Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018

1400 internationale Ökonomie-Experten diskutieren aktuelle Entwicklungen und Trends / Die Konferenz zählt weltweit zu den größten Kongressen der Volkswirtschaftslehre

Presseeinladung
EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
1400 internationale Ökonomie-Experten diskutieren aktuelle Entwicklungen und Trends / Die Konferenz zählt weltweit zu den größten Kongressen der Volkswirtschaftslehre


Vom 27. bis 31. August 2018 findet an der Universität zu Köln der jährliche Kongress der European Economic Association (EEA) und der Econometric Society – European Meeting (ESEM) statt, der zu den weltweit größten Kongressen der Volkswirtschaftslehre zählt. Mehr als 1.400 Wirtschaftswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen aus der ganzen Welt haben sich für den Kongress angemeldet, um die neuesten Forschungsergebnisse vortragen sowie über ökonomische Trends diskutieren zu können.
Einige der Themen sind:

  • Welche Auswirkungen hat die Geldpolitik der EZB auf die Stabilität der Banken und Finanzmärkte?
  • Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich aus den neuen technischen Möglichkeiten großer Daten- und Digitalmärkte?
  • Welche Bedeutung und welchen Einfluss haben die Massenmedien auf Politik und Wirtschaft?
  • Ist Europa eine optimale politische Union?
  • Wie glaubwürdig ist Forschung?

Termin:
Montag, 27. August bis Freitag, 31. August
Campus Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz

Professor Dr. Felix Bierbrauer, Sprecher der Ökonomen an der Universität zu Köln freut sich, den Kongress in diesem Jahr auf dem Campus ausrichten zu dürfen: „Wir sind gespannt auf den EEA-ESEM-Kongress, der internationale Forscherinnen und Forscher in Köln zusammenführt. Dies sehen wir als weitere Bestätigung, die Region Köln/Bonn als herausragenden Forschungsstandort in der Volkswirtschaftslehre zu etablieren.“

Als wichtiger Schritt wurde hierfür im letzten Jahr mit den Bonner Volkswirtschaftlern das gemeinsame Reinhard Selten Institut gegründet. Dieses Institut wird mit der Lunch-Session zu „New Challenges, New Tools and New Objectives for Market Design and Public Policy“ auch einen inhaltlichen Schwerpunkt des Kongresses setzen, der die Thematik des Exzellenzclusters widerspiegelt, das die Universitäten Köln und Bonn geplant haben.

Sponsoren aus der Region, das IZA Institute of Labor Economics, die Kreissparkasse Köln und die Sparkasse KölnBonn, haben ein attraktives Rahmenprogramm möglich gemacht.
Um mit den Wissenschaftler/innen ins Gespräch zu kommen, besteht für Journalist/innen die Möglichkeit, am Kongress als Besucher zu teilzunehmen.

Neben der Teilnahme an den Vorträgen können Sie sich für Gespräche oder Vor-/Nachbereitungen in den separaten Presseraum zurückziehen.

Melden Sie sich dazu bitte an unter: dscheu@wiso.uni-koeln.de

Inhaltlicher Kontakt:
Raphael Flore
Center for Macroeconomic Research
+49 221 470-2689
flore@wiso.uni-koeln.de

Presse und Kommunikation:
Robert Hahn
+49 221 470-2396
r.hahn@verw.uni-koeln.de

Weitere Informationen:
www.wiso.uni-koeln.de/de/forschung/eea-esem-2018 
Facebook: https://www.facebook.com/EEAESEMCologne/
Twitter: @EEAESEMCologne

Gabriele Meseg-Rutzen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Finanzmärkte Geldpolitik IZA Macroeconomic Volkswirtschaftslehre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien
15.02.2019 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München
15.02.2019 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics