Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dreiteilige Veranstaltungsreihe 'dena-Dialog regional' gemeinsam mit DBU

13.04.2010
Termine in Bamberg, Duisburg, Berlin - Energetische Haussanierung im Fokus

Gebäudesanierung wirkungsvoll und energetisch sinnvoll - ein Anliegen, das viele Hausbesitzer beschäftigt. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die bundesweite Info- und Klimakampagne der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) "Haus sanieren - profitieren" nehmen sich erstmals gemeinsam in einer Kooperation der Thematik an und informieren über die Möglichkeiten energieeffizienten Sanierens.

In ihrer etablierten Veranstaltungsreihe 'dena-Dialog regional' bietet die Energieagentur Experten aktuelle Fachinformationen zu gesetzlichen Anforderungen und zum energieeffizienten Bauen und Sanieren und erläutert sie auch an Referenzobjekten vor Ort. Die DBU-Kampagne wird an den drei Veranstaltungstagen mit Infoständen und Vorträgen präsentiert. Geplante Termine: 6. Mai in Bamberg, 10. Juni in Duisburg und 16. September in Berlin.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Architekten, Bauingenieure und Energieberater, die an der Sanierung von Gebäuden beteiligt sind. Die Auftaktveranstaltung mit dem thematischen Schwerpunkt erneuerbare Energien und deren Förderung findet am 6. Mai in Bamberg statt.

Dort wird die DBU-Kampagne "Haus sanieren - profitieren" Besuchern in dem Vortrag "Energieeffizienz und erneuerbare Energien mit dem Handwerk" vorgestellt. Zusätzlich liegen am Veranstaltungstag Broschüren und Infomaterialien aus. Herzstück der DBU-Initiative ist ein Energie-Check, der von geschulten Handwerkern kostenlos bei den Hausbesitzern durchgeführt wird. Er bietet einen Gesamtüberblick über den energetischen Zustand eines Hauses. Wie erfolgreich die Kampagne ist, zeigte eine Hausbesitzerbefragung des Marktforschungsunternehmens "Produkt + Markt". Demnach investierten Hausbesitzer im Jahr 2009 nach dem kostenlosen Energie-Check bereits 840 Millionen Euro, um ihre Immobilien fit für die Zukunft zu machen.

Ein weiterer Termin ist am 10. Juni in Duisburg geplant. Auch hier stehen tiefer gehende Informationen über energetische Gebäudesanierungen im Fokus. Abgeschlossen wird die Tagungsreihe am 16. September in Berlin. Dann wird zusätzlich über den Energieausweis informiert. Ein Bauteam, bestehend aus Architekten, Planern und Handwerkern, stellt Interessierten nach jeder Tagung Bau-Objekte aus der Praxis vor.

"Mit unserer Teilnahme an der Reihe wollen wir unserem großen Netzwerk aus Handwerkern und Handwerksorganisationen vor Ort ein interessantes Instrument zum Austausch bieten. Durch die Vernetzung der Gewerke übergreifenden Bauteams haben es später auch die Hausbesitzer leichter, fundierte Leistungen abzurufen", sagt Stefan Rümmele, Projektleiter von "Haus sanieren - profitieren". Seit mehr als vier Jahren bilden die "dena-Dialog"-Reihen eine Plattform für Fachpublikum in Bezug auf praxisbezogenes Wissen rund um das energetisch hochwirkungsvolle Bauen bei der Modernisierung und im Neubau sowie zum Energieausweis. "Wir treten mit unseren Programmen direkt an regionale und kommunale Experten heran. Bei den Tagungen erhalten die Teilnehmer aktuelles Fachwissen und können sich über eigene Projekte und Erfahrungen austauschen", beschreibt Thomas Drinkuth von der dena das erfolgreiche Konzept.

Mehr als 9.900 Handwerker sind im Rahmen der DBU-Klimakampagne "Haus sanieren - profitieren" inzwischen bundesweit geschult und können ihren Kunden den kostenlosen Energie-Check anbieten. In einem Farbschema von rot bis grün werden die einzelnen Gebäudeteile bewertet. Damit aber nicht genug: Wie es schrittweise weitergehen könnte - das können Hausbesitzer im Anschluss an den Energie-Check in einer DBU-Broschüre nachlesen. Wer Interesse an dem unverbindlichen Service hat, findet geschulte Handwerker in der Nähe unter www.sanieren-profitieren.de.

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist über ein Onlineformular unter www.zukunft-haus.info/veranstaltungen sowie per Fax möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.sanieren-profitieren.de
http://www.zukunft-haus.info/veranstaltungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung trifft Energiewende
15.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor
15.10.2019 | HBC Hochschule Biberach

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: An ultrafast glimpse of the photochemistry of the atmosphere

Researchers at Ludwig-Maximilians-Universitaet (LMU) in Munich have explored the initial consequences of the interaction of light with molecules on the surface of nanoscopic aerosols.

The nanocosmos is constantly in motion. All natural processes are ultimately determined by the interplay between radiation and matter. Light strikes particles...

Im Focus: Shaping nanoparticles for improved quantum information technology

Particles that are mere nanometers in size are at the forefront of scientific research today. They come in many different shapes: rods, spheres, cubes, vesicles, S-shaped worms and even donut-like rings. What makes them worthy of scientific study is that, being so tiny, they exhibit quantum mechanical properties not possible with larger objects.

Researchers at the Center for Nanoscale Materials (CNM), a U.S. Department of Energy (DOE) Office of Science User Facility located at DOE's Argonne National...

Im Focus: Neuer Werkstoff für den Bootsbau

Um die Entwicklung eines Leichtbaukonzepts für Sportboote und Yachten geht es in einem Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Mittelhessen. Prof. Dr. Stephan Marzi vom Gießener Institut für Mechanik und Materialforschung arbeitet dabei mit dem Bootsbauer Krake Catamarane aus dem thüringischen Apolda zusammen. Internationale Kooperationspartner sind Prof. Anders Biel von der schwedischen Universität Karlstad und die Firma Lamera aus Göteborg. Den Projektbeitrag der THM fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand mit 190.000 Euro.

Im modernen Bootsbau verwenden die Hersteller als Grundmaterial vorwiegend Duroplasten wie zum Beispiel glasfaserverstärkten Kunststoff. Das Material ist...

Im Focus: Novel Material for Shipbuilding

A new research project at the TH Mittelhessen focusses on the development of a novel light weight design concept for leisure boats and yachts. Professor Stephan Marzi from the THM Institute of Mechanics and Materials collaborates with Krake Catamarane, which is a shipyard located in Apolda, Thuringia.

The project is set up in an international cooperation with Professor Anders Biel from Karlstad University in Sweden and the Swedish company Lamera from...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2019

14.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Sensorschleuse Argus von dormakaba mit ICONIC Award 2019 ausgezeichnet

15.10.2019 | Förderungen Preise

Rezeptorkomplexe am Fließband

15.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Quantenbits ins Glasfasernetz bringen: Start des Projekts QFC-4-1QID

15.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics