftsstandorte zu verankern“, hebt Bosch hervor.

In insgesamt acht thematischen Blöcken an den drei Tagen geht es unter anderem um die Rolle der Organismus-Bakterien-Beziehungen in der Entstehung von Krankheiten, die Entwicklung neuartiger wissenschaftlicher Methoden oder die Zukunftsperspektiven und Potenziale des neuartigen Forschungsgebiets.

Einen Höhepunkt und ungewöhnlichen Abschluss der Tagung bildet der Vortrag des Berliner Professors Rainer W. Ernst, Architekt und ehemaliger Präsident der Muthesius Kunsthochschule Kiel (MKH), der seine künstlerische Perspektive auf die räumliche Dimension des Metaorganismus darstellen wird. „Das Faszinierende am neuen Sonderforschungsbereich ist die Möglichkeit zur Grenzüberschreitung.

Althergebrachte Disziplinen in Biologie und Medizin werden hier in Kiel neu gedacht und in einer holistischen Sichtweise vereint. Das öffnet den Blick für eine vollständig neue Betrachtung von Gesundheit und Krankheit, zum Beispiel mit den Augen der Kunst, und macht dieses Konzept einzigartig“, unterstreicht Ernst seinen Eindruck des neuen Sonderforschungsbereichs.

Insgesamt erstreckt sich das Programm des Kick off-Meetings auf insgesamt rund 30 Vorträge von Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern und Kieler Forschenden. Neben der umfassenden Darstellung des aktuellen Forschungsstandes dient die Tagung weiterhin dazu, das richtungsweisende interdisziplinäre Forschungskonzept des SFB 1182 mit seinen 13 Teilprojekten der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft vorzustellen.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Berichterstattung und zur Teilnahme am Programm des Kick Off-Meetings des SFB 1182 eingeladen. Für Gespräche mit den englischsprachigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern steht eine Dolmetscherin bereit.

Bildmaterial steht zum Download bereit:

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-1.jpg
Noch bis Freitag findet die erste internationale Konferenz des SFB1182 „Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“ an der CAU statt.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-2.jpg
Prof. Thomas Bosch, Sprecher des SFB 1182, begrüßt die internationalen Expertinnen und Experten der Metorganismus-Forschung an der Uni Kiel.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-3.jpg
Prof. Stefan Schreiber, Sprecher des Exzellenzclusters Entzündungsforschung, betont die Potenziale der Metaorganismus-Forschung für die Medizin.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-4.jpg
Mit Prof. Eugene Rosenberg von der Universität Tel Aviv spricht einer der Pioniere der Metaorganismus-Forschung bei der Kieler Tagung.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-5.jpg
Dr. Ilana-Rosenberg, ebenfalls von der Universität Tel Aviv, trieb gemeinsam mit ihrem Mann das Hologenom-Konzept der Evolution voran.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

http://www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-194-6.jpg
Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bei der Tagung im Wissenschaftszentrum Kiel vertreten.
Foto: Christian Urban, Universität Kiel

Kontakt:
Prof. Thomas Bosch,
Sprecher SFB 1182
„Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“, CAU Kiel
Tel.: 0431-880-4170
E-Mail: tbosch@zoologie.uni-kiel.de

Weitere Informationen:

Sonderforschungsbereich 1182 „Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“, CAU Kiel: www.metaorganism-research.com

Forschungsschwerpunkt „Kiel Life Science“, CAU Kiel: www.kls.uni-kiel.de

Weitere Informationen:

http://www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2016-194-metaorganismus-ko...

Dr. Boris Pawlowski | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Natürlich intelligent
19.10.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics