Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017

Studentische IT-Konferenz zu Java-Programmierung an der HTWK Leipzig

Anfang April 2016, also fast genau vor einem Jahr, waren die so genannten „Panama Papers“ in aller Munde – eine Datenbank auf Basis vertraulicher Dokumente über Steuer- und Geldwäschedelikte eines panamaischen Dienstleisters, die gleichzeitig in knapp 80 Ländern durch Journalisten enthüllt wurden. Für die Untersuchung dieses größten Lecks einer Geldwäschefirma war unter anderem auch die Graphendatenbank Neo4j genutzt worden.


Im Nieper-Bau der HTWK Leipzig findet das JUG Saxony Camp statt.

Foto: Johannes Ernst/HTWK Leipzig

Beim ersten JUG Saxony Camp am Freitag, dem 31. März an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wird der Vortrag zu den Hintergründen der „Panama Papers“ aus IT-Sicht von Michael Hunger („Neo Technology“, Schweden/USA) sicherlich ein Highlight werden. Michael Hunger wird demonstrieren, wie solch große Datenmengen wie bei den „Panama Papers“ in einem Graph modelliert, importiert und abgefragt werden können (Beginn 17.15 Uhr).

Das JUG Saxony Camp ist die erste IT-Konferenz für Studierende im Leipziger Raum. Die Veranstaltung bietet den Studierenden nicht nur eine optimale Plattform zum Wissensaustausch mit Blick in die Praxis, sondern auch die Möglichkeit, Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen.

Am Vormittag des Camps können sie an drei Workshops zu den Themen „Agile Softwareentwicklung“, „Graphendatenbanken“ und „Web-Applikationen mit Spring Boot“ teilnehmen und sich mit erfahrenen Trainern austauschen.

„Wir bieten nicht nur Vorträge, sondern auch professionelle Schulungen als Workshops an. Eine gute Gelegenheit für die Studierenden, sich selbst auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu sammeln“, so Prof. Karsten Weicker von der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, der das JUG Saxony Camp seitens der HTWK Leipzig organisiert.

Ihn freut besonders, dass aus einer gemeinsamen Vortragsreihe mit dem JUG Saxony e.V. an der HTWK nun eine Veranstaltung geworden ist, die ganz auf die Bedürfnisse der Studierenden zugeschnitten ist.

Nach den Workshops folgt ein breit gefächertes Vortragsprogramm. Referenten aus namhaften Unternehmen präsentieren ihr Knowhow in aktuellen Technologien und aus eigenen Projekten. Aber auch zwei Masterstudenten der Informatik und zwei Absolventen der HTWK Leipzig geben einen Einblick in die technologischen Erkenntnisse bei ihren Arbeitgebern oder in ihren Graduierungsarbeiten.

Das JUG Saxony Camp findet am 31. März 2017 von 9 bis 18 Uhr im Nieper-Bau der HTWK Leipzig statt (Karl-Liebknecht-Straße 134, 04277 Leipzig).

Veranstalter sind die HTWK Leipzig und der JUG Saxony e.V. in Kooperation mit der Regionalgruppe Leipzig der Gesellschaft für Informatik e.V.

Die Teilnahme am Camp ist für Studierende kostenlos, eine Anmeldung über die Konferenzwebseite jedoch zwingend erforderlich. Insgesamt gibt es 160 Plätze. Medienvertreter - ebenfalls mit Anmeldung - sind herzlich willkommen.

Hintergrund
Die Java User Group Saxony (JUG Saxony; Nutzergruppe der Programmiersprache Java in Sachsen) organisiert jährlich 12 bis 16 kostenfreie Vortragsabende zu Themen rund um den Java-Bereich, aber auch zu angrenzenden Themen und den neusten Trends und Technologien ansässiger IT-Unternehmen. Der JUG Saxony e.V. wurde im Mai 2015 gegründet. Dahinter stehen – neben engagierten Einzelpersonen – auch regionale IT-Unternehmen. Ziel ist es, der regionalen Java-Community eine Plattform zum Wissensaustausch und zum Networking zu bieten. Das Publikum ist breit gefächert – von Studierenden über Entwickler und Wissenschaftler bis hin zu Projekt- und Entwicklungsleitern. Wissenschaft und Wirtschaft sollen vereint und den Studierenden soll die Möglichkeit geboten werden, neben dem Studium in die Praxis zu schnuppern und zu netzwerken.

Weitere Informationen:

https://leipzig.jugsaxony.camp/

Franka Platz | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wiegende Halme auf den Designers‘ Open
23.10.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht 13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«
22.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Abbau von Magnesiumlegierung auf der Nanoskala beobachtet

Erstmals konnten ETH-​Forscherinnen und Forscher die Korrosion von Magnesiumlegierungen für biomedizinische Anwendungen auf der Nanoskala beobachten. Dies ist ein wichtiger Schritt, um bessere Vorhersagen darüber zu treffen, wie schnell Implantate im Körper abgebaut werden und so massgeschneiderte Implantatwerkstoffe entwickelt werden können.

Magnesium und seine Legierungen halten vermehrt Einzug in die Medizin: einerseits als Material für Implantate in der Knochenchirurgie wie Schrauben oder...

Im Focus: Researchers watch quantum knots untie

After first reporting the existence of quantum knots, Aalto University & Amherst College researchers now report how the knots behave

A quantum gas can be tied into knots using magnetic fields. Our researchers were the first to produce these knots as part of a collaboration between Aalto...

Im Focus: Hohlraum vermittelt starke Wechselwirkung zwischen Licht und Materie

Forschern ist es gelungen, mithilfe eines mikroskopischen Hohlraumes eine effiziente quantenmechanische Licht-Materie-Schnittstelle zu schaffen. Darin wird ein einzelnes Photon bis zu zehn Mal von einem künstlichen Atom ausgesandt und wieder absorbiert. Das eröffnet neue Perspektiven für die Quantentechnologie, berichten Physiker der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift «Nature».

Die Quantenphysik beschreibt Photonen als Lichtteilchen. Will man ein einzelnes Photon mit einem einzelnen Atom interagieren lassen, stellt dies aufgrund der...

Im Focus: A cavity leads to a strong interaction between light and matter

Researchers have succeeded in creating an efficient quantum-mechanical light-matter interface using a microscopic cavity. Within this cavity, a single photon is emitted and absorbed up to 10 times by an artificial atom. This opens up new prospects for quantum technology, report physicists at the University of Basel and Ruhr-University Bochum in the journal Nature.

Quantum physics describes photons as light particles. Achieving an interaction between a single photon and a single atom is a huge challenge due to the tiny...

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wiegende Halme auf den Designers‘ Open

23.10.2019 | Veranstaltungen

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungen

Serienfertigung von XXL-Produkten: Expertentreffen in Hannover

22.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Abbau von Magnesiumlegierung auf der Nanoskala beobachtet

23.10.2019 | Materialwissenschaften

Wiegende Halme auf den Designers‘ Open

23.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Kosmischer Staub auf Ballonfahrt – Experiment zur Planetenentstehung

23.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics