Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Erde im Fokus – Jahrestagung der Geophysik bietet spannende Einblicke in unseren Heimatplaneten

04.03.2016

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster erwartet mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland anlässlich der 76. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG).

Von der Erdoberfläche bis zum Erdkern sind es über 6700 km – diese enorme Distanz gilt es zu durchleuchten, um zu verstehen, wie sich die Vorgänge in der Tiefe auf die Oberfläche und damit auf unser Leben auswirken. Erdbeben, Vulkane, Tsunamis – ebenso wie viele Ressourcen, die wir nutzen – sind das Ergebnis geodynamischer Prozesse innerhalb unseres Planeten.

Diese Vorgänge stehen im Fokus der 76. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG), die vom 14.-17. März 2016 im Naturwissenschaftlichen Zentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität stattfindet. Die diesjährige Tagung richtet den Blick aber nicht nur ins Erdinnere, sondern auch auf unser Sonnensystem.

Somit befassen sich die Schwerpunktthemen der Jahrestagung in Münster neben der Struktur und Dynamik unseres Planeten auch mit dem Einfluss des Weltraumwetters. Diese Themen werden durch internationale Experten im Rahmen von Plenarvorträgen in Münster vertieft.

Professorin Miaki Ishii von der Universität Harvard ist eine international renommierte Seismologin, die sich mit der internen Struktur der Erde beschäftigt. Ihre Kollegen Professor Michel Campillo aus Grenoble und Professor Andreas Fichtner aus Zürich sind neuen Ansätzen zu Abbildungsverfahren des Untergrundes auf der Spur. Den Einfluss von magnetischen Stürmen im Weltraum auf unser Elektrizitätssystem nimmt Dr. Antti Pulkkinen von der NASA in Greenbelt, USA unter die Lupe.

„Damit deckt die Tagung das gesamte Spektrum der Geophysik ab und bietet einen breiten Einblick in die verschiedenen Forschungsrichtungen. Dies bietet gerade auch jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die vielseitigen Forschungsansätze und vor allem über die gesellschaftliche Relevanz der Forschung“, berichtet das Mitglied der Tagungsleitung Professorin Christine Thomas. „Wir freuen uns auf über 500 wissenschaftliche Präsentationen. Insbesondere den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern bietet die Jahrestagung eine optimale Möglichkeit, um ihre Arbeiten der breiten Fachgemeinde zu präsentieren“.

Die Tagung bezieht die Öffentlichkeit aktiv in die Forschungspräsentationen mit ein: Am 15. März 2016 um 20:00 Uhr spricht Professor Dr. Karl-Heinz Glaßmeier, Leiter des Instituts für Geophysik und extraterrestrische Physik der TU Braunschweig, im Rahmen eines öffentlichen Vortrages zum Thema „Rosettas Reise an den Anfang unserer Zeit". Er berichtet von der Mission der Raumsonde Rosetta zum Kometen Churyumov-Gerasimenko. Der Vortrag richtet sich ausdrücklich auch an die interessierte Bevölkerung (Hörsaal H1, Schlossplatz 46).

Die 76. DGG-Tagung erfolgt gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Extraterrestrische Forschung und dem Fachverband Extraterrestrische Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und wird vom Institut für Geophysik der Westfälischen Wilhelms-Universität ausgerichtet. Das wissenschaftliche Programm beginnt am Montag, den 14. März 2016 um 08:00 Uhr und wird flankiert von der Eröffnungsveranstaltung ab 15:30 Uhr im Hörsaal 1 des Physikalischen Instituts.

Im Anschluss an die diesjährige DGG-Jahrestagung wird am Freitag, den 18. März 2015 ein gemeinsamer Workshop der DGG und der European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) zum Thema "Deep Mineral Exploration: Chasing Both Land and Sea Deposits" stattfinden. Während des Workshops werden aktuelle Vorträge zu Explorationsstudien und Ressourcen präsentiert.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Prof. Dr. Heidrun Kopp, DGG-Komitee Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 0431 / 600-2334, E-Mail: hkopp@geomar.de)
Prof. Dr. Christine Thomas, Institut für Geophysik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Tel. 0251 / 83-33591, E-Mail: tine@earth.uni-muenster.de)

Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft (DGG) wurde 1922 von einer Gruppe von Wissenschaftlern um den Seismologen Emil Wiechert in Leipzig gegründet. Sie hat heute rund 1.200 Mitglieder in über 30 Ländern weltweit. Derzeitiger Präsident der DGG ist Professor Michael Weber vom GeoForschungszentrum Potsdam.

Eine gemeinsame Pressemitteilung der DGG und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Weitere Informationen:

Internetseite der Tagung und ausführliches Tagungsprogramm http://www.dgg-2016.de
Deutsche Geophysikalische Gesellschaft http://www.dgg-online.de
Westfälische Wilhelms-Universität Münster http://www.uni-muenster.de

Prof. Dr. Heidrun Kopp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics